Universität Wien FIND

260077 VU Einführung in das experimentelle Arbeiten (2019W)

4.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 64 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung und 1. Einheit am 8.10.2019 um 09:00 Uhr

Dienstag 08.10. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien (Vorbesprechung)
Dienstag 15.10. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 22.10. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 05.11. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 12.11. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 19.11. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 26.11. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 03.12. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 10.12. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 07.01. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 14.01. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien
Dienstag 21.01. 09:00 - 11:30 Ernst-Mach-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 2. Stk., 1090 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Studierende können einfache mechanische und elektrische Messungen durchführen
und auswerten. Sie beherrschen den Umgang mit systematischen Fehlern, Typ-A- und Typ-B Messunsicherheiten, zusammengesetzten Messunsicherheiten (Fehlerfortpflanzungsrechnung). Sie können lineare und andere Regressionsfunktionen sowie einfache statistische Tests durchführen. Sie sind in der Lage ihre Ergebnisse in Protokollen der guten wissenschaftlichen Praxis entsprechend zu dokumentieren und darzustellen. Sie verfügen über Grundkenntnisse zu Urheberrecht und Zitierungsregeln.
Sie verfügen über Grundkenntnisse zur Laborsicherheit.

Die Lehrveranstaltung ist eine Vorlesung verbunden mit Übungen. Es wird einzelne, reine
Vorlesungs-Einheiten geben, andere, die Vorlesungs- und Übungsteile kombinieren und abwechseln sowie ausschließliche Übungseinheiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeitstests (max. 2,0 Punkte)
Vorbereitungstest (max. 1,0 Punkte)
Protokolle (max. 6,0 Punkte)
Abschlusstest (max. 12 Punkte)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

An allen Einheiten, die Übungselemente enthalten, ist die Anwesenheit verpflichtend (1,3,5,6,9,11 und 13).
2 Protokolle pro Gruppe (Gravimeter und Serien- und Parallelschaltungen im Gleich-
und Wechselstromkreis) müssen zur Einheit 11 - Protokollworkshop ausgedruckt mitgenommen werden.
2 andere Protokolle pro Gruppe (Grundlagen elektrischer Messungen und Bestim-
mung der Dichte von Quadern gleicher Grundfläche) müssen vor Beginn der 12. Einheit
in Moodle abgegeben werden.
Der Abschlusstest muss positiv sein (mind.8 Punkte). Wer beim 1. Antritt scheitert, kann den Test 1 Woche später widerholen.

Beurteilungsmaßstab:
Note: Punktebereich
1: 21-20
2: 19-18
3: 14-17
4: 11-13
5: 0-10

Prüfungsstoff

LV-Skripte zu den o.g. Themen (auf Moodle) sowie im Rahmen der Übungsteile erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Literatur

LV-Skripte zu den o.g. Themen (auf Moodle)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

EEA, P 8

Letzte Änderung: Fr 06.09.2019 08:08