Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

240003 VO Grundlagen sozialwissenschaftlicher Denkweisen (2015S)

Es wird zu dieser Vorlesung ein begleitender E-Learning-Raum zur Verfügung stehen, der am Tag der ersten Einheit (13.3.) freigeschalten wird.

Es ist keine Aufzeichnung (Audio oder Video) von dieser Vorlesung vorgesehen.

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

FR 13.03.2015 13.15-16.30 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4;

FR 17.04.2015 13.15-16.30 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4;

FR 24.04.2015 13.15-16.30 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4

FR 15.05.2015 13.15-16.30 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4;

FR 22.05.2015 13.15-16.30 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4;

FR 12.06.2015 13.15-16.30 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4;

1. Prüfungstermin: FR 26.06.2015 13.15-14.45 Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4;


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der ersten Einheit wird auf Grundlagen der Wissenschaftstheorie eingegangen: Hermeneutik als Verstehens- und Erkenntnisprozess Was ist Theorie? Welche Bedeutung/Funktion hat sie im sozialwissenschaftlichen Forschungs- und Erkenntnisprozess?

In der zweiten Vorlesungseinheit werden die wichtigsten soziologischen Theorien / Termini kurz dargestellt und anhand von Beispielen erläutert.

In den folgenden Vorlesungseinheiten (36) werden ausgewählte soziologische Theorieansätze unter besonderer Berücksichtigung des (u.U. zukünftigen eigenen) Forschungsdesigns und der Forschungspraxis präsentiert und anhand von praktischen Beispielen verdeutlicht:

Dritte Vorlesung: Erleben von Fremdheit: Welche Haltungen dem Fremden, dem Ungewohnten gegenüber können unterschieden werden? (Ortfried Schäffter u. a.). Und wie prägt die spezifische Einstellung gegenüber 'den Anderen' interkulturelle Begegnungen/Dialog auch im Forschungsalltag?

Die Erforschung der Globalisierungsprozesse und deren Auswirkungen steht im Mittelpunkt der vierten Einheit. Soziologische / Sozial- und kulturanthropologische Beiträge zu dieser Forschungsrichtung werden anhand von aktuellen Studien dargestellt.

In der fünften und sechsten Vorlesungseinheit wird auf zentrale Theorien und gesellschaftlichen Analysekonzepte von Pierre Bourdieu (symbolisches Kapital / Habitus / Praxeologie) und Anthony Giddens (Strukturation / Gesellschaftstheorien) und auf ihre Anwendbarkeit in der Forschungspraxis / im Forschungsdesign eingegangen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (1 Stunde) am letzten Vorlesungstermin

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Ziel der Vorlesung ist vorerst die Vermittlung eines allgemeinen Überblicks unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher Theorien. Als Hauptanliegen soll den Studierenden die Fähigkeit vermittelt werden, ausgewählte theoretische Ansätze als notwendiges und produktives Instrumentarium im Rahmen zukünftiger eigener (Feld-)forschungen / Publikationen zu erkennen und diese adäquat und kreativ im Rahmen einer forschungsleitenden Fragestellung umzusetzen.

Prüfungsstoff

Literatur

wird in der 1. Vorlesungseinheit bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39