Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240100 VO Zentrale Fragen der Gender Studies in der Philosophie (2012W)

Philosophische Grundlagen für Gender Studies

ACHTUNG! Die Vorlesung beginnt am MO 22.10.2012.

Details

max. 100 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 22.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 29.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 05.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 12.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Samstag 17.11. 09:55 - 13:10 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 19.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 26.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 03.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 10.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 17.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 07.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 14.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 21.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Montag 28.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung vermittelt die wichtigsten Konzepte, Theorien und Methoden aus den Themen- und Problemfeldern der Philosophie, welche auch in den Gender Studies bearbeitet werden. Viele TheoretikerInnen der GS haben einen Hintergrund in der Philosophie, bzw. kommen aus der Philosophie, wie z. B. Simone de Beauvoir, J. Kristeva, Judith Butler, Donna Haraway oder Karan Barad. Umso wichtiger ist es, um diese TheoretikerInnen zu verstehen, die philosophischen Referenzen zu kennen, auf welche jene methodisch zugreifen, um sie für Fragestellungen in den GS an zu wenden.

- Die LV ist konzipiert als einführende Vorlesung sowohl in die Philosophie als auch in die Gender Studies. Themen- und Programmpunkte:

*) Konzepte und Ideengeschichte, Kontextualisierung: Moderne/Postmoderne
*) Subjekt und Identität
*) Sprache, Macht, Diskursanalyse, Sprache und Macht (M. Foucault, J. Butler)
*) Sprache und Psychoanalyse (Kristeva, Irigaray, Cixous)
*) Philo. und GS Konzepte in Bio- und TechnoSciences (D. Haraway, K. Barad)
*) Contemporary Approaches: Post-Colonial Studies, Visual Cultures, Media Studies

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die VO richtet sich an Bakk-Studierende der Philosophie sowohl auch der Gender Studies und bietet einen fundierenden Überblick in die theoretischen und methodischen Zusammenhänge, Problemstellungen und Cross-Referenzen der beiden Disziplinen.

Lehrziehl ist die Vermittlung dieser Zusammenhänge und in welcher Weise philosophische Konzepte und Ansätze in den Gender Studies Anwendung gefunden haben, bzw. maßgeblich zur Entwicklung/Weiterentwicklung von GS beigetragen haben.

Prüfungsstoff

Vorlesung und Diskussion

Literatur

- Judith Butler: Das Unbehagen der Geschlechter, Frankfurt a. Main: Suhrkamp, 1992

- Judith Butler: Körper von Gewicht, Frankfurt a.Main: Suhrkamp, 1997

- Anne Fausto-Sterling: Sexing the Body, New York: Basic Books, 2004

- Donna Haraway: Monströse Versprechen. Die Gender- und Technologie-Essays,

- Donna Haraway: Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen,

- Michel Foucault zur Einführung von Hinrich Fink-Eitel, Junius Verlag, 2002, oder von
Philipp Sarasin, Junius Verlag, 2010

- Judith Butler zur Einführungen von Paula-Irene Villa, Campus Verlag, 2003, oder von
Hannelore Bublitz, Junius Verlag, 2010

- Jacques Derrida zur Einführung von Susanne Lüdemann, Junius Verlag 2011, oder von
Heinz Kimmerle, Junius Verlag, 2008


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39