Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

240040 SE Bachelorseminar: Empirische Datenerhebung und Auswertung (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Zusammenfassung

1 Hadolt , Moodle
2 Steiner , Moodle
3 Salverda , Moodle
4 Salat , Moodle
5 Weichart , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Montag 08.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 15.03. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 22.03. 13:15 - 18:15 Digital
Montag 19.04. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 10.05. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 07.06. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 28.06. 13:15 - 16:30 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das vorrangige Ziel der LV ist das erfolgreiche Verfassen der empirisch orientierten Bachelorarbeit. Wesentliche Arbeitsschritte betreffen:
- die Entwicklung eines Forschungskonzeptes
- Datenerhebung und –auswertung
- das Verfassen der Bachelorarbeit

Bevorzugte, aber nicht ausschließliche Themenbereiche:
Medizin, Krankheit, Heilen
Körper
Materialität und Technik
Soziale Praktiken

In den Plenareinheiten werden die diversen Arbeitsabschnitte in der Gruppe vorbereitet und diskutiert. Die Datenerhebung und das Verfassen der Bachelor-Arbeit erfolgt selbstständig und werden durch den LV-Leiter gegebenenfalls in Kleingruppen und Einzelgesprächen betreut. Die LV wird mittels eLearning unterstützt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Wörtern; aktive Mitarbeit, Anwesenheit, schriftliche und mündliche Arbeits- und Feedbackberichte

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es dürfen nicht mehr als 3 LV-Einheiten Fehlzeiten vorhanden sein, wobei Doppeltermine als 2 Einheiten zählen.

Inhaltliche Teilleistungen:
Für alle Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
1. Fragestellung 5 Punkte
2. Forschungskonzept 10 Punkte
3. vorläufiges Inhaltsverzeichnis 5 Punkte
4. Rohfassung Bachelorarbeit 20 Punkte
5. Feldtagebuch 10 Punkte
6. finale Bachelorarbeit 50 Punkte
100 Punkte

Kriterien für die Beurteilung der Einzelleistungen:
o Inhaltliche und formale Qualität
o fristgerechte Abgabe

Notenschlüssel:
91 - 100 Punkte = 1 (sehr gut)
81 - 90 Punkte = 2 (gut)
71 - 80 Punkte = 3 (befriedigend)
61 - 70 Punkte = 4 (genügend)
0 - 60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Literatur

Emerson, R. M., R. I. Fretz & L. L. Shaw (1995). Writing Ethnographic Fieldnotes. Chicago, Univ. of Chicago Press.
Konopinski, N., Hg. (2014). Doing Anthropological Research: A Practical Guide. London, Routledge.
DeWalt, K. M. & B. R. DeWalt (2011 [2002]). Participant Observation: A guide for Fieldworkers. Lanham u.a., AltaMira Press.

Gruppe 2

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Dienstag 02.03. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 16.03. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 13.04. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 27.04. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 11.05. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 01.06. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 15.06. 09:45 - 13:00 Digital
Dienstag 29.06. 09:45 - 13:00 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden unter Anleitung ein Thema für die Bachelorarbeit entwickeln, ein Konzept und einen Forschungsplan erstellen, Datenerhebungen und Datenauswertung durchführen und die Arbeit verfassen.
Lehrziel des Seminars ist das Verfassen der empirisch orientierten Bachelorarbeit.
In den Seminarblöcken werden die diversen Arbeitsabschnitte in Gruppenarbeiten erarbeitet und diskutiert. Partizipative didaktische Übungen helfen, eigene Probleme im Prozess zu lösen und neue Perspektiven zu entwickeln.

Die Datenerhebung und das Verfassen der BA-Arbeit erfolgt selbstständig und wird von der Lehrveranstaltungsleiterin auch durch individuelles Coaching unterstützt.

Im Seminar wird eLearning eingesetzt: und zwar als unterstützendes Medium zum LV-Fortschritt als auch zur Bereitstellung hilfreicher Unterlagen!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Bachelorarbeit im Ausmaß von 12.000 Wörtern

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit und Mitarbeit.
Zeitgerechte Abgabe von Aufgaben: Entwicklung des Themas, Formulierung der Forschungsfrage, Erstellung des Konzeptes, Arbeitsplan und Zeitberechnung.
Zeitgerechte Abgabe der Abschlussarbeit.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2019 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Prüfungsstoff

Das Thema der Bachelorarbeit soll nach den Richtlinien der sozialwissenschaftlichen Forschung erarbeitet und ausgeführt werden.
Für die empirische Arbeit wird auf die kompetente Datenerhebung besonderen Wert gelegt: d.h. dass die Fragen aufgrund intensiver Auseinandersetzung mit den entsprechenden anthropologischen Diskursen erarbeitet werden, um die Forschungsfrage innovativ zu beantworten.

