Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

240042 SE Bachelorseminar: Empirische Datenerhebung und Auswertung (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Markom , Moodle
2 Dabringer , Moodle
3 Weichart , Moodle
4 Kraus , Moodle
5 Seiser , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Update 3.11.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Jahresende auf digital umgestellt.
Update 2.11.2020: Die Studierenden wurden per E-Mail über die Umstellung auf digitale Lehre informiert.

Der erste LV Termin findet auf jeden Fall in Präsenz statt, Die LV Leitung behält sich vor ab dem 2. Termin auf Online Lehre umzustellen.
Bei den digitalen Freitagterminen handelt es sich um Gruppen und Einzel-Coachings, die im Detail in der LV vereinbart werden.

Montag 05.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Freitag 16.10. 12:30 - 15:30 Digital
Montag 19.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Freitag 06.11. 12:30 - 15:30 Digital
Montag 09.11. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 20.11. 12:30 - 15:30 Digital
Montag 23.11. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 30.11. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 14.12. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 18.12. 12:30 - 15:30 Digital
Freitag 15.01. 12:30 - 15:30 Digital
Montag 18.01. 13:15 - 16:30 Digital
Montag 25.01. 13:15 - 16:30 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Bachelor-Seminars werden die Studierenden dabei unterstützt, ihre auf Empirie basierende Bachelor-Arbeit zu erstellen. In dem reflexiven Prozess der Themenwahl und Erstellung des Forschungskonzeptes wird auch eine realistische Planung des Forschungsprozesses angeleitet. In einem weiteren Schritt steht die auf die Forschungsfrage abgestimmte Methodenwahl und Umsetzung im Rahmen der Datenerhebung, aber auch die Analyse bzw. Interpretation derer im Zentrum. Das Schreiben der BA-Arbeit erfolgt selbstständig durch die Studierenden, mit der Möglichkeit für individuelle Supervision durch die LV-Leiterinnen. In den Seminarblöcken werden die einzelnen Arbeitsabschnitte gemeinsam erarbeitet und auftretende Probleme durch partizipative Arbeitsansätze gelöst. Die Datenerhebung und das Verfassen der BA-Arbeit erfolgen selbstständig.
Durch die eLearning Plattform werden die Studierenden anhand der Bereitstellung hilfreicher Unterlagen unterstützt. Lehrziel des Seminars ist das Verfassen der empirisch orientierten Bachelorarbeit.

Hinweis: Gegebenenfalls wird/muss die LV online über das Tool Blackboard Collaborate (via Moodle) durchgeführt werden. Sie werden rechtzeitig darüber informiert.
HINWEIS: Der positive Abschluss der LVs zu qualitatives und quantitativen Forschungsmethoden wird vorausgesetzt!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit (Präsenz und/oder Online) in den Seminareinheiten gelten als Voraussetzung für eine positive Benotung. Während der LV besteht Anwesenheitspflicht (Erklärungen dazu in der 1. Einheit).
Erstellung einer Bachelorarbeit (Umfang: 12.000 Wörter) (60%)
Erstellung eines Konzeptes (10%)
Zeitgerechte Abgabe von Zwischenarbeiten (10%)
Aktive Mitgestaltung des Seminars in Form von Feedback an Kolleg_innen, Reflexionsbereitschaft (10%)
Vorbereitung, Vereinbarung und Durchführung der individuellen Feedbackgespräche (10%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die positive Beurteilung müssen alle Teilleistungen erbracht werden!
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Die Plagiatssoftware („Turnitin“) kommt bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.
1: 85-100 Punkte
2: 70-84 Punkte
3: 55-69 Punkte
4: 40-54 Punkte
5: 0-39 Punkte

Literatur

Literatur wird in der ersten LV-Einheit zugänglich gemacht!

Gruppe 2

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 15.12.2020: Termin vom 29.01. wurde auf den 27.01. verlegt.

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Update 3.11.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Jahresende auf digital umgestellt.

