Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240076 UE MM2 - Methoden der qualitativen Sozialforschung (2019S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Falls Sie bestimmte Bedürfnisse für Ihre barrierefreie Teilnahme an der Lehrveranstaltung haben, so melden Sie diese bitte so rasch als möglich - d.h. vor Beginn des Semesters - der LV-Leitung und dem Büro des Instituts für Internationale Entwicklung.

Mittwoch 06.03. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 20.03. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 03.04. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 08.05. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 22.05. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 05.06. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 19.06. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Übung werden qualitative Methoden der Sozialforschung vermittelt. Theoretische Annahmen, die der qualitativen sozialanthropologischen, soziologischen und Entwicklungsforschung zugrunde liegen, werden ebenso behandelt wie Fragen der Methodologie und des Forschungsdesigns.
Einzelne Methoden (z.B. teilnehmenden Beobachtung, partizipative Methoden, Interviewformen, etc.), sollen zusammen mit Fragen zur Analyse und der Präsentation qualitativer Daten durch Übungen erlernt werden. Fragen der Machtverteilung und strukturellen Positionierung von Forschenden liegen einer Reflexion über das eigene Vorgehen zugrunde und werden durchwegs zur Diskussion gestellt. Sozialkonstruktivistische Annahmen leiten hierbei unser Hinterfragen dessen, welche Realitäten durch das Forschungshandeln kritisiert, verstärkt oder gar ins Leben gerufen werden können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme, Hausübungen und Gruppenarbeit sowie schriftlich Ausarbeitung der Gruppenarbeit, und vor allem kontinuierliche Vorbereitung der Texte.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kurzinputs, Hausübungen, Teilnahme an einer Gruppenarbeit und Ausarbeitung selbiger.

Prüfungsstoff

Semesterprogramm wird zur Verfügung gestellt, Aufgaben und Texte werden über Moodle hochgeladen.

Literatur

wird per Moodle zur Verfügung gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MM2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39