Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240502 PR "Welcoming Refugees" (P1) (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!
Der Feldaufenthalt findet in studentischen Kleingruppen zwischen dem 8. und 20.Mai 2017 in österreichischen Gemeinden (außer des Bundeslandes Wien) statt. Die Teams werden dabei vor Ort von den Lehrenden besucht werden.
Das Feldpraktikum kann nur in Kombination mit dem begleitenden Methodenseminar absolviert werden.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung: geänderte Termine!

Donnerstag 02.03. 09:45 - 13:00 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Freitag 17.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 23.03. 11:30 - 14:45 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Donnerstag 30.03. 11:30 - 14:45 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Montag 24.04. 15:00 - 18:15 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Freitag 23.06. 09:00 - 18:15 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziel ist das Erlernen bzw. Üben und Festigen von Methoden der ethnographischen Feldforschung. Im Rahmen des Feldpraktikums sollen Teams von 2 bis 3 Studierenden ein Feldforschungsthema selbstständige erarbeiten sowie eine entsprechende Felderhebung und Nachbereitung durchführen. Die 2 wöchige Feldforschung ist in österreichischen Gemeinden (ausgenommen Bundesland Wien) durchzuführen, wobei aus logistischen und finanziellen Gründen eher Gemeinden im östlicheren Teil Österreichs (z.B. N.Ö., O.Ö., Burgenland und Steiermark) ausgewählt werden sollten.

Thematisch befasst sich das Feldpraktikum mit der Aufnahme von Flüchtlingen in österreichischen Gemeinden. Es geht um die Rahmenbedingungen, wie Informationspolitik der Behörden, Meinungsbildung und Kontroversen innerhalb der Bevölkerung, Medienberichterstattung, Betreuungsstrukturen etc. Und um die Reaktionen der Bevölkerung (Ablehnung oder spontane Hilfsbereitschaft, Ideen über und Konstruktion von "Flüchtlingen" (als Hilfsbedürftige, Gefahr, Dankbare etc.) und schließlich um die Erfahrungen und Probleme im durch diese Dispositionen bestimmten Kontakt.
Es geht also in erster Linie um die ortsansässige Bevölkerung, auch weil aus praktischen (Sprachbarriere) und organisatorisch-rechtlichen Gründen eine Befragung der AsylwerberInnen schwierig bis unmöglich erscheint.

Die Lehrveranstaltung setzt sich aus mehreren Blöcken zusammen. In der Vorbereitungsphase werden einerseits Methoden der ethnographischen Feldforschung eingeübt werden (Schwerpunkt des pflichtigen Methodenseminars) und andererseits die einzelnen Feldforschungsprojekte (Thema, Methoden etc.) erarbeitet werden. Ergänzend finden vor Beginn der eigentlichen Felderhebung individuelle (Gruppen-) Feedbacks statt.

Während der Feldforschungsphase (8. bis 20.Mai) werden die Teams dann vor Ort von den Lehrveranstaltungsleitern besucht werden um den Fortgang der Felderhebung und etwaige dabei auftretende Problemstellungen zu diskutieren.

Im dritten Block sollen die Feldergebnisse aufgearbeitet und kritisch reflektiert werden. Neben einem entsprechenden Blocktermin (siehe begleitendes Methodenseminar Ende Mai 2017) ist dafür ein abschließender Präsentations- und Diskussionstermin vorgesehen.

Der Besuch des Seminars 'Reading Ethnographies and other Sources on Migration and Flight' im WiSe 2016 ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung!

Informationen zu den Kosten:
40 % aller Unterbringungs- und Reisekosten werden gegen Beleg von Seiten des Instituts für KSA refundiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Erforderlich ist die Anwesenheit und aktive Teilnahme an allen Terminen, inklusive der ersten LV Einheit. Andernfalls können Sie NICHT am Feldpraktikum teilnehmen !!!

Erfordernisse im Detail:
* Erarbeitung einer Forschungsfrage und eines Forschungsdesigns
* Umsetzung in der ethnographischen Forschung in 2 3 Personen Teams
* Fristgerechte Abgabe aller Arbeitsaufgaben
* Teilnahme an Feedback Terminen
* vollständige Dokumentation des Forschungsprozesses
* Forschungsfrage und Forschungsdesign (inklusive Interviewleitfadens)
* Dokumentation der erhobenen Daten: (Übersicht über geführte Interviews (Zahl, Kurzinhalt der Interviews, Beobachtungsprotokolle, sonstiges Materialien, z.B. Medien, wie lokale Zeitungsberichte etc.)
* Transkription eines 1 stündigen Interviews
* Abgabe eines Forschungsjournals
* Präsentation der Feldergebnisse
* Abgabe einer schriftlichen Arbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

* Grundvoraussetzung für die Beurteilung: Teilnahme an ALLEN LV-Einheiten (Anwesenheitpflicht!!) keine Ausnahmen !!!
* Vereinbarung eines (Gruppen-) Feedbackgesprächs & und Wahrnehmung desselben vor Beginn des eigentlichen Feldpraktikums (5 %)
* Durchführung einer 2 wöchigen Datenerhebung und Auswertung derselben (z.B. Dokumentation der Feldergebnisse, Interviewtranskripte, 'Feldforschungsjournal' etc.) (35 %)
* Treffen mit Lehrveranstaltungsleitern im Feld zu Feedbackgespräch (5 %)
* Qualität der Präsentation der eigenen Forschungsergebnisse im letzten Block (5 %)
* Qualität der Abschlussarbeit (Paper zum Feldforschungsthema) (50 %)

91-100 Punkte = sehr gut
81-90 Punkte = gut
71-80 Punkte = befriedigend
61-70 Punkte = genügend
0-60 Punkte = nicht genügend

Prüfungsstoff

Literatur

Wird in der LV bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:40