Universität Wien FIND

240038 UE Schreibwerkstätte - Grundlagen interdisziplinärer Gender Studies (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 14.10. 12:00 - 15:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 28.10. 12:00 - 15:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 11.11. 12:00 - 15:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 09.12. 12:00 - 15:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 20.01. 12:00 - 15:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV will einen Raum für die Auseinandersetzung mit Schreiben in akademischen Zusammenhängen und an ihren Rändern bieten, zu eigener Textproduktion in einer wissenschafts-, theorie- und gesellschaftskritischen Perspektive der Gender Studies ermutigen und verschiedene Zugänge zu feministischem/genderbezogenem Lesen und Schreiben genauer betrachten.
Ganz praktische Fragen zum Herangehen an schriftliche Arbeiten in den Gender Studies und zu den Basics ihrer (formalen) Gestaltung werden selbstverständlich ebenfalls Platz haben.
Wir werden uns sowohl mit eher theoretischen Konzepten zu „Text“, „Kontext“ und Sprache befassen als auch mit dem eigenen Schreiben und mit der Brauchbarkeit von Schreibübungen. Es wird um verschiedener Genres, Textsorten und Wissenschaftsstile gehen, um Kriterien für „gutes“ Schreiben und durchgängig natürlich um genderanalytische, feministische, queere, herrschaftskritische Blicke auf dieses ganze Themenfeld.
Arbeitsformen: Kurze Inputs der LV-Leiter*in, Durcharbeitung und schriftliche bzw. mündliche Kommentierung von Pflicht- und Begleittexten, Präsentation und Peer-Kritik von im Uni-Kontext entstandenen Texten der LV-Teilnehmer*innen, Übungen in Kleingruppen und im Plenum, Abschlussarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche und mündliche Zwischenleistungen; Abschlussarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Beteiligung am gemeinsamen Arbeits- und Diskussionsprozess, Interesse an einer Auseinandersetzung mit vielfältigen Arbeitsformen, Bereitschaft zur Gruppenarbeit sowie regelmäßige Anwesenheit werden vorausgesetzt!
Aufgabenstellungen: Schriftliche und mündliche Auseinandersetzung mit Pflichttexten bzw. Begleitliteratur; kurze schriftliche Ausarbeitungen verschiedener Textformate; mündliche Präsentation zu den schriftlichen Arbeiten; Abschlussarbeit.

Gewichtung der einzelnen Aufgabenstellungen, Richtwert: Ausarbeitung zu den Pflichttexten ca. 33%; Abschlussarbeit ca. 66%; weitere Aufgabenstellungen sind zu erfüllen, werden aber nicht unmittelbar in die Note einbezogen. Für einen positiven Abschluss muss jede der Aufgaben positiv erfüllt sein.

Prüfungsstoff

Literatur

Eine Leseliste wird zu Beginn der LV zur Verfügung gestellt und nach Bedarf während des Semesters mit weiteren Literaturtipps ergänzt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 23.08.2019 10:28