Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230152 VO Ringvorlesung: Public Health und Krankenbehandlung in der COVID-19 Pandemie (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 14.10. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 21.10. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 28.10. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 04.11. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 11.11. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 18.11. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 25.11. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 02.12. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 09.12. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 16.12. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 13.01. 16:30 - 18:00 Digital
Donnerstag 20.01. 16:30 - 18:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Ringvorlesung soll einen Einblick in das komplexe und diverse Feld gesundheits- und medizinsoziologischer Berufstätigkeit geben, um wissenschaftliche und berufliche Orientierung bzw. Fokussierung im und nach dem Masterstudium zu geben Die Lehrveranstaltung bietet einen Überblick soziologischer Perspektiven auf wichtige Bereiche der Krankenbehandlung und der Public Health. Eingeladen werden soziologische ExpertInnen, die in Forschung, Planung und Verwaltung primär in Österreich tätig sind, aber auch Erfahrungen über das europäische und internationale Umfeld teilen können.
Dabei werden sowohl erfahrene ExpertInnen mit viel Überblick, teilweise in Leitungsfunktionen, als auch jüngere WissenschaftlerInnen in frühen und mittleren Phasen Ihrer Berufskarrieren eingeladen. Damit soll den Studierenden ein Einblick in die zu erwartenden Realitäten dieser Berufsfelder ermöglicht werden.
Die Vorträge der ExpertInnen liefern einen Einstieg in deren Arbeitsgebiet (inhaltlich-wissenschaftliche Perspektiven und organisationaler Kontext). In einem zweiten Schritt sind die ReferentInnen zu einer aktuellen Reflexion ihrer Erfahrungen in der Corona Pandemie eingeladen. Dabei wird es sowohl um inhaltliche Beiträge der Soziologie zu einem besseren Verständnis bestimmter Aspekte der Pandemie gehen als auch um ein Verständnis deren Impact auf die normale Tätigkeit .
Ausgewählte Texte und Präsentationen werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.
Die Lehrveranstaltungsleitung übernimmt die Moderation der Gastvorträge und wird für eine angemessene Sequenzierung von Vortrag und Diskussionsmöglichkeiten sorgen.
In Abhängigkeit von der aktuellen Pandemie-Situation im Herbst ist der Einbau von bis zu 3 Hybrid-Einheiten in das ansonsten prinzipiell digital angelegte Design geplant.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zentrales Instrument ist eine schriftliche Abschlussprüfung in Form von Mini-Essays
Weiters werden für aktive TeilnehmerInnen Möglichkeiten eingebaut, Punkte über optionale Zwischenprüfungen vorweg zu erwerben.

Hinweis der SPL Soziologie:
Eine erschlichene Leistung (Plagiat, Schummeln etc.) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen (Eintragung eines X) und zählt als Prüfungsantritt.

Je nach Prüfungsmethode, kann im Zuge der Beurteilung die Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen.

Vierter Prüfungsantritt (kommissionelle Wiederholungsprüfung):
Wenn Sie eine nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben, ist eine persönliche Anmeldung zum vierten Prüfungsantritt, bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin, in der StudienServiceStelle Soziologie erforderlich (https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313).

Informationen zu digitalen Prüfungen: https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestvoraussetzung für eine positive Bewertung ist das Erreichen von 50% der bei der Abschlussprüfung erreichbaren Maximalpunkte
Erwartet wird ein Grundverständnis von wissenschaftlichen Herangehensweisen und Standards bzw. ein Verständnis soziologischer Theorien und Methoden auf Masterstudium-Niveau.

Prüfungsstoff

Inhalt der PowerPoint Präsentationen unterfüttert mit einer grundlegenden wissenschaftliche Referenz (Artikel oder Kapitel) pro Vorlesungseinheit.
Die Lehrveranstaltungsleitung behält sich eine weitere Einschränkung das Prüfungsstoffs (bei Bedarf) vor.

Literatur

Basisliteratur
· Forster, R, Krajic, K.: Gesundheit und Medizin. In: Flicker, E., Parzer, M. Forschungs- und Anwendungsfelder der Soziologie. Facultas-Verlag 2020; S. 134-148.
· Weitere Literatur wird am Beginn der Lehrveranstaltung und im Verlauf der Vorträge bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

Letzte Änderung: Mi 16.02.2022 14:49