Universität Wien FIND

260277 UE Übungen zu Einführung in die Physik IV (2019S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Aichner, Moodle
2 Holzweber, Moodle
3 Tietz, Moodle
4 Moreno López, Moodle
5 Kramberger-Kaplan, Moodle
6 Kramberger-Kaplan, Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung in der ersten Vorlesungseinheit (Montag, 04.03. um 10:45 Uhr im Christian-Doppler Hörsaal)! Anwesenheit bei diesem Vorbesprechungstermin ist für alle Teilnehmer verpflichtend um definitiv zu den Übungsgruppen zugelassen zu werden.

Montag 18.03. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 25.03. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 01.04. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 08.04. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 29.04. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 06.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 13.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 20.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 27.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 03.06. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 24.06. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, den Stoff der Vorlesung zu vertiefen. Rechenübungen; Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für das positive Absolvieren dieser Übung dürfen maximal zwei Übungseinheiten verpasst werden. Die Anwesenheit wird mittels Unterschriftenliste überprüft.

Die Übungszettel werden über die Moodle-Lernplattform zur Verfügung gestellt (auch bereits vor der 1. Übungseinheit). Die Studierenden arbeiten die Beispiele aus und kreuzen die ausgearbeiteten Beispiele in einer Kreuzerlliste an (je Beispiel ein Kreuz). Ein Kreuz bei einem Beispiel bedeutet, dass der/die Studierende das Beispiel ausgearbeitet hat und in der Lage ist die schriftliche Ausarbeitung herzuzeigen und das Beispiel an der Tafel zu präsentieren. Das Ankreuzen von Beispielen wird bis zwei Stunden vor Beginn der Übungseinheit möglich sein. In der Übungsstunde wird eine Person aus der Gruppe derer, die das Beispiel gekreuzt haben, von den ÜbungsleiterInnen aufgerufen und präsentiert das Beispiel an der Tafel.
Weiters gibt es für festgelegte Übungseinheiten Abgabebeispiele. Diese müssen vorher vorbereitet und schriftlich abgegeben werden. Die Abgabe muss spätestens am Beginn der entsprechenden Übungseinheit erfolgen. Die Abgabebeispiele sind auf der Kreuzerlliste nicht ankreuzbar, da sie ohnehin von allen Teilnehmern abgegeben werden müssen.
Beachten Sie bitte, dass für die erste Übungsstunde (für die Montagsgruppen der 18.03.2019 und für die Donnerstagsgruppen der 21.03.2019) bereits Beispiele vorzubereiten sind.
Die Termine für die Abgabebeispiele sind:

Montagsgruppen (Gruppen 1-3):
25.03.2019, 08.04.2019, 29.04.2019, 13.05.2019, 03.06.2019, 24.06.2019
Donnerstagsgruppen (Gruppen 4-6):
28.03.2019, 11.04.2019, 02.05.2019, 16.02.2019, 06.06.2019, 27.06.2019

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilungskriterien für die Kreuzerlliste sind:
Ist ein Beispiel angekreuzt aber nicht vorbereitet oder kann nicht erklärt werden, werden für diesen Betrugsversuch fünf Kreuzerl abgezogen
Der Prozentsatz an angekreuzten Beispielen trägt mit 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssel für die Kreuzerlliste ist:
x≥80%: 1
70%≤x<80% 2
60%≤x<70%: 3
50%≤x<60%: 4
x<50%: 5

Die Beurteilungskriterien für die Abgabebeispiele sind:
Die Abgabebeispiele werden nicht mit Noten, sondern mit Punkten bewertet: Ist das Beispiel richtig gelöste, gibt es einen Punkt, für ein teilweise richtig gelöstes Beispiel einen halben und für ein nicht oder falsch gelöstes Beispiel keinen. Die Abgabebeispiele tragen mit einer Gewichtung von 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssen für die Abgabebeispiele ist:
5 oder 6 Punkte: 1
4 Punkte: 2
3 Punkte: 3
2 Punkte: 4
weniger 2 Punkte: 5

Die Beurteilungskriterien für die Gesamtnote sind:
Die Anwesenheit in allen bis auf zwei Übungseinheiten ist Vorrausetzung für eine positive Beurteilung. Um den Kurs positiv zu absolvieren ist eine positive Beurteilung sowohl der Kreuzerlliste als auch der Abgabebeispiele notwendig. Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittel der Teilnoten (der Kreuzerlliste und der Abgabebeispiele). Es wird dabei kaufmännisch gerundet. Positive Tafelpräsentationen können einen Beitrag zur Rundung der Gesamtnote bilden.

