Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240040 SE Bachelorseminar: Empirische Datenerhebung und Auswertung (2022S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Hadolt , Moodle
2 Seiser , Moodle
3 Salat , Moodle
4 Dabringer , Moodle
5 Weichart , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden. Sollte es COVID-bedingt erforderlich sein, die LV online durchzuführen, gibt es eine Verständigung über u:find sowie über Moodle. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf u:find und Moodle.

Montag 07.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Montag 14.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Montag 21.03. 13:15 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Montag 25.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Montag 09.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Montag 13.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Montag 27.06. 13:15 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziel ist die erfolgreiche Durchführung einer selbstständigen empirischen Forschung und das Verfassen einer kultur- und sozialanthropologischen Bachelorarbeit auf der Grundlage der erhobenen Daten. Die Studierenden sollen unter Anleitung eine Fragestellung für ihre Datenerhebung entwickeln, ein Forschungskonzept erstellen und die Datenerhebung und -auswertung durchführen. In der Bachelorarbeit sollen unter Bezug auf geeignete Literatur die Forschungsergebnisse dargelegt und der Forschungsprozess kritisch reflektiert werden.

Dringend empfohlen ist die vorherige Absolvierung sämtlicher im Curriculum vorgesehenen Proseminare.

Bevorzugte, aber nicht ausschließliche Themenbereiche:
Medizin, Krankheit, Heilen
Körper
Materialität und Technik
Soziale Praktiken

In den Plenareinheiten werden die diversen Arbeitsabschnitte in der Gruppe vorbereitet und diskutiert. Die Datenerhebung und das Verfassen der Bachelor-Arbeit erfolgt selbstständig und werden durch den LV-Leiter gegebenenfalls in Kleingruppen und Einzelgesprächen betreut. Die LV wird mittels eLearning unterstützt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung, Konzept und Auseinandersetzung mit geeigneten Methoden: 20 Punkte
• Aktive Mitarbeit und Interaktion: 10 Punkte
• Forschungs-/Datendokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte

Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung aller Teilleistungen,
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Abgabetermin für die Bachelorarbeit: 15.7.
Bei fristgerechter Abgabe erfolgt ein schriftliches Feedback mit Notenvorschlag innerhalb von 28 Tagen, mit der Möglichkeit einer Verbesserung. Letztmögliche Abgabe der überarbeiteten Fassung: 15.9.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht; weiters muss für jede einzelne beurteilungsrelevante Teilleistung mindestens die Hälfte der dafür vorgesehenen Punkteanzahl erreicht werden. Dreimalige entschuldigte Abwesenheit bei LV-Einheiten ist zulässig, wobei Doppeltermine als zwei LV-Einheiten zählen.

Notenschlüssel:
91–100 Punkte = 1 (sehr gut)
81–90 Punkte = 2 (gut)
71–80 Punkte = 3 (befriedigend)
61–70 Punkte = 4 (genügend)
0–60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Literatur

Emerson, R. M., R. I. Fretz & L. L. Shaw (1995). Writing Ethnographic Fieldnotes. Chicago, Univ. of Chicago Press.
Konopinski, N., Hg. (2014). Doing Anthropological Research: A Practical Guide. London, Routledge.
DeWalt, K. M. & B. R. DeWalt (2011 [2002]). Participant Observation: A guide for Fieldworkers. Lanham u.a., AltaMira Press.

Gruppe 2

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden. Sollte es COVID-bedingt erforderlich sein, die LV online durchzuführen, gibt es eine Verständigung über u:find sowie über Moodle. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf u:find und Moodle.

Dienstag 08.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 15.03. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Dienstag 22.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 29.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 05.04. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Dienstag 26.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 03.05. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Dienstag 10.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 17.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 24.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 31.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 14.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 21.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 28.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziel ist die erfolgreiche Durchführung einer selbstständigen empirischen Forschung und das Verfassen einer kultur- und sozialanthropologischen Bachelorarbeit auf der Grundlage der erhobenen Daten. Die Studierenden sollen unter Anleitung eine Fragestellung für ihre Datenerhebung entwickeln, ein Forschungskonzept erstellen und die Datenerhebung und -auswertung durchführen. In der Bachelorarbeit sollen unter Bezug auf geeignete Literatur die Forschungsergebnisse dargelegt und der Forschungsprozess kritisch reflektiert werden.Dringend empfohlen ist die vorherige Absolvierung sämtlicher im Curriculum vorgesehenen Proseminare.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung, Konzept und Auseinandersetzung mit geeigneten Methoden: 20 Punkte
• Aktive Mitarbeit und Interaktion: 10 Punkte
• Forschungs-/Datendokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte

Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung aller Teilleistungen,
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Abgabetermin für die Bachelorarbeit: 31.7.2022
Bei fristgerechter Abgabe erfolgt ein schriftliches Feedback mit Notenvorschlag innerhalb von 28 Tagen, mit der Möglichkeit einer Verbesserung. Letztmögliche Abgabe der überarbeiteten Fassung: 30.9.2022.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht; weiters muss für jede einzelne beurteilungsrelevante Teilleistung mindestens die Hälfte der dafür vorgesehenen Punkteanzahl erreicht werden.

Notenschlüssel:
91-100 Punkte = 1 (sehr gut)
81-90 Punkte = 2 (gut)
71-80 Punkte = 3 (befriedigend)
61-70 Punkte = 4 (genügend)
0-60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Ein Teil der LV-Termine ist für Einzelbesprechungen und Kleingruppen vorgesehen. Pro Person ist jedenfalls eine Einzelbesprechung mit der Lehrenden durchzuführen.
Eine zweimalige entschuldigte Abwesenheit bei den Plenarterminen ist zulässig.

Literatur

Breidenstein, Georg et al. 2013. Ethnografie: Die Praxis der Feldforschung. Konstanz, München: UKV Verlagsgesellschaft.
Emerson, Robert et al. 1995. Writing Ethnographic Fieldnotes. Chicago: University of Chicago Press.
Hammersley, Martyn, und Paul Atkinson. 2007. Ethnography: Principles in Practice. London: Routledge.
Konopinski, Natalie. (Hg.) 2014. Doing anthropological Fieldwork. London: Routledge.
Madden, Raymond. 2010. Being Ethnographic: A Guide to the Theory and Practice of Ethnography. Los Angeles: Sage.
Okely, Judith. 2012. Anthropological Practice: Fieldwork and the Ethnographic Method. London, New York: Berg.

Gruppe 3

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 03.05.2022: Die Einheit am 04.05. findet digital statt. Für Studierende der LV steht bei Bedarf der HS A als Studierzone zur Verfügung.

Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden. Sollte es COVID-bedingt erforderlich sein, die LV online durchzuführen, gibt es eine Verständigung über u:find sowie über Moodle. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf u:find und Moodle.

Mittwoch 09.03. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Mittwoch 23.03. 13:15 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Mittwoch 30.03. 13:15 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Mittwoch 04.05. 11:30 - 14:45 Digital
Donnerstag 02.06. 13:15 - 16:30 Hörsaal A, NIG 4.Stock
Mittwoch 29.06. 13:15 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziel ist die erfolgreiche Durchführung einer selbstständigen empirischen Forschung und das Verfassen einer kultur- und sozialanthropologischen Bachelorarbeit auf der Grundlage der erhobenen Daten. Die Studierenden sollen unter Anleitung eine Fragestellung für ihre Datenerhebung entwickeln, ein Forschungskonzept erstellen und die Datenerhebung und -auswertung durchführen. In der Bachelorarbeit sollen unter Bezug auf geeignete Literatur die Forschungsergebnisse dargelegt und der Forschungsprozess kritisch reflektiert werden.

Dringend empfohlen ist die vorherige Absolvierung sämtlicher im Curriculum vorgesehenen Proseminare.

In den einzelnen Seminarblöcken werden die erforderlichen Arbeitsschritte und ihre individuelle Umsetzung in der Gruppe diskutiert, um eigene Probleme im gemeinsamen Prozess zu lösen und neue Perspektiven zu entwickeln.
Die Datenerhebung und das Verfassen der BA-Arbeit erfolgt selbstständig und wird von der Lehrveranstaltungsleiterin auch durch individuelles Coaching unterstützt.