Donnerstag 01.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Freitag 02.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 08.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Freitag 09.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Freitag 23.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Montag 14.12. 15:00 - 18:15 Digital
Mittwoch 27.01. 09:00 - 13:00 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars
+ entwickeln die Studierenden unter Anleitung ein Thema für eine auf empirischen Daten basierende Bachelorarbeit,
+ erstellen ein Konzept und einen Projektplan für die Forschungsarbeit,
+ setzen Datenerhebungen und Datenauswertungen um und
+ verfassen eine schriftliche Bachelorarbeit, die die Erhebungen und Auswertungen dokumentiert, analysiert und kultur- und sozialanthropologisch kontextualisiert.
In den (Präsenz)-LV-Einheiten werden die für die Forschung notwendigen Arbeitsabschnitte erarbeitet und in der Gruppe kritisch (hinterfragt und) diskutiert. Partizipative didaktische Übungen helfen, Probleme im Forschungsprozess zu lösen und gemeinsam mit anderen Teilnehmer*innen neue Perspektiven zu entwickeln.

Methoden: Vortrag, partizipative Gruppenarbeiten, Diskussionen, verpflichtendes individuelles Feedbackgespräch (nach Vereinbarung)
Hinweis: Gegebenenfalls wird/muss die LV online über das Tool Blackboard Collaborate (via Moodle) durchgeführt werden. Sie werden rechtzeitig darüber informiert.
HINWEIS: Der positive Abschluss der LVs zu qualitatives und quantitativen Forschungsmethoden wird vorausgesetzt!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Datenerhebung und das Verfassen der BA-Arbeit erfolgt selbstständig und wird von der Gruppe und der Lehrveranstaltungsleiterin auch durch individuelles Coaching unterstützt.
Im Seminar wird eLearning eingesetzt: und zwar als unterstützendes Medium zum LV-Fortschritt als auch zur Bereitstellung hilfreicher Unterlagen.

Leistungskontrolle:
1.) Kontrolle der Anwesenheit
2.) Qualitative Evaluierung der Vorbereitung des Feedbackgesprächs
(inkl. Teilleistungen vorab, u.a. Konzepterstellung)
3.) Absolvierung des Feedbackgesprächs
3.) Beurteilung der kontinuierlichen Datenerhebungen und -auswertungen
4.) Qualitative Evaluierung der schriftlichen Bachelorarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beitrag der einzelnen Teilleistungen zur Beurteilung:
Anwesenheit (Grundvoraussetzung): Einmal Fehlen erlaubt.
Bachelorarbeit auf Basis kontinuierlicher Datenerhebungen im WS 2020 im Umfang von ca. 12.000 Wörtern (50%),
Datenerhebungsprozess im laufe des WS 2020 als Basis der Bachelorarbeit (35%),
Erstellen von schriftlichen Teilleistungen (u.a. Konzept) & Feedbackgespräch sowie kontinuierliche Mitarbeit in den Einheiten (15%).
Letzter Abgabetermin für die Bachelorarbeit: Mo, 19. April 2021
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen. Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Literatur

Auf die LV abgestimmte Literaturliste wird über Moodle ab der ersten LV-Einheit bereitgestellt.

Gruppe 3

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Update 3.11.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Jahresende auf digital umgestellt.

Montag 05.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Montag 19.10. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Montag 23.11. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 25.11. 08:00 - 11:15 Digital
Dienstag 12.01. 09:45 - 13:00 Digital
Mittwoch 13.01. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 27.01. 09:45 - 11:15 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden unter Anleitung ein Thema für die Bachelorarbeit entwickeln, ein Konzept und einen Forschungsplan erstellen, Datenerhebungen und Datenauswertung durchführen und unter Berücksichtigung relevanter wissenschaftlicher Literatur eine schriftliche Arbeit verfassen.
Die Studierenden können ihre Forschungen einzeln oder in Kleingruppen durchführen.
Das endgültige Lehrziel des Seminars ist das Verfassen der empirisch orientierten Bachelorarbeit.
Methoden: Vorträge, Gruppenarbeiten, Diskussionen, Feedbackgespräche
Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden. Aufgrund der jeweils geltenden Abstandsregelungen, MNS-Pflicht und anderer Maßnahmen kann es zu Anpassungen, wie z.B. Online-Lehre kommen.
03.11.2020: Bis Jahresende finden alle LV-Einheiten online via Moodle-Tool Collaborate statt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Kontrolle der Anwesenheit
- Beurteilung der Mitarbeit in den Seminareinheiten
- Beurteilung der Aufgaben und des Konzepts
- Beurteilung der schriftlichen Bachelorarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit (1 x Fehlen erlaubt) und Mitarbeit in den Seminareinheiten
- Zeitgerechte Erledigung sämtlicher Arbeitsschritte
- Relativ selbstständige Detailausarbeitung des Forschungsthemas und Organisation des Forschungsablaufs, Erstellen eines realisierbaren Forschungskonzepts
- Vorzugsweise Einsatz eines Methodenpluralismus inkl. ethnographischer Methoden (bei Themenwahl und -ausarbeitung sollte dies berücksichtigt werden!) - Konsultation der relevanten Literatur
- Verfassen der Bachelorarbeit (ca. 12.000 Wörter) auf Basis der empirischen Forschungsergebnisse. Abgabe bis spätestens 31. März 2021

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

Literatur

Online Lernunterlagen
Handapparat KSA-Bibliothek
Literatur zum Thema muss von den Studierenden eigenständig recherchiert werden.