Ein Beispiel: Eine Studierende hat 15 von 20 möglichen Beispielen angekreuzt und bei den Abgabebeispielen 3 Punkte erreicht. Das ergibt die Note 2 für die Kreuzerlliste und die Note 3 für die Abgabebeispiele. Ohne positive Tafelpräsentation ist die Gesamtnote gegeben durch 0.5*2+0.5*3=2.5 und somit gerundet auf die Note 3. Mit einer positiven Tafelpräsentation wird die Gesamtnote zur Note 2 abgerundet.

Prüfungsstoff

Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Gruppe 2

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung in der ersten Vorlesungseinheit: Montag, 04.03. um 10:45 Uhr im Christian-Doppler Hörsaal!! Die Vorbesprechung ist verpflichtend! Wer nicht erscheint, wird abgemeldet.

Montag 18.03. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 25.03. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 01.04. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 08.04. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 29.04. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 06.05. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 13.05. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 20.05. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 27.05. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 03.06. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 24.06. 14:00 - 14:50 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, den Stoff der Vorlesung zu vertiefen. Rechenübungen; Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für das positive Absolvieren dieser Übung dürfen maximal zwei Übungseinheiten verpasst werden. Die Anwesenheit wird mittels Unterschriftenliste überprüft.
Die Übungszettel werden über die Moodle-Lernplattform zur Verfügung gestellt (auch bereits vor der 1. Übungseinheit). Die Studierenden arbeiten die Beispiele aus und kreuzen die ausgearbeiteten Beispiele in einer Kreuzerlliste an (je Beispiel ein Kreuz). Ein Kreuz bei einem Beispiel bedeutet, dass der/die Studierende das Beispiel ausgearbeitet hat und in der Lage ist die schriftliche Ausarbeitung herzuzeigen und das Beispiel an der Tafel zu präsentieren. Das Ankreuzen von Beispielen wird bis zwei Stunden vor Beginn der Übungseinheit möglich sein. In der Übungsstunde wird eine Person aus der Gruppe derer, die das Beispiel gekreuzt haben, von den ÜbungsleiterInnen aufgerufen und präsentiert das Beispiel an der Tafel.
Weiters gibt es für festgelegte Übungseinheiten Abgabebeispiele. Diese müssen vorher vorbereitet und schriftlich abgegeben werden. Die Abgabe muss spätestens am Beginn der entsprechenden Übungseinheit erfolgen. Die Abgabebeispiele sind auf der Kreuzerlliste nicht ankreuzbar, da sie ohnehin von allen Teilnehmern abgegeben werden müssen.
Beachten Sie bitte, dass für die erste Übungsstunde (für die Montagsgruppen der 18.03.2019 und für die Donnerstagsgruppen der 21.03.2019) bereits Beispiele vorzubereiten sind.
Die Termine für die Abgabebeispiele sind:
Montagsgruppen (Gruppen 1-3):
25.03.2019, 08.04.2019, 29.04.2019, 13.05.2019, 03.06.2019, 24.06.2019
Donnerstagsgruppen (Gruppen 4-6):
28.03.2019, 11.04.2019, 02.05.2019, 16.02.2019, 06.06.2019, 27.06.2019

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilungskriterien für die Kreuzerlliste sind:
Ist ein Beispiel angekreuzt aber nicht vorbereitet oder kann nicht erklärt werden, werden für diesen Betrugsversuch fünf Kreuzerl abgezogen
Der Prozentsatz an angekreuzten Beispielen trägt mit 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssel für die Kreuzerlliste ist:
x≥80%: 1
70%≤x<80% 2
60%≤x<70%: 3
50%≤x<60%: 4
x<50%: 5
Die Beurteilungskriterien für die Abgabebeispiele sind:
Die Abgabebeispiele werden nicht mit Noten, sondern mit Punkten bewertet: Ist das Beispiel richtig gelöste, gibt es einen Punkt, für ein teilweise richtig