Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

240104 VU VU Genderspezifische Kommunikationskompetenz (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 14.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 21.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 28.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 04.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 25.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 02.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 09.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 16.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 23.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 30.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 13.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 20.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 27.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Zentrum der LV steht die Frage, wie Gender die unterschiedlichen Bereiche von Kommunikation beeinflusst. Anhand von empirischen Untersuchungen aus unterschiedlichen Disziplinen wird diskutiert, wie Gender in und durch Kommunikation hergestellt und wahrgenommen wird. Neben der im Zentrum stehenden mündlichen Kommunikation wird auch auf schriftliche bzw. multimodale, computervermittelte Interaktion eingegangen. Alltagskommunikation wird ebenso berücksichtigt wie Kommunikation in Institutionen.
An konkreten Beispielstudien wird gezeigt, welche Fragen in unterschiedlichen Disziplinen gestellt, welche Phänomene untersucht und welche „Genderkonzepte“ jeweils zu Grunde gelegt werden. Beispiele kommen aus der Sprachwissenschaft, der Ethnografie, der Bildungswissenschaft, der Psychologie, der Computerwissenschaft und der Soziologie.
Entsprechend der Multimodalität von Kommunikation wird auf unterschiedlichste für genderabhängige Kommunikationskompetenz relevante Aspekte eingegangen: Stilistische Repertoires, nonverbale Elemente (Stimmqualität, Gestik und Mimik), Emoticons, Avatare, Farbgebung, Profilfotos und Namengebung werden Themen sein.
Die inhaltlichen Einheiten wechseln mit „Werkstätten“ ab. In den Werkstätten werden Kommunikationsstrategien in Rollenspielen erprobt, Brechungsexperimente durchgeführt, Genderswapping im Internet erprobt, Texte gendergerecht und diskriminierungsfrei umgeschrieben und Poetry und Science Slams konzeptioniert, aufgeführt und moderiert.

Methoden:
Vortrag, Diskussionen, Gruppenarbeit, Moderationstechnik, Rollenspiel, Brechungsexperiment, Science Slam

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanent:
Anwesenheit (zwei Einheiten dürfen gefehlt werden), aktive Mitarbeit (30%) , aktive Teilnahme an der Werkstättenarbeit (50%), schriftliche Reflexion (20%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

der genaue Beurteilungsmaßstab wird auf Moodle veröffentlicht

Prüfungsstoff

Literatur

siehe moodle

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Version 2013: PM Wissenschaftliches Arbeiten

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39