Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

240523 UE Picturing Realities - a practical approach to ethnographic film making (P5) (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Participation at first session is obligatory!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 02.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 09.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 16.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 23.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 06.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 04.12. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 11.12. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 22.01. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Dienstag 29.01. 09:45 - 13:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die TeilnehmerInnen erlernen die technischen Grundfertigkeiten im Einsatz von digitaler Videokamera und digitalem Videoschnitt. Ziel ist die Konzeption und Gestaltung von Kurzfilmen – von der ersten Idee bis zur fertigen Dokumentation. In Gruppen (3-4 Personen) werden Kurzfilme (5-7 Minuten) erstellt, die am Institutsschnittplatz geschnitten werden. In der Gestaltung des Narrativs behandeln wir abseits des technischen Wissens nicht nur Machbarkeit und Managment, sondern auch die Grundlagen der Bilgestaltung und Ästhetik. Die Fragen nach den Besonderheiten des ethnographischen Films, die Einsatzmöglichkeiten der Kamera im Feld – sowie ihr Stellenwert im innerfachlichen Diskurs – bilden den theoretischen Rahmen.
Lehrinhalt und Methode:
Die TeilnehmerInnen gestalten in Gruppen Kurzfilme zu einzelnen Aspekten eines vorgegebenen Themas und erarbeiten sich dabei praktisch die Möglichkeiten des Einsatzes der Videokamera im ethnographischen Kontext. Feedback im Plenum während des Gestaltungsprozesses sowie die Diskussion der Endprodukte tragen maßgeblich zum Gelingen bei. Darüber hinaus ermöglicht der Input internationaler Filmschaffender im Rahmen der ethnocineca – International Documentary Film Festival Vienna zusätzliche Expertise.
Technisches Grundwissen zu Kamera, Zubehör und Schnittprogramm
Kamera und Kamerafunktionen
Objektiv, Stativ, Mikrophon, Filter
Lichtquellen und Aufnahmesituationen: der richtige Einsatz von Licht Ton aufnehmen, Möglichkeiten der Nachvertonung
Schnitt und Nachbearbeitung: Digitalisieren, Einsatz von Effekten und Korrekturen, Untertitel
Ausgabemöglichkeiten, Aufbewahrung und Verbreitung
Bildgestaltung, Perspektive
Interviews im Film: Möglichkeiten und Probleme
Konzeption eines Kurzfilmes/Beitrages
Idee
Recherche
Exposé
Materialakquisition
Sichten und Auswertung

Erstellung eines Kurzfilmes/Beitrages
Verwendung von Originalton
Kommentartext
Einsatz von Untertiteln
Musik

Unterrichtssprache: Englisch

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit in der Gruppe (prüfungsimmanenter Lehrcharakter) und Abgabe des fertigen Kurzfilmes.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Mitarbeit in der Gruppe (prüfungsimmanenter Lehrcharakter) und Abgabe des fertigen Kurzfilmes.

Prüfungsstoff

Literatur

Nichols Bill, What Types of Documentary Are There. In: Bill Nichols, 2001, Introduction to Documentary, Indiana University Press, Bloomington/Indianapolis, S.99-138
Ruby Jay, Speaking for, Speaking about, Speaking with, or Speaking Alongside. In: Jay Ruby, 2000, Picturing Culture. Explorations of Film & Anthropology. University of Chicago Press, London, S.195-289:
Rouch Jean, The Camera and Man. In: Paul Hockings (Hg.), 2003, Principles of Visual Anthropology, Mouton de Gruyter, Berlin/New York, 3. Auflage, S.79-98
Baker Maxine, 2005, Documentary in the digital age, Focal Press, London.
Barbash Ilisa, 1997, Cross-cultural filmmaking, a handbook for making documentary and ethnographic films and videos, University of California Press, Berkeley, Los Angeles, London.
Deveraux Leslie, Roger Hillman (Hg.), 1995, Fields of Vision. Essays in Film Studies, Visual Anthropology and Photography, University of California Press, Berkeley, Los Angeles, London.
Hampe Barry, 1997, Making Documentary Films and Reality Videos: A practical guide to planning, filming and editing documentaries of real events, Owl Books, New York.
Katz Steven D., 1991, Film directing shot by shot – visualizing from concept to screen, Michael Wiese Productions, kein Ort.
Rabiger Michael, 2004, Directing the ducumentary, Focal Press, Boston, 4. Auflage. Stöckle Ulrich, 2006, Und Action! – Digitale Filmproduktion von A–Z, mitp, Heidelberg.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:40