Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

240215 VO Zentrale Fragestellungen der Gender Studies in den Rechtswissenschaften (2020W)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.10. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 19.10. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 16.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 30.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 14.12. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 11.01. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Montag 25.01. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach einer grundlegenden Begriffsklärung, was Recht ist und in welcher Form rechtliche Normen Genderthemen determinieren und ignorieren, werden in der Vorlesung anhand ausgewählter Fragestellungen die realen rechtlichen Rahmenbedingungen und ihre praktischen Auswirkungen untersucht. Zur Diskussion stehen die von der Rechtsordnung verwendeten Genderzuschreibungen, ihre (Schutz)Ziele, die Möglichkeiten zur Durchsetzung der Normen und Verhängung wirksamer Sanktionen.
Jede Einheit ist einem Themenschwerpunkt gewidmet:
Gleichheit und Gendergleichheit im Recht
Gender und Gewalt
Gleichbehandlungsrecht in der EU und in Österreich
Schwangerschaft, Mutterschaft, Elternschaft
Intersexualität, Transsexualität, Homosexualität

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Klausur (1. und 2. Termin) oder mündliche Prüfung (3. Termin)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Von den Studierenden wird erwartet, dass sie die vorgetragenen, rechtlich relevanten Fragestellungen zu Gender im Recht klar und strukturiert erfassen und beschreiben. Wesentliche Gesetze und gesetzliche Bestimmungen, kontroversielle Diskurse in den Legal Gender Studies zu einzelnen Fragestellungen und ein Überblick über die rechtliche Situation in Österreich sind Anforderungen für eine positive Beurteilung.

Prüfungsstoff

Der gesamte Vorlesungsstoff inkl. der präsentierten und erörterten gesetzlichen Bestimmungen

Literatur

BECKER, Ruth/KORTENDIEK, Beate (Hg.): Handbuch der Geschlechter- und Frauenforschung, (Wiesbaden: VS Verlag, 22008).
BAER, Susanne: Rechtswissenschaft, in: von BRAUN, Christina, STEPHAN, Inge: Gender-Studien. Eine Einführung (Stuttgart, Weimar: Verlag J.B. Metzler, 2006).
BÜCHLER, Andrea / COTTIER, Michelle: Legal Gender Studies. Rechtliche Geschlechterstudien (Zürich: DIKE / Nomos, 2012)
FOLJANTY, Lena, LEMBKE, Ulrike (Hg): Feministische Rechtswissenschaft. Ein Studienbuch (Baden-Baden: Nomos, 2006).
HOLZLEITHNER, Elisabeth Recht-Macht-Geschlecht. Legal Gender Studies. Eine Einführung (Wien: WUV Universitätsverlag, 2002).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:27