Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

240004 VO VM7 - Eine von fünf (2021S)

EineR von fünf - Opferschutzorientierte Täterarbeit bei Gewalt an Frauen und Kindern

Die Anmeldung erfolgt über das Med.Campus-System (siehe unten). Mitbelegung an der MedUni nicht vergessen!

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorlesungen: 4.5.; 6.5.; 11.5.; 12.5.; 18.5.; 19.5.; und 20.5. jeweils von 16h-19h s.t. im HS1, Hörsaalzentrum AKH, Medizinischer Universitätscampus, Währinger Gürtel 18-20

Schriftliche Prüfung: 21.5. oder 27.5.

Sollte die Vorlesungsreihe nicht als Präsenzunterricht abgehalten werden können, wird sie ersatzlos gestrichen. (keine Online Veranstaltung)

Weitere Informationen zur Ringvorlesung im VVZ der Med Uni
LV Nr. 304.001 der Med Uni Wien
https://campus.meduniwien.ac.at/med.campus/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=343586


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Im Fokus der diesjährigen Ringvorlesung 'EineR von fünf' stehen die Täter - Männer, die Gewalt gegen Frauen und Kinder ausüben - und dabei im Besonderen die opferschutzorientierte Täterarbeit. An den einzelnen Vorlesungstagen werden verschiedene Formen von Gewalt, Gewaltschutzmaßnahmen, Gewaltpräventionsangebote, Auswirkungen von Geschlechterrollen und Männerbildern sowie Resozialisierungsmaßnahmen für Täter durch Vortragende verschiedenster Institutionen (Kinder- und Männerberatungsstellen, Opferschutzeinrichtungen, Polizei, Volksanwaltschaft, u.a.) erörtert.
Ziele: Die Lehrveranstaltung will Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen dafür gewinnen, sich im Hinblick auf ihre zukünftige berufliche Praxis sowie im wissenschaftlichen Kontext intensiv mit der Gewaltthematik, den Folgen und Konsequenzen für die Täter sowie den für die Betroffenen daraus resultierenden gesundheitlichen und rechtlichen Problemen zu befassen.

Methode: Interaktion Lehrende und Lernende mit medialer Unterstützung (Bildmaterial, Videos)

Vorläufiges Programm:

04.05.2021 VO 1: Einführung in die Thematik: Gewalttätige Männer
06.05.2021 VO 2: Prävention und Unterstützung für Kinder und Jugendliche
11.05.2021 VO 3: Rolle der Beratungsstellen
12.05.2021 VO 4: Medizinische und forensische Aspekte
18.05.2021 VO 5: Strafverfolgung und Haft
19.05.2021 VO 6: Resozialisierungsmaßnahmen
20.05.2021 VO 7: Wann ist ein Mann ein Mann? Männlichkeit im Wandel
21.05. oder 27.05.2021 Prüfung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die LV sowie die dazugehörige Auftaktveranstaltung finden abhängig von den für das Frühjahr gültigen Rahmenbedingungen und Richtlinien für Veranstaltungen statt. Sollte die Vorlesungsreihe nicht als Präsenzunterricht abgehalten werden können, wird sie ersatzlos abgesagt. (kein Online Kurs)

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

VM7

Letzte Änderung: Fr 09.04.2021 14:28