Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

230172 SE work and care (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Lehrende: Iren Bischofberger

Freitag 12.06. 09:45 - 18:15 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Samstag 13.06. 08:00 - 16:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Montag 15.06. 08:00 - 18:15 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden können…
- die Situation von erwerbstätigen pflegenden Angehörigen umfassend beurteilen
- spezifische Herausforderungen für Pflegefachpersonen analysieren, die selber pflegende Angehörige sind (double-duty caregiving)
- Hilfe und Pflege aus geographischer Distanz (distance caregiving) als erwerbsrelevantes Thema analysieren
- eine allparteiliche Haltung aus Arbeitnehmenden- und Arbeitgebendensicht entwickeln
- Empfehlungen für die klinische Praxis herausarbeiten
- Schlüsse ziehen für den Forschungsbedarf zu work & care in Österreich

Inhalte:
1. Seminartag: Einführung in die Rahmenbedingungen der Vereinbarkeit und Lebenswelt von erwerbstätigen pflegenden Angehörigen
2. Seminartag: Spezifische Herausforderung der Doppelrolle von Pflegefachpersonen als pflegende Angehörige (double-duty caregiving); Hilfe und Pflege aus geographischer Distanz (distance caregiving)
3. Seminartag: work & care Fragen und Umsetzung in pflegewissenschaftlicher sowie interdisziplinärer Forschung und Praxis

Methoden:
- Inputreferat LV-Leiterin
- Literaturbearbeitung anhand von Leitfragen
- Moderierte Diskussion
- Elevator Pitch
- Posterpräsentation zur Einschätzung der aktuellen Situation

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanent, d. h. mehrere Teilleistungen ergeben eine Gesamtnote.
- Posterpräsentation plenar am ersten Seminartag (50%)
- Erkenntnisse in Form eines Blog Beitrags (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Bischofberger, I.; Otto, U.; Franke, A.; Schnepp, W. (2017): Pflegebedürftige Angehörige über Landesgrenzen hinweg unterstützen. Erkenntnisse aus zwei Fallstudien. In: PfleGe 22 (1), S. 8493.
Dallinger, U. (1998): Der Konflikt zwischen familiärer Pflege und Beruf als handlungstheoretisches Problem. Zeitschrift für Soziologie 27 (2), S. 94112.
Dixley, A.; Boughey, R, & Herrington, A. (2019): Informal Carers and Employment: Summary Report of a Systematic Review. Department of Work & Pensions. London.
Hoff, A.; Reichert, M.; Hamblin, K.A.; Perek-Bialas, J.; Principi, A. (2014): Informal and formal reconciliation strategies of older peoples’ working carers: the European carers@work project. Vulnerable Groups & Inclusion 5. DOI: 10.3402/vgi.v5.24264.
Jähnke, A.; Liebert-Keller, Y.; Käppeli, A.; van Holten, K.; Bischofberger, I. (2017): «Wachsam? Aber sicher!» Gesundheitsfachpersonen als fachkundige Angehörige und ihre Rolle in der Patientensicherheit. Pflege 30 (6), S. 375386. DOI: 10.1024/1012-5302/a000588.
Martin-Matthews, A. & Phillips, J.: Aging and Caring at the intersection of work and home life blurring the boundaries. Lawrence Erlbaum Associates, London, 2008.
van Holten, K, & Bischofberger, I, (2016): Optimizing co-operation in transnational long-term home care arrangements. In: Filippo Bignami, Vincenzo D'Angelo und Furio Bednarz (Hg.): New Educational Itineraries and Perspectives for Care Professionals. The Innovative Caregivers' Training model as example of strengthening competences, networking and participation. Saarbrücken: Scholar's Press, S. 1927.
Wepf, H,; Kaspar, H.; Otto, U.; Bischofberger, I. & Leu, A. (2017): Betreuende und pflegende Angehörige Präzisierung und Öffnung eines schwierigen Begriffs. Pflegerecht 6 (3), S. 140146.
Webseiten:
https://workingforcarers.co.uk/
www.workandcare.ch
https://www.employersforcarers.org/

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21