Gruppe 4

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Update 3.11.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Jahresende auf digital umgestellt.

Einige Termine werden nicht plenar, sondern mit Teilgruppen abgehalten; diese Termine werden am Anfang des Bachelorseminars gemeinsam festgelegt.

Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden; für Teilnehmer*innen, die im Zusammenhang mit COVID-19 nicht anwesend sein können, ist die Online-Teilnahme möglich. Aufgrund der jeweils geltenden Abstandsregelungen und anderer Maßnahmen kann es zu Anpassungen kommen.

Donnerstag 01.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Donnerstag 15.10. 13:15 - 16:30 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Donnerstag 22.10. 13:15 - 16:30 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Donnerstag 29.10. 13:15 - 16:30 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Donnerstag 12.11. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 26.11. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 10.12. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 07.01. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 14.01. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 21.01. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 28.01. 13:15 - 16:30 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden unter Anleitung durch den Lehrenden sowie mit Peer-Feedback
• ein praktikables Thema für eine empirische Forschung im Hinblick auf die Bachelorarbeit entwickeln,
• ein Forschungsfeld festlegen und geeignete Methoden identifizieren,
• ein Konzept mit einem Forschungsplan erstellen,
• Datenerhebungen durchführen und
• die Bachelorarbeit verfassen.

Lehrziel des Seminars ist das selbständige, durchgehend begleitete Durchführen einer ethnographischen Datenerhebung und das Verfassen der empirischen Bachelorarbeit.

In den Seminarblöcken werden die diversen Arbeitsschritte vorbereitet und intensiv diskutiert. Die Datenerhebung und das Verfassen der Bachelorarbeit wird auch durch individuelles Coaching unterstützt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es besteht Anwesenheitspflicht. Maximal 3 LV-Einheiten dürfen bei rechtzeitiger Entschuldigung per email versäumt werden, wobei Doppeltermine als 2 Einheiten zählen. Darüber hinaus gehende Abwesenheit ist aus didaktischen Gründen nicht zulässig.

Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung und Konzept: 10 Punkte
• Aktive Mitarbeit: 10 Punkte
• Präsentation geeigneter Methoden: 10 Punkte
• Forschungsdokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte

Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung der Teilleistungen
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht und die Erfüllung aller Teilleistungen.

Notenschlüssel:
91 - 100 Punkte = 1 (sehr gut)
81 - 90 Punkte = 2 (gut)
71 - 80 Punkte = 3 (befriedigend)
61 - 70 Punkte = 4 (genügend)
0 - 60 Punkte = 5 (nicht genügend)

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware Turnitin zum Einsatz.

Literatur

Agar, Michael H. (1986) Speaking of ethnography. Newbury Park, CA: Sage.
Agar, Michael H. (1987 [1980]) The Professional Stranger: An Informal Introduction to Ethnography. 2nd ed. San Diego, CA: Academic Press.
Atkinson, Paul (2015) For Ethnography. Los Angeles, CA: Sage.
Dewalt, K. M. & B. R. De Walt (2011 [2002]) Participant Observation: A Guide for Fieldworkers. Lanham, MD: AltaMira.
Emerson, R. M., R. I. Fretz & L. L. Shaw (1995). Writing Ethnographic Fieldnotes. Chicago, IL: Univ. of Chicago Press.
Konopinski, N., Hg. (2014) Doing Anthropological Research: A Practical Guide. London: Routledge.
Madden, Raymond (2017 [2010]) Being Ethnographic: A Guide to the Theory and Practice of Ethnography. Los Angeles, CA: Sage.
Okely, Judith (2012) Anthropological Practice. Fieldwork and the Ethnographic Method. London: Berg.

Handapparat in der Fachbereichsbibliothek KSA
Online-Lernunterlagen
Die jeweils auf das gewählte Thema bezogene Literatur ist selbständig zu recherchieren.

