Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240505 SE Neue Entwicklungspotenziale im ländlichen Raum (P1) (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV startet digital und wird, wenn es die Covid-Bestimmungen wieder zulassen, auf Vor-Ort bzw. hybrid umgestellt.
Informationen zu den Räumlichkeiten erfolgen rechtzeitig.

Donnerstag 04.03. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 18.03. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 15.04. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 29.04. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 06.05. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 20.05. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 10.06. 13:15 - 16:30 Digital
Donnerstag 24.06. 13:15 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Das Methodenseminar und das dazu gehörige Feldpraktikum können ausschließlich gemeinsam absolviert werden und finden in kombinierten LV-Terminen statt.

Ökonomisch und sozial sind Tourismusgebiete 2020/21 besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. Wir stellen uns die gemeinsame Forschungsfrage, welche Entwicklungspotenziale diverse lokale Akteure zu nützen versuchen und ob und wie die Erfahrungen des letzten Jahres auf die Planung der Zukunft Einfluss nehmen. Anhand dieser konkreten Fragestellung werden den Studierenden die Planung und Durchführung von Forschungsprojekten sowie die Methoden der ethnografischen Feldforschung nähergebracht.

Lernziel ist der Erwerb von Erfahrung mit der Entwicklung und Durchführung eines Forschungsprojekts anhand eines vorgegebenen Themenfeldes. Dies beinhaltet die Umsetzung des Themas in konkrete Forschungsfragen, die Erarbeitung eines Erhebungsdesigns, die Auswahl adäquater Methoden, die Durchführung der Forschung im begleitenden Feldpraktikum, die Auswertung des Materials und die Aufbereitung der Ergebnisse in Präsentations- und Berichtsform.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Teilnahme im Seminar; Entwicklung von Forschungsfragen und Forschungsdesign, Präsentation vorläufiger Ergebnisse; Seminararbeit (ca. 15 Standardseiten, ausschließlich Einzelarbeiten).
Achtung: letztmöglicher Abgabetermin: 31.07.2021!
Die Seminararbeit wird binnen vier Wochen beurteilt. Die Studierenden erhalten ein Feedback mit Notenvorschlag und haben in der Folge eine Verbesserungsmöglichkeit bis max. 30.09.2021 (= Ende der gesetzlich zulässigen Nachfrist).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

1. Max. 1,5x Fehlen in den Plenarsitzungen.
2. Mindestanforderung ist die Abfassung einer Seminararbeit im Umfang von ca. 15 Standardseiten pro Person, die den Anforderungen guter wissenschaftlichen Praxis entspricht. Die Seminararbeit soll die Ergebnisse der Forschung darstellen und eine persönliche Reflexion der Forschungserfahrungen beinhalten.
Beurteilungsmaßstab:
Mitarbeit in den Plenarsitzungen: 20%,
Präsentation: 30%,
Seminararbeit: 50%.

Prüfungsstoff

Im Methodenseminar werden Konzepte (Fragestellungen und angepasste methodische Zugänge) entwickelt, die dann im Feldpraktikum umgesetzt werden. Nach dem Feldaufenthalt wird im Seminar die Auswertung der in der Feldforschung gewonnenen Daten begleitet. Die Seminararbeiten werden auf der Basis des im Feldpraktikum erhobenen empirischen Materials erstellt.

Literatur

Themenbezogene Literatur ist von den Studierenden selbst zu recherchieren. Zentrale Pflichttexte werden vorgegeben abgestimmt auf die von den Studierenden entwickelten Fragestellungen.

Literaturempfehlungen zu ethnographischen Methoden.

Agar, M. H. (1986) Speaking of ethnography. Newbury Park, CA: Sage.
Agar, M. H. (1987 [1980]) The Professional Stranger: An Informal Introduction to Ethnography. 2nd ed. San Diego, CA: Academic Press.
Atkinson, P. (2015) For Ethnography. Los Angeles, CA: Sage.
Dewalt, K. M. & B. R. De Walt (2011 [2002]) Participant Observation: A Guide for Fieldworkers. Lanham, MD: AltaMira.
Emerson, R. M., R. I. Fretz & L. L. Shaw (1995). Writing Ethnographic Fieldnotes. Chicago, IL: Univ. of Chicago Press.
Konopinski, N., Hg. (2014) Doing Anthropological Research: A Practical Guide. London: Routledge.
Madden, R., (2017 [2010]) Being Ethnographic: A Guide to the Theory and Practice of Ethnography. Los Angeles, CA: Sage.
Okely, J., (2012) Anthropological Practice. Fieldwork and the Ethnographic Method. London: Berg.
Lupton, D. (ed.) (2020) Doing fieldwork in a pandemic (crowd-sourced document). https://docs.google.com/document/d/1clGjGABB2h2qbduTgfqribHmog9B6P0NvMgVuiHZCl8/edit?ts=5e88ae0a#.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 10.06.2021 16:09