Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

250090 PS Proseminar Problemlösen (2010W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 25 - Mathematik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.10. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 12.10. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 19.10. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 09.11. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 16.11. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 23.11. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 30.11. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 07.12. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 14.12. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 11.01. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 18.01. 17:00 - 19:00 Seminarraum
Dienstag 25.01. 17:00 - 19:00 Seminarraum

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Problemlösen erfordert vor allem die Bereitschaft, sich auf vielfältige mathematische Probleme einzulassen, Spaß am Prozess des Bearbeitens bzw. Lösens und Durchhaltevermögen. Es handelt sich dabei ja nicht um das Anwenden von Standardalgorithmen, sondern um oft ungewohnte Fragen, bei denen die Methode nicht vorgegeben ist. Es werden wichtige heuristische Strategien besprochen werden. Das Schwergewicht liegt aber auf selbständigem Problemlösen der Studierenden, in Gruppen und alleine.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung, Ausarbeitung und Präsentation von Lösungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studierende sollen Erfahrung im Problemlösen sammeln, über Problemlöseprozesse reflektieren und die wichtigesten heuristischen Strategien kennen lernen. Diese Lehrveranstaltung ist insofern als Vorbereitung für den Schulunterricht gedacht (Regelunterricht, Leitung von Mathematikolympiadekursen).

Prüfungsstoff

Teilweise Vortrag durch den LV-Leiter, Vortrag und Präsentationen durch Studierende, Diskussionen, selbständiges Problemlösen in Gruppen und alleine.

Literatur

Bruder, R. (1992): Problemlösen lernen � aber wie? Ein altes, aber nicht befriedigend gelöstes Thema? Mathematik lehren, Heft 52 (Juni 1992), 6-12

Haas, N. (2000): Das Extremalprinzip als Element mathematischer Denk- und Problemlöseprozesse. Franzbecker, Hildesheim.

Pólya, G.: Vom Lösen mathematischer Aufgaben. Einsicht und Entdeckung, Lernen und Lehren. 2 Bände: Birkhäuser Verlag: Basel; Stuttgart 1966 bzw. 1967


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LA

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:40