Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

260129 VO Astro-Teilchenphysik (2012W)

2.50 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik

Blocked lecture during winter semester, in English
contact: manfred.jeitler@cern.ch

Institute of High Energy Physics, Nikolsdorfergasse 18, 1050 Vienna
(First floor, library).

Vorbesprechung: DO 18.10.2012 10.30-11.00 Ort: Kurt-Gödel-Hörsaal, Strudlhofgasse 4, EG, 1090 Wien.

Fri 09:00 - 17:30 16.11.2012 Institute of High Energy Physics, Nikolsdorferg. 18, 1050 Vienna, 1st floor, library block 1

Sat 09:00 - 17:30 17.11.2012 Institute of High Energy Physics, Nikolsdorferg. 18, 1050 Vienna, 1st floor, library block 2

Fri 09:00 - 17:30 30.11.2012 Institute of High Energy Physics, Nikolsdorferg. 18, 1050 Vienna, 1st floor, library block 3

Sat 09:00 - 17:30 01.12.2012 Institute of High Energy Physics, Nikolsdorferg. 18, 1050 Vienna, 1st floor, library block 4

Details

Sprache: Englisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Signale aus dem Kosmos: Entdeckung; Geburtsstunde der Hochenergiephysik; Zusammensetzung und Spektren der kosmischen Strahlung; Überschneidung mit der konventionellen Astronomie; primäre und sekundäre kosmische Strahlung; geladene Teilchen; Photonen; Neutrinos; Gravitationswellen; hypothetische Teilchen ("Dunkle Materie"); Bedeutung und mögliche Gefahren für Menschen auf der Erde und im Weltraum (Einfluss auf das Wettergeschehen, Strahlenbelastung auf der Erde, im Flugzeug und im Raumschiff; Ozonloch); interdisziplinäre Aspekte (gemeinsame Forschungen mit Umweltphysik, Meteorologie, Ozeanographie und Limnologie)

Messmethoden der Astro-Teilchenphysik:
Anlagen auf der Erdoberfläche, in Ballons und im Weltall; Erdatmosphäre als Teilchendetektor; Neutrino-Detektoren von MeV bis EeV; Detektoren für "Dunkle Materie"; terrestrische Großanlagen (im 10000-km^2-Bereich auf der Erdoberfläche, sowie Anlagen im Wasser und im Eis der Antarktis); Radioemission von höchstenergetischen Teilchen; Anlagen in Satelliten und Raumstationen

Physik-Ziele der Astro-Teilchenphysik:
Test des Standardmodells jenseits von mit Beschleunigern erreichbaren Energien; Neutrino-Oszillationen, Bestimmung der Eigenschaften und Masse von Neutrinos; Suche nach bislang nicht entdeckten Teilchen ("Dunkle Materie", Supersymmetrie u.a.); CP-Verletzung und Antimaterie; Kosmologie, Relikte des Urknalls, Entstehung der Welt

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Einführung in ein neues, faszinierendes Gebiet der Physik: Physik von und mit kosmischen Teilchenbeschleunigern

Prüfungsstoff

Interaktiver Unterricht mit der Möglichkeit für die Studierenden, jederzeit Kommentare abzugeben und Fragen zu stellen.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MF 8, MaG 21

Letzte Änderung: Mi 19.08.2020 08:06