Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240047 VO EC - TEFA Transdisziplinäre Entwicklungsforschung (2021S)

Problemformulierung, Problembearbeitung, Umsetzung

DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bitte UNBEDINGT in der ERSTEN EINHEIT am 4.3. online ANWESEND sein (Infos zur Plattform Zoom kommen rechtzeitig über moodle), da das Procedere (Tutoriumsgruppen) erklärt wird und es Hinweise für den Zwischentest (1 Partiale) gibt, der bereits am 15.4. stattfinden wird.

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort umgestellt.

  • Donnerstag 04.03. 16:45 - 20:00 Digital
  • Donnerstag 11.03. 16:45 - 20:00 Digital
  • Donnerstag 18.03. 16:45 - 20:00 Digital
  • Donnerstag 25.03. 16:45 - 20:00 Digital
    Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
  • Donnerstag 15.04. 16:45 - 20:00 Digital
    Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
  • Donnerstag 22.04. 16:45 - 20:00 Digital
    Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
  • Donnerstag 29.04. 16:45 - 20:00 Digital
    Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
  • Donnerstag 06.05. 16:45 - 20:00 Digital
    Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
  • Donnerstag 20.05. 16:45 - 20:00 Digital
    Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
  • Donnerstag 27.05. 16:45 - 20:00 Digital
  • Donnerstag 10.06. 16:45 - 20:00 Digital
  • Donnerstag 17.06. 16:45 - 20:00 Digital
  • Donnerstag 24.06. 16:45 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erarbeitung der Grundlagen transdisziplinärer Forschung und Integration von interdisziplinären theoretischen Zugängen in der Internationalen Entwicklung. Problemdefinition, Problembearbeitung und Umsetzung vor dem Hintergrund unterschiedlicher wissenschaftstheoretischer Zugänge. Schwerpunktmäßige Behandlung von transdisziplinären Zugängen im Feld der politischen Ökonomie unter besonderer Berücksichtigung von gesellschaftlichen Interessen und AkteurInnen. Nach vorbereitender Vorlesung arbeiten die Studierenden in transdisziplinärer Perspektive zu Praxisfeldern im Rahmen von Kleingruppen, die von TutorInnen betreut werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (2 Partiale)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Überblickswissen über transdisziplinäre Zugänge und ihre Bedeutung für die Entwicklungsforschung erwerben; integrative Sichtweise auf die in der IE Vertretenen Fächer und theoretischen Zugänge entwickeln; kritischen wissenschaftstheoretischen/methodischen Zugang entwickeln; selbständig fähig sein, Theorien/Methoden auf ihre gesellschafspolitischen Implikationen zu prüfen; vertieftes Verständnis komplexer Entwicklungsprozesse in transdisziplinärer Perspektive erwerben, genauere Kenntnis ausgewählter transdisziplinärer Zugänge und ihrer Implikationen für Problemformulierung, Problembearbeitung und Umsetzung unter Beachtung normativer Aspekte und bezogen auf AkteurInnen/Interessensgruppen

Prüfungsstoff

Vorlesungsstoff sowie Literatur

Literatur

Jäger/Springler: Ökonomie der Internationalen Entwicklung.
Mittelstraß: Methodische Transdisziplinarität
Jessop/Sum: On Pre- and Post- Disciplinarity in (Cultural) Political Economy

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Erweiterungscurriculum IE Vertiefung; Geographie: BA11-8.1, L2-b-zLV

Letzte Änderung: Fr 12.05.2023 00:20