Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

260068 VO Die Verantwortung der Hochschule (2020W)

Rüstungsforschung und Perspektiven für eine Zukunft ohne Krieg

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik
Mi 28.10. 18:30-20:00 Digital

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 14.10. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 21.10. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 04.11. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 11.11. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 18.11. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 25.11. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 02.12. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 09.12. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 16.12. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 13.01. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 20.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Drittmittelfinanzierung setzt sich an den Hochschulen – gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern – immer mehr durch. Ein Teil der Drittmittel kommt auch von Militär und Rüstungsbetrieben. Dies wird oftmals kritisiert, da Universitäten ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und mit ihrer Forschung für Frieden, Nachhaltigkeit und Demokratie eintreten sollten. Im Rahmen von eingeladenen Vorträgen wollen wir Drittmittelfinanzierung aus dem Rüstungsbereich beleuchten-was sind die Gründe, was ist der Status Quo und wie gehen unterschiedliche Universitäten mit diesem Thema um.

Die Vorträge werden gehalten von Wissenschaftler*innen und Expert*innen und werden in fünf Themenblöcke eingeteilt:
* Forschungsfinanzierung, Drittmittel und Dual Use Forschung
* Kritische Wissenschaft
* Friedlicher Aktivismus
* Rüstungsforschung und Rüstungsindustrie in Österreich und der EU
* Kolonialismus, Neoliberalismus und Sicherheit

Hier die Liste an Vortragenden sowie die Titel der Vorträge:
07.10. Marcus Huber - Eine kritische Perspektive auf Forschungsfinanzierung
14.10. Christiane Fuchs - Forschung als Waffe? Ein historischer Rückblick auf die gesellschaftliche Verantwortung von Wissenschaft im Kontext von Rüstungsforschung
21.10. Alex Demirovic - TBA (kritische Wissenschaft)
28.10. Jan Hansen - Zivilklauseln und deren Umsetzung
04.11. Cristina Yurena Zerr - Podiumsdiskussion I: Gewaltfreier Widerstand für eine Welt ohne Atombomben
11.11. Claudia Brunner - Wissen, Herrschaft und epistemische Gewalt in der kolonialen Moderne
18.11. Thomas Roithner - Rüstungs- und Militärpolitik in der EU. Eine friedenspolitische Einordnung
25.11. Lucia Hämmerle - TBA
02.12. Anne Rieger - Rüstungs- und Klimakonversion
09.12. Wilfred Leisch - Österreichs Neutralität als wichtiger Friedensbeitrag und die Rolle der Gewerkschaften
16.12. Das Studienreformforum - Studienreform und Friedenswissenschaften
13.01. Saskia Stachowitsch - Feministische Militär- und Sicherheitsforschung. Militarismus, Gender und Postkolonialität
20.01. Marcus Huber - Podiumsdiskussion II: Wissenschaftsfinanzierung

Direkt an den Vortrag anschließend gibt es jeweils eine Diskussion mit Publikumsbeteiligung, um sich tiefer mit den im Vortrag vorgestellten Thesen und Fakten auseinanderzusetzen.

Im Rahmen der Vorlesung wird es auch zwei Podiumsdiskussionen geben. Die Vorlesung soll auch eine inhaltliche Basis für Perspektiven für den Umgang mit Rüstungsforschung an der Universität Wien bieten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Prüfung wird als schriftliches Take-home-Exam durchgeführt. Hierfür ist ein kurzer Essay zu verfassen, welcher mindestens zwei Vorlesungsinhalte aufgreift.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Positive Absolvierung der Vorlesungsprüfung.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff umfasst alle in der Vorlesung behandelten Themen.

Literatur

Wird von den jeweiligen Vortragenden 1-2 Wochen vor ihrer Einheit via Moodle vorgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SFSK, P 15, M-ERG, MaInt, UF PHYS 15, MIK

Letzte Änderung: Di 06.10.2020 10:30