Literatur

online Lehrunterlagen

Gruppe 3

Participation at first session is obligatory!

The lecturer can invite students to a grade-relevant discussion about partial achievements. Partial achievements that are obtained by fraud or plagiarized result in the non-evaluation of the course (entry 'X' in certificate). The plagiarism software 'Turnitin' will be used for courses with continuous assessment.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Freitag 19.03. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 26.03. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 16.04. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 23.04. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 14.05. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 21.05. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 04.06. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 11.06. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 18.06. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 25.06. 09:45 - 13:00 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das BA-Seminar ist offen für Studierende, die Ihre Bachelorarbeit über Macht, Eliten, Widerstand und Kämpfe für ein besseres Leben und (wirtschaftliche) Ungleichheit schreiben wollen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Arbeiten können auf Englisch oder Deutsch geschrieben werden (die Sprache auf der Sitzungen ist allerdings Englisch).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verfassen einer empirischen Bachelorarbeit (Umfang ca. 12.000 Wörter): 80%

Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Hausübungen, regelmäßige Berichterstattung, etc.: 20%

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2019 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Gruppe 4

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Mittwoch 10.03. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 24.03. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 14.04. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 05.05. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 02.06. 13:15 - 16:30 Digital
Mittwoch 23.06. 13:15 - 16:30 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden unter Anleitung ein Thema für die Bachelorarbeit entwickeln, ein Konzept und einen Forschungsplan erstellen, Datenerhebungen und Datenauswertung durchführen und die Arbeit verfassen.
In den Seminarblöcken werden die diversen Arbeitsabschnitte in Gruppenarbeiten erarbeitet und diskutiert. Partizipative didaktische Übungen helfen, eigene Probleme im Prozess zu lösen und neue Perspektiven zu entwickeln.
Die Datenerhebung und das Verfassen der BA-Arbeit erfolgt selbstständig und wird von der Lehrveranstaltungsleiterin auch durch individuelles Coaching unterstützt.
Im Seminar wird eLearning eingesetzt: und zwar als unterstützendes Medium zum LV-Fortschritt als auch zur Bereitstellung hilfreicher Unterlagen und Diskussionsforen!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Immanente Prüfungsform - Anwesenheitspflicht mit regelmäßiger Berichterstattung über den Arbeitsfortschritt und Mitarbeit in den Seminarblöcken; zeitgerechte Abgabe eines Konzeptes für die Bachelorarbeit; zeitgerechte Abgabe der Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Wörtern.
Sämtliche Leistungsnachweise erfolgen in digitaler Form!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lehrziel des Seminars ist das Verfassen der empirisch orientierten Bachelorarbeit.
Die Benotung setzt sich prozentuell aus folgenden Kriterien zusammen:
Anwesenheit und Mitarbeit in den Seminarblöcken (5 %)
zeitgerechte Abgabe des Konzepts (15 %)
Endfassung der Theoretischen Bachelorarbeit (80 %)

Die Bachelorarbeit selbst wird nach dem Beurteilungsschema für schriftliche Arbeiten des Center for Teaching and Learning benotet (wird in der 1.Einheit kommuniziert)

Es wird nochmals explizit darauf hingewiesen, dass für eine positive Beurteilung alle Teilleistungen erbracht werden müssen!

Abgabetermine: 31.7.2021 für rechtzeitigen Umstieg auf das Masterstudium;
allgemeiner Abgabetermin: 15.9.2021

Prüfungsstoff

Mitarbeit und Berichterstattung über den Arbeitsfortschritt in den einzelnen Seminarblöcken; Erstellen eines Konzeptes über die Bachelorarbeit; Verfassen der empirisch ausgerichteten Bachelorarbeit
Sämtliche Prüfungsnachweise erfolgen in digitaler Form!

