Universität Wien FIND

240504 SE Bildungsanthropologie in Österreich (P1) (2019W)

Aushandlungsprozesse, Anwendungsfelder und gesellschaftskritische Perspektiven

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV kann nur gemeinsam mit dem Feldpraktikum besucht werden!
The course has to be combined with the fieldwork course!

Montag 07.10. 11:30 - 13:00 Übungsraum (A414) NIG 4. Stock
Montag 04.11. 08:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 05.11. 08:00 - 18:15 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Mittwoch 06.11. 09:00 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Donnerstag 07.11. 09:00 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Freitag 08.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Methodenseminars ist es die Studierenden in Hinblick auf das Feldpraktikum mit den entsprechenden Skills für die Kontaktaufnahme, Erhebung und Auswertung vorzubereiten. Dafür bekommen die Studierenden methodologische Inputs und Materialien (angepasst an die spezifischen Strategien der Bildungsanthropologie) zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Konzepterstellung und Forschungsdesign
Erstellung der Leitfragen
Datenerhebung
Studium der Methodenliteratur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

siehe Feldpraktikum

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2019 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Prüfungsstoff

siehe Feldpraktikum

Literatur

Wird zu Beginn der LV zur Verfügung gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 05.11.2019 17:08