Universität Wien FIND

230202 VO EC: Quantitative Datenanalyse II (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 13.10. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 27.10. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 10.11. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 24.11. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 01.12. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 15.12. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 12.01. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 19.01. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 26.01. 10:15 - 12:45 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Regressionsverfahren sind in der quantitativen sozialwissenschaftlichen Forschung von großer Bedeutung. Sie ermöglichen es zu untersuchen, wie sich eine oder mehrere unabhängige (erklärende) Variablen auf eine abhängige Variable auswirken. Beispielsweise lässt sich mit Regressionsverfahren schätzen, wie sich die formale Bildung und Berufserfahrung auf das Einkommen auswirken.
Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Teilnehmer/innen verschiedene Regressionsverfahren, die in den Sozialwissenschaften weit verbreitet sind, näherzubringen. Der Fokus der Lehrveranstaltung liegt auf Regressionsverfahren für nominale, ordinale und metrische abhängige Variablen. Eingegangen wird z.B. auf die lineare sowie die binäre und multinomiale logistische Regression. Die Teilnehmer/innen lernen nicht nur die den Verfahren zugrundeliegenden Logiken kennen, sondern auch, wann welches Verfahren sinnvoll eingesetzt werden kann.
Die Vorlesung ist stark praxisorientiert: Die Studierenden sollen anhand praktischer Beispiele dazu befähigt werden, eigenständig Forschungsfragen mit fortgeschrittenen quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung zu beantworten. Themenvorschläge der Teilnehmer/innen sind jederzeit willkommen und können in die Veranstaltung integriert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Einstündige Klausur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

- Andreß, H.-J., J. A. Hagenaars und S. Kühnel (1997): Analyse von Tabellen und kategorialen Daten: Log-lineare Modelle, latente Klassenanalyse, logistische Regression und GSK-Ansatz.
- Wolf, C. und H. Best (2010): Handbuch der sozialwissenschaftlichen Datenanalyse.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:55