Literatur

Atkinson, Paul/Delamont, Sara (eds.) (2005) Narrative methods. London: Sage
Beer, Bettina (Hg.) (2008) Methoden ethnologischer Feldforschung. 2.Aufl. Berlin: Reimer Verlag
Besen-Cassino, Yasemin/Cassino, Dan (2017) Social Research Methods by Example. New York: Routledge
Calvey, David (2017) Covert Research: The Art, Politics, and Ethics of Undercover Fieldwork. London: Sage.
Gronmo, Sigmund (2020) Social Research Methods. London: Sage
Hammersley, Martyn/Atkinson, Paul (2007) Ethnography. 3.Aufl. Abingdon: Routledge
Kozinets, Robert V (2020) Netnography. The Essential Guide to Qualitative Social Media Research. London: Sage
Kvale, Steiner (1990) Interviews. London: Sage
Lueger, Martin (2000) Grundlagen qualitativer Feldforschung. Wien: WUV
Madden, Raymond (2017) Being Ethnographic. 2.Aufl. London: Sage
Mayring, Philipp (2002) Einführung in die qualitative Sozialforschung. 5.Aufl. Weinheim und Basel: Beltz
O´Reilly, Karen (2009) Key Concepts in Ethnography. London: Sage
Russell, Bernard 2000. Social Research Methods: Qualitative and Quantitative Approaches. London: Sage
Walliman, Nicholas (2018) Research Methods the basics. 2.Aufl. Abingdon: Routledge
Online Lernunterlagen:
Ebermann, Erwin, Grundlagen statistischer Auswertungsverfahren
https://www.univie.ac.at/ksa/elearning/cp/quantitative/quantitative-titel.html
Halbmayer, Ernst und Salat, Jana, Qualitative Methoden der Kultur- und Sozialanthropologie
https://www.univie.ac.at/ksa/elearning/cp/qualitative/qualitative-titel.html

Gruppe 5

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Montag 01.03. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 15.03. 09:45 - 13:00 Digital
Montag 12.04. 09:45 - 13:00 Digital
Mittwoch 14.04. 09:45 - 13:00 Digital
Montag 10.05. 09:45 - 13:00 Digital
Mittwoch 12.05. 09:45 - 13:00 Digital
Mittwoch 26.05. 09:45 - 11:15 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden unter Anleitung ein Thema für die Bachelorarbeit entwickeln, ein Konzept und einen Forschungsplan erstellen, Datenerhebungen und Datenauswertung durchführen und unter Berücksichtigung relevanter wissenschaftlicher Literatur eine schriftliche Arbeit verfassen.
Die Studierenden können ihre Forschungen einzeln oder in Kleingruppen durchführen.
Das endgültige Lehrziel des Seminars ist das Verfassen der empirisch orientierten Bachelorarbeit.
Methoden: Vorträge, Gruppenarbeiten, Diskussionen, Feedbackgespräche

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Kontrolle der Anwesenheit
- Beurteilung der Mitarbeit in den Seminareinheiten
- Beurteilung der Aufgaben und des Konzepts
- Beurteilung der schriftlichen Bachelorarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit (Fehlen in max. 4 UE erlaubt) und Mitarbeit in den Seminareinheiten
- Zeitgerechte Erledigung sämtlicher Arbeitsschritte
- Relativ selbstständige Detailausarbeitung des Forschungsthemas und Organisation des Forschungsablaufs, Erstellen eines realisierbaren Forschungskonzepts
- Vorzugsweise Einsatz eines Methodenpluralismus inkl. ethnographischer Methoden (bei Themenwahl und -ausarbeitung sollte dies berücksichtigt werden!) - Konsultation der relevanten Literatur
- Verfassen der Bachelorarbeit (ca. 12.000 Wörter) auf Basis der empirischen Forschungsergebnisse.

Beurteilung:
Konzepte, regelmäßige Arbeitsberichte und Mitarbeit in den Präsenzeinheiten: 200 Punkte
Empirische Forschung und Dokumentation: 70
Schriftliche Bachelorarbeit (Form und Aufbau der Arbeit, Einführung in das Thema u. Feldbeschreibung, Darstellung des Forschungsablaufs, der Forschungsergebnisse u. Analyse): 230 Punkte

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

Literatur

Online Lernunterlagen
Handapparat KSA-Bibliothek
Literatur zum Thema muss von den Studierenden eigenständig recherchiert werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 10.06.2021 16:09