Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240100 UE Genderwerkstatt (2022W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 02.02. 09:45 - 17:30 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 03.02. 09:45 - 17:30 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lehrziel sind Grundkenntnisse von Begriffen, Ansätzen und Themenstellungen der Gender Studies. Studierende bringen ihre Interessen und Alltagserfahrungen ein, bearbeiten sie nach eigener Vorstellung und lernen geschlechtertheoretische Analysekategorien und Theorien kennen. Dies soll ermöglichen, eigene Beobachtungen rund um Geschlecht zu kontextualisieren und das Zusammenwirken mit anderen herrschaftsförmigen Verhältnissen zu reflektieren. Besonderes Augenmerk liegt darauf, Geschlecht und Geschlechterverhältnisse aus unterschiedlichen theoretischen und politischen Perspektiven zu diskutieren und die existierende Pluralität an Feminismen zu reflektieren.

Methode: Gearbeitet wird in der Groß- und Kleingruppen. Für die Präsentationen können und sollen selbst Methoden eingebracht werden. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Studierenden entscheiden selbst, wie sie die gewählten Inhalte in der Lehrveranstaltung vorstellen möchten und können in ihrem Beitrag eigene Vermittlungsmethoden einsetzen. Daran anschließend werden die Arbeitsergebnisse diskutiert und von der Lehrenden theoretisch kontextualisiert. In der letzten Einheit werden offene Fragen geklärt und der Versuch unternommen, die behandelten Themen miteinander in Verbindung zu bringen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent. Als Beurteilungsgrundlagen dienen die Vorbereitung einer Kleingruppenpräsentation inklusive Handout, das Verfassen inhaltlicher Kommentare, die Beteiligung an den Diskussionen und der Abschluss-Essay.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Anwesenheit in der ersten Einheit ist für die verbindliche Anmeldung notwendig. Mindestanwesenheit von 80 % der Zeit, Beurteilungsmaßstab: .
Präsentation inkl. Handout (35%)
Kommentare (20%)
Beteiligung an Diskussionen (20%)
Abschluss-Essay (25%)

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff umfasst alle in der Lehrveranstaltung durchgenommenen Inhalte.

Literatur

Ausgangspunkt und Inspirationsquelle für alle Präsentationen:
- Kortendiek, Beate, Birgit Riegraf, Katja Sabisch (Hg.) (2019): Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung. 2 Bände. Wiesbaden: Springer VS
- Graneß, Anke, Martina Kopf, Magdalena Kraus (2019): Feministische Theorie aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Wien: facultas Verlag
- Forster, Edgar, Friederike Kuster, Barbara Rendtorff, Sarah Speck (2020) Geschlecht-er denken. Theoretische Erkundungen. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich

* Idee und Konzept Genderwerkstatt: Meike Lauggas

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 03.10.2022 13:29