Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240109 VO+UE VM4 / VM5 - Rassismus als Gegenstand der Entwicklungsforschung (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
SGU

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 2.11.2020: Bis auf Widerruf Umstellung auf digitale Lehre

Mittwoch 14.10. 14:15 - 15:45 Digital
Mittwoch 21.10. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 28.10. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 04.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 11.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 18.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 25.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 02.12. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 09.12. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 16.12. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 13.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 20.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 27.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Rassismus ist ein etabliertes System, das ein rassialisiertes Denken konstruiert, welches sowohl Diskriminierungen als auch Privilegien generiert und gesellschaftliche asymmetrische Verhältnisse aufrechterhält. Zentrale Themen der Entwicklungsforschung, wie u.a. ungleiche soziale Strukturen – sowohl lokale als globale, räumliche Segregation, Konzentration von Armut bzw. von Reichtum werden jedoch selten in der Fachliteratur in unmittelbaren, expliziten Zusammenhang mit Rassismus gebracht. Wieso? Die Präsenz von Autor*innen (vor allem Schwarze Frauen), die sich mit der Positionierung von weißen Menschen gegenüber Rassismus beschäftigen nimmt zu: u.a. sind Robin Diangelos (2018) „White Fragility: Why It's So Hard for White People to Talk About Racism“, Reni Eddo-Lodges (2018) „Why I’m no longer talking with white people about race“ sowie Alice Hasters (2019) „Was Weisse Menschen über Rassismus nicht hören wollen aber wissen sollten“ Beispiele dafür. Inwieweit diese in der Öffentlichkeit breit diskutierten Publikationen Menschen zur Bedeutung von strukturellem Rassismus und anti-Schwarzen Rassismus aufklären, bewusster machen und zu politischer Teilnahme bringen? Rassismus thematisieren, rassistisches Handeln benennen, über rassistisch generierte Privilegien und Diskriminierungen reflektieren, soziale Ungleichheiten in Zusammenhang mit Rassismus verorten und analysieren steht im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung. Rassismusanalyse erfolgt kontextbedingt (lokal), hat aber zugleich eine globale Geschichte (z.B. historische Rassialisierungsprozesse), die zu berücksichtigen ist. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden ausgewählte thematische Schwerpunkte behandelt: einerseits durch die Auseinandersetzung mit zentralen Veröffentlichungen der kritischen Rassismusforschung sowie andererseits durch (themenspezifische)Präsentationen (PPP), die von den LV - Teilnehmer*innen vorbereitet und zur Diskussion gestellt werden. Unterrichtssprache ist Deutsch, Literatur hauptsächlich Englisch.
„Corona bedingt“ wird die Gestaltung der LV „hybrid“ sein: ein Teil der Kursteilnehmer*innen ist vor Ort im LV-Raum (kleine Gruppen) und die restlichen Studierenden werden online „zugeschaltet“ teilnehmen können. Die Einheiten von 14 Oktober bis 11 November werden ausschließlich online sein (Moodle /Collaborate): In der ersten Einheit werden wir gemeinsam einen Semesterplan gestalten und alle „Details“ besprechen: Wer ist wann vor Ort? Welche Schwerpunktthemen wollen wir gemeinsam behandeln? …

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheitspflicht (vor Ort bzw. online). Aktive Beteiligung an Diskussionen. Kurze schriftliche Auseinandersetzung mit der ausgewählten Literatur. Aktive Teilnahme an Gruppenarbeit (Gestaltung und Diskussion von PPP).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Eine Literaturliste wird zu Beginn der Lehrveranstaltung verteilt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

IE: VM5/ VM4
Code: SAG.VO1; SAG.VO2

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26