Im Seminar wird eLearning eingesetzt: und zwar als unterstützendes Medium zum LV-Fortschritt als auch zur Bereitstellung hilfreicher Unterlagen und Diskussionsforen!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung, Konzept und Auseinandersetzung mit geeigneten Methoden: 20 Punkte
• Aktive Mitarbeit und Interaktion: 10 Punkte
• Forschungs-/Datendokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte

Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung aller Teilleistungen,
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Abgabetermin für die Bachelorarbeit: 31.07.2022
Bei fristgerechter Abgabe erfolgt ein schriftliches Feedback mit Notenvorschlag innerhalb von 28 Tagen, mit der Möglichkeit einer Verbesserung. Letztmögliche Abgabe der überarbeiteten Fassung: 30.09.2022

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht (1malige entschuldigte Abwesenheit ist zulässig); weiters muss für jede einzelne beurteilungsrelevante Teilleistung mindestens die Hälfte der dafür vorgesehenen Punkteanzahl erreicht werden.

Notenschlüssel:
91-100 Punkte = 1 (sehr gut)
81-90 Punkte = 2 (gut)
71-80 Punkte = 3 (befriedigend)
61-70 Punkte = 4 (genügend)
0-60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Literatur

Atkinson, Paul/Delamont, Sara (eds.) (2005) Narrative methods. London: Sage
Beer, Bettina (Hg.) (2008) Methoden ethnologischer Feldforschung. 2.Aufl. Berlin: Reimer Verlag
Besen-Cassino, Yasemin/Cassino, Dan (2017) Social Research Methods by Example. New York: Routledge
Calvey, David (2017) Covert Research: The Art, Politics, and Ethics of Undercover Fieldwork. London: Sage.
Gronmo, Sigmund (2020) Social Research Methods. London: Sage
Hammersley, Martyn/Atkinson, Paul (2007) Ethnography. 3.Aufl. Abingdon: Routledge
Kozinets, Robert V (2020) Netnography. The Essential Guide to Qualitative Social Media Research. London: Sage
Kvale, Steiner (1990) Interviews. London: Sage
Lueger, Martin (2000) Grundlagen qualitativer Feldforschung. Wien: WUV
Madden, Raymond (2017) Being Ethnographic. 2.Aufl. London: Sage
Mayring, Philipp (2002) Einführung in die qualitative Sozialforschung. 5.Aufl. Weinheim und Basel: Beltz
O´Reilly, Karen (2009) Key Concepts in Ethnography. London: Sage
Russell, Bernard 2000. Social Research Methods: Qualitative and Quantitative Approaches. London: Sage
Walliman, Nicholas (2018) Research Methods the basics. 2.Aufl. Abingdon: Routledge
Online Lernunterlagen:
Ebermann, Erwin, Grundlagen statistischer Auswertungsverfahren
https://www.univie.ac.at/ksa/elearning/cp/quantitative/quantitative-titel.html
Halbmayer, Ernst und Salat, Jana, Qualitative Methoden der Kultur- und Sozialanthropologie
https://www.univie.ac.at/ksa/elearning/cp/qualitative/qualitative-titel.html

Gruppe 4

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden. Sollte es COVID-bedingt erforderlich sein, die LV online durchzuführen, gibt es eine Verständigung über u:find sowie über Moodle. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf u:find und Moodle.

Dienstag 01.03. 09:00 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Mittwoch 02.03. 09:00 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Dienstag 08.03. 09:00 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 22.03. 09:00 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Dienstag 10.05. 09:00 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Dienstag 14.06. 09:00 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Dienstag 28.06. 09:00 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziel ist die erfolgreiche Durchführung einer selbstständigen empirischen Forschung und das Verfassen einer kultur- und sozialanthropologischen Bachelorarbeit auf der Grundlage der erhobenen Daten. Die Studierenden sollen unter Anleitung eine Fragestellung für ihre Datenerhebung entwickeln, ein Forschungskonzept erstellen und die Datenerhebung und -auswertung durchführen. In der Bachelorarbeit sollen unter Bezug auf geeignete Literatur die Forschungsergebnisse dargelegt und der Forschungsprozess kritisch reflektiert werden.Dringend empfohlen ist die vorherige Absolvierung sämtlicher im Curriculum vorgesehenen Proseminare.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung, Konzept und Auseinandersetzung mit geeigneten Methoden: 20 Punkte
• Aktive Mitarbeit und Interaktion: 10 Punkte
• Forschungs-/Datendokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte

Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung aller Teilleistungen,
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Abgabetermin für die Bachelorarbeit:
Bei fristgerechter Abgabe (bis 08.07.2022) erfolgt ein schriftliches Feedback mit Notenvorschlag innerhalb von 28 Tagen, mit der Möglichkeit einer Verbesserung. Letztmögliche Abgabe der überarbeiteten Fassung: 30.09.2022

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht; weiters muss für jede einzelne beurteilungsrelevante Teilleistung mindestens die Hälfte der dafür vorgesehenen Punkteanzahl erreicht werden.

Notenschlüssel:
91-100 Punkte = 1 (sehr gut)
81-90 Punkte = 2 (gut)
71-80 Punkte = 3 (befriedigend)
61-70 Punkte = 4 (genügend)
0-60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Literatur

Hilfreiche Literatur zur Durchführung der geforderten Aktivitäten werden über die Moodle-Plattform zur Verfügung gestellt.

Gruppe 5

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden. Sollte es COVID-bedingt erforderlich sein, die LV online durchzuführen, gibt es eine Verständigung über u:find sowie über Moodle. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf u:find und Moodle.

Montag 07.03. 09:45 - 11:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 21.03. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Montag 25.04. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 29.04. 09:45 - 13:00 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 20.06. 09:45 - 13:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 24.06. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Montag 27.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziel ist die erfolgreiche Durchführung einer selbstständigen empirischen Forschung und das Verfassen einer kultur- und sozialanthropologischen Bachelorarbeit auf der Grundlage der erhobenen Daten. Die Studierenden sollen unter Anleitung eine Fragestellung für ihre Datenerhebung entwickeln, ein Forschungskonzept erstellen und die Datenerhebung und -auswertung durchführen. In der Bachelorarbeit sollen unter Bezug auf geeignete Literatur die Forschungsergebnisse dargelegt und der Forschungsprozess kritisch reflektiert werden.Dringend empfohlen ist die vorherige Absolvierung sämtlicher im Curriculum vorgesehenen Proseminare.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung, Konzept und Auseinandersetzung mit geeigneten Methoden: 20 Punkte
• Aktive Mitarbeit und Interaktion: 10 Punkte
• Forschungs-/Datendokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte

Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung aller Teilleistungen,
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Abgabetermin für die Bachelorarbeit: 15.07.2022
Bei fristgerechter Abgabe erfolgt ein schriftliches Feedback mit Notenvorschlag innerhalb von 28 Tagen, mit der Möglichkeit einer Verbesserung. Letztmögliche Abgabe der überarbeiteten Fassung: 15.09.2022

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht; weiters muss für jede einzelne beurteilungsrelevante Teilleistung mindestens die Hälfte der dafür vorgesehenen Punkteanzahl erreicht werden.Notenschlüssel:91-100 Punkte = 1 (sehr gut); 81-90 Punkte = 2 (gut); 71-80 Punkte = 3 (befriedigend); 61-70 Punkte = 4 (genügend); 0-60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Literatur

BEER, Bettina / KÖNIG, Anika (Hg.). 2020. Methoden ethnologischer Feldforschung. 3. Aufl., Berlin: Reimer. [UB online]
BEER, Bettina / FISCHER, Hans. 2009. Wissenschaftliche Arbeitstechniken in der Ethnologie. 3. Aufl., Berlin: Reimer [Methode 2001]
BERNARD, H. Russel / GRAVLEE, Clarence C. (Hg.). 2014. Handbook of Methods in Cultural Anthropology. Walnut Creek (u.a.): AltaMira [UB online]
BISCHOFF, Christine / OEHME-JÜNGLING, Karoline / LEIMGRUBER, Walter (Hg.). 2014. Methoden der Kulturanthropologie. Bern: Haupt [UB online]
BREIDENSTEIN, Georg et al. 2013. Ethnografie: Die Praxis der Feldforschung. Konstanz u. München: UVK. [UB online]

Information

Prüfungsstoff

Siehe die unter Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel angeführten Teilleistungen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 04.01.2023 18:09