Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230145 SE Vermittlung von Forschungsergebnissen an die Medien (2023W)

Wissenschaftskommunikation

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

  • Montag 02.10. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
  • Montag 16.10. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
  • Montag 30.10. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
  • Montag 13.11. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
  • Montag 27.11. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
  • Montag 11.12. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
  • Montag 15.01. 13:15 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Damit die Soziologie eine ihrer Aufgaben erfüllen und zur Selbstreflexion der Gesellschaft beitragen kann, müssen Forschungsergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit bekannt werden. Dies erfolgt meist über die Massenmedien. Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dass sich Studierende Wissen und Fähigkeiten für die Wissenschaftskommunikation, also für die Vermittlung von soziologischen Forschungsergebnissen an die Medien, aneignen.
Im Einzelnen geht es um die Recherche, Aufbereitung und Zusammenfassung von Forschungsergebnissen, um die Formulierung von Presseaussendungen und die Organisation von Mediengesprächen.
Die Lehrveranstaltung wird in Kooperation mit "Diskurs. Das Wissenschaftsnetz" (www. diskurs-wissenschaftsnetz.at) abgehalten, das seit einigen Jahren wissenschaftliche Inhalte an Massenmedien vermittelt. Dadurch können Studierende die Praxis der Wissenschaftskommunikation kennenlernen.
In der ersten Phase der Lehrveranstaltung wird der Dialog zwischen Soziologie und Öffentlichkeit anhand von Literatur bearbeitet.
In der zweiten Phase sind die Studierenden aufgerufen, aktuelle Forschungsergebnisse zu recherchieren, die sich für die Wissenschaftskommunikation besonders eignen.
In einer dritten Phase werden die Forschungsergebnisse aufbereitet und in Formate der Wissenschaftskommunikation umgesetzt. Zugleich wird den Studierenden Einblick in die Medienarbeit von "Diskurs. Das Wissenschaftsnetz" geboten.
Schließlich kann abhängig vom Interesse der Forscher*innen, von der Aktualität des Themas und der Qualität der Arbeiten eine tatsächliche Vermittlung an die Medien unter Einbeziehung der Forscher*innen erfolgen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilt werden:
Anwesenheit, Mitarbeit inkl. vorbereitendes Lesen der Literatur, Hilfeleistung für Kolleg*innen
Rechercheergebnisse
Wissenschaftliche Qualität der Aufbereitung von Forschungsergebnissen
Umsetzung der Inhalte in Formate der Wissenschaftskommunikation
Reflexionsbericht

Hinweis der SPL Soziologie:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.

Die Verwendung von KI-Tools (z. B. ChatGPT) für die Produktion von Texten ist nur dann erlaubt, wenn dies von der Lehrveranstaltungsleitung ausdrücklich gefordert wird (z. B. für einzelne Arbeitsaufgaben).

Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung ein "Notenrelevantes Gespräch" (Plausibilitätsprüfung) der abgegebenen schriftlichen Arbeit vorsehen, das erfolgreich zu absolvieren ist.

Alle Studierenden, die einen Lehrveranstaltungsplatz erhalten haben, sind zu beurteilen, sofern sie sich nicht zeitgerecht abgemeldet haben oder unverzüglich nach Wegfall des Hindernisses einen wichtigen Grund für die Nichtdurchführung der Abmeldung glaubhaft machen.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann d* Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden.
Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich zu stellen. Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und entsprechend erfasst.
Dies uns weitere Bestimmungen finden sie im studienrechtlichen Satzungsteil: https://satzung.univie.ac.at/studienrecht/.

Wenn Sie eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben und sich für einen vierten Antritt anmelden wollen, kontaktieren Sie bitte die StudienServiceStelle Soziologie (vgl: Zusatzinformation "Dritte Wiederholung bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen" https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313)

Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, Mitarbeit inkl. vorbereitendes Lesen der Literatur, Hilfeleistung für Kolleg*innen (15%)
Rechercheergebnisse (20%)
Wissenschaftliche Qualität der Aufbereitung von Forschungsergebnissen (30%)
Umsetzung der Inhalte in Formate der Wissenschaftskommunikation (20%)
Reflexionsbericht (15%)

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltungsliteratur

Forschungsberichte und Publikationen, die für die Wissenschaftskommunikation ausgewählt werden

Literatur

Michael Burawoy (2015): Public Sociology - Öffentliche Soziologie gegen Marktfundamentalismus und globale Ungleichheit, Weinheim: Beltz Juventa.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

Letzte Änderung: Mi 20.09.2023 16:28