Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

250043 KO Genderaspekte und Mathematik (2012W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 25 - Mathematik

Die Anmeldung zur Lehrveranstaltung erfolgt in der ersten Unterrichtseinheit am 4. Oktober.

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 04.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 11.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 18.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 25.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 08.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 15.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 22.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 29.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 06.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 13.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 10.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 17.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 24.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum
Donnerstag 31.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Mathematik spielt Geschlecht scheinbar keine Rolle. "Die Gegenstände mathematischer Forschung sind abstrakte Objekte, die allein mit Hilfe logischer Schlüsse untersucht werden. Somit ist Geschlecht weder unmittelbarer noch mittelbarer Forschungsgegenstand, und die Methoden erscheinen derart objektiv, dass ein Einfluss der Forschenden nicht ersichtlich ist." schreiben Andrea Blunck und Irene Pieper-Seier in ihrem Artikel "Mathematik: Genderforschung auf schwierigem Terrain".
Wir wollen in dieser Lehrveranstaltung untersuchen, wo Frauen- und Geschlechterforschung in Bezug auf die Mathematik ansetzen kann, und die auf diesem Gebiet bereits stattgefundene Forschung betrachten.
Weiters sollen Fragestellungen aus folgenden Themengebieten behandelt werden:
- Mathematikerinnen in Geschichte und Gegenwart
- Mädchenbildung und Geschichte des Frauenstudiums
- Zahlen und Fakten: statistische Daten
- Sex und Gender: biologisches Geschlecht und soziales Geschlecht
- Theoriekonzepte und feministische Positionen
- Politische Maßnahmen, Genderkompetenz als wirtschaftlicher Faktor?
- Was ist Sexismus?
- Didaktische Ansätze: Genderaspekte im Mathematikunterricht

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vortrag mit Handout, Mitarbeit und Beteiligung an der Diskussion, Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die TeilnehmerInnen sollen einen Einblick in die Frauen- und Genderforschung erhalten und sich mit Fragestellungen dieser Forschungsrichtungen in Bezug auf die Mathematik auseinandersetzen.

Prüfungsstoff

Die Einführung in die jeweilige Thematik erfolgt durch Vorträge und Impulsreferate, die Bearbeitung der Inhalte durch Gruppenarbeit und Diskussion.

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LAM, MIK, MIU

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:40