Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

240015 PS Quantitative Forschungsmethoden (2016S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Ebermann , Moodle
2 Kalny , Moodle
3 Hadolt , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 18.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 08.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 15.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 22.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 29.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 06.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 13.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 20.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 27.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 03.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 10.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 17.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 24.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung quantitativer Methoden für EthnologInnen. Einführung in Grundbegriffe quantitativer Verfahren. Statistische Datenquellen. Nach Möglichkeit Einführung in computerunterstützte Datenaufarbeitung und -analyse.
Verständnis grundsätzlicher Fragen und Methoden der deskriptiven Statistik. Lesen und Begreifen quantitativer Aussagen. Beherrschung einfacher deskriptiver Methoden. Graphische und numerische Darstellungsmöglichkeiten der statistischen Analyseergebnisse.
Methode:
1. Theorievermittlung durch Vorträge/Referate und problemzentrierte Diskussionsrunden.
2. Erarbeiten der Lehrinhalte anhand von Schlüsseltexten.
3. Angeleitetes Erproben der Kenntnisse anhand ausgewählter Problemstellungen und problembegleitende Theorievermittlung bei
-der Entwicklung von Forschungsfragen
-Fragebogenerstellung
-Erhebungsdurchführung
-Aufarbeitung und Analyse der Daten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Mitarbeit, zur Mitarbeit zählt auch die Lösung und Bearbeitung von Aufgaben
- Bewertung der Zwischenarbeiten rund um zu lösende Problemstellungen und der Schlüsseltexte
- Erstellung einer Gruppenarbeit (Präsentation, mündlich/schriftlich)

Literatur

Atteslander P. (2000) Methoden der empirischen Sozialforschung, 9., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Winter de Gruyter, Berlin
Friedrichs J. (1999) Methoden empirischer Sozialforschung, Westdeutscher Verlag, Opladen
Kromrey H. (2000) Empirische Sozialforschung. Modelle und Methoden der standardisierten Datenerhebung und Datenauswertung, 9. edn., Leske + Budrich, Opladen
Volker Müller Benedict, Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, 2001

Gruppe 2

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.03. 13:15 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Freitag 04.03. 13:15 - 18:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Freitag 08.04. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Montag 11.04. 09:45 - 13:00 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 06.06. 09:45 - 14:45 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung quantitativer Methoden für EthnologInnen. Einführung in Grundbegriffe quantitativer Verfahren. Statistische Datenquellen. Nach Möglichkeit Einführung in computerunterstützte Datenaufarbeitung und -analyse.
Verständnis grundsätzlicher Fragen und Methoden der deskriptiven Statistik. Lesen und Begreifen quantitativer Aussagen. Beherrschung einfacher deskriptiver Methoden. Graphische und numerische Darstellungsmöglichkeiten der statistischen Analyseergebnisse.

1. Theorievermittlung durch Vorträge/Referate und problemzentrierte Diskussionsrunden.

2. Erarbeiten der Lehrinhalte anhand von Schlüsseltexten.

3. Angeleitetes Erproben der Kenntnisse anhand ausgewählter Problemstellungen und problembegleitende Theorievermittlung bei

-der Entwicklung von Forschungsfragen

-Fragebogenerstellung

-Erhebungsdurchführung

-Aufarbeitung und Analyse der Daten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Mitarbeit, zur Mitarbeit zählt auch die Lösung und Bearbeitung von Aufgaben

- Bewertung der Zwischenarbeiten rund um zu lösende Problemstellungen und der Schlüsseltexte

- Erstellung einer Gruppenarbeit (Präsentation, mündlich/schriftlich)

Während des Semesters gibt es laufend Gruppenarbeit. Sie beinhaltet Gruppenpräsentation und Erledigung einiger Aufgaben, Erstellung eines Fragebogens und Durchführung der Erhebung. Auswertung und Analyse der Daten bildet die Abschlussarbeit (=Gruppenarbeit)

Literatur

Atteslander P. (2000) Methoden der empirischen Sozialforschung, 9., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Winter de Gruyter, Berlin

Friedrichs J. (1999) Methoden empirischer Sozialforschung, Westdeutscher Verlag, Opladen

Kromrey H. (2000) Empirische Sozialforschung. Modelle und Methoden der standardisierten Datenerhebung und Datenauswertung, 9. edn., Leske + Budrich, Opladen

Volker Müller Benedict, Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, 2001

Gruppe 3

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Mittwoch 09.03. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Mittwoch 16.03. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Mittwoch 06.04. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Mittwoch 04.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Mittwoch 11.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Mittwoch 15.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung quantitativer Methoden für EthnologInnen. Einführung in Grundbegriffe quantitativer Verfahren. Statistische Datenquellen. Nach Möglichkeit Einführung in computerunterstützte Datenaufarbeitung und -analyse.
Verständnis grundsätzlicher Fragen und Methoden der deskriptiven Statistik. Lesen und Begreifen quantitativer Aussagen. Beherrschung einfacher deskriptiver Methoden. Graphische und numerische Darstellungsmöglichkeiten der statistischen Analyseergebnisse.
Methode:
1. Theorievermittlung durch Vorträge/Referate und problemzentrierte Diskussionsrunden.
2. Erarbeiten der Lehrinhalte anhand von Schlüsseltexten.
3. Angeleitetes Erproben der Kenntnisse anhand ausgewählter Problemstellungen und problembegleitende Theorievermittlung bei
-der Entwicklung von Forschungsfragen
-Fragebogenerstellung
-Erhebungsdurchführung
-Aufarbeitung und Analyse der Daten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Mitarbeit, zur Mitarbeit zählt auch die Lösung und Bearbeitung von Aufgaben
- Bewertung der Zwischenarbeiten rund um zu lösende Problemstellungen und der Schlüsseltexte
- Erstellung einer Gruppenarbeit (Präsentation, mündlich/schriftlich)

Literatur

Atteslander P. (2000) Methoden der empirischen Sozialforschung, 9., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Winter de Gruyter, Berlin
Friedrichs J. (1999) Methoden empirischer Sozialforschung, Westdeutscher Verlag, Opladen
Kromrey H. (2000) Empirische Sozialforschung. Modelle und Methoden der standardisierten Datenerhebung und Datenauswertung, 9. edn., Leske + Budrich, Opladen
Volker Müller Benedict, Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, 2001

Information

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilungsmaßstab: 50% Abschlusserbeit, 30% Gruppenarbeit (Präsentationen und Aufgaben), 20% individuelle Arbeiten.

Einmal fehlen in einer der kurzen Einheiten erlaubt.

Prüfungsstoff


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39