Gruppe 5

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Einige Termine werden nicht plenar, sondern mit Teilgruppen abgehalten; diese Termine werden am Anfang des Bachelorseminars gemeinsam festgelegt.
Die Lehrveranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz durchgeführt werden; für Teilnehmer*innen, die im Zusammenhang mit COVID-19 nicht anwesend sein können, ist die Online-Teilnahme möglich. Aufgrund der jeweils geltenden Abstandsregelungen und anderer Maßnahmen kann es zu Anpassungen kommen.
Update 2.11.2020: Aufgrund der aktuellen Regeln der Universität Wien im Umgang mit dem Coronavirus wird dieses Bachelorseminar von 3.11.20 an bis vorläufig Jahresende 2020 ausschließlich digital durchgeführt.

Montag 05.10. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 12.10. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 19.10. 15:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 09.11. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 16.11. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 23.11. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 30.11. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 07.12. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 14.12. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 11.01. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 18.01. 15:00 - 18:15 Digital
Montag 25.01. 15:00 - 18:15 Digital

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden unter Anleitung durch den Lehrenden sowie mit Peer-Feedback
• ein umsetzbares Thema für eine empirische Forschung im Hinblick auf die Bachelorarbeit entwickeln,
• ein Forschungsfeld festlegen und geeignete Methoden identifizieren,
• ein Konzept mit einem Forschungsplan erstellen,
• Datenerhebungen durchführen und
• die Bachelorarbeit verfassen.
Lehrziel des Seminars ist das selbständige, durchgehend begleitete Durchführen einer ethnographischen Datenerhebung und das Verfassen der empirischen Bachelorarbeit.
In den Seminarblöcken werden die diversen Arbeitsschritte vorbereitet und intensiv diskutiert. Die Datenerhebung und das Verfassen der Bachelorarbeit wird auch durch individuelles Coaching unterstützt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es besteht Anwesenheitspflicht. Maximal 3 LV-Einheiten dürfen bei rechtzeitiger Entschuldigung per email versäumt werden, wobei Doppeltermine als 2 Einheiten zählen. Darüber hinaus gehende Abwesenheit ist aus didaktischen Gründen nicht zulässig.
Für alle beurteilungsrelevanten Teilleistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erreichen:
• Fragestellung und Konzept: 10 Punkte
• Aktive Mitarbeit: 10 Punkte
• Präsentation geeigneter Methoden: 10 Punkte
• Forschungsdokumentation: 10 Punkte
• Bachelorarbeit im Umfang von ca. 12.000 Worten: 60 Punkte
Beurteilungskriterien sind
• die fristgerechte Erfüllung der Teilleistungen
• die Vollständigkeit, inhaltliche Qualität und formale Korrektheit der Teilleistungen.
Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis wird als unabdingbar vorausgesetzt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die Einhaltung der Anwesenheitspflicht und die Erfüllung aller Teilleistungen.
Notenschlüssel:
91 - 100 Punkte = 1 (sehr gut)
81 - 90 Punkte = 2 (gut)
71 - 80 Punkte = 3 (befriedigend)
61 - 70 Punkte = 4 (genügend)
0 - 60 Punkte = 5 (nicht genügend)
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware Turnitin zum Einsatz.

Literatur

Agar, Michael H. (1986) Speaking of ethnography. Newbury Park, CA: Sage.
Agar, Michael H. (1987 [1980]) The Professional Stranger: An Informal Introduction to Ethnography. 2nd ed. San Diego, CA: Academic Press.
Atkinson, Paul (2015) For Ethnography. Los Angeles, CA: Sage.
Dewalt, K. M. & B. R. De Walt (2011 [2002]) Participant Observation: A Guide for Fieldworkers. Lanham, MD: AltaMira.
Emerson, R. M., R. I. Fretz & L. L. Shaw (1995). Writing Ethnographic Fieldnotes. Chicago, IL: Univ. of Chicago Press.
Konopinski, N., Hg. (2014) Doing Anthropological Research: A Practical Guide. London: Routledge.
Madden, Raymond (2017 [2010]) Being Ethnographic: A Guide to the Theory and Practice of Ethnography. Los Angeles, CA: Sage.
Okely, Judith (2012) Anthropological Practice. Fieldwork and the Ethnographic Method. London: Berg.
Handapparat in der Fachbereichsbibliothek KSA
Online-Lernunterlagen
Die jeweils auf das gewählte Thema bezogene Literatur ist selbständig zu recherchieren.

Information

Prüfungsstoff


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 15.12.2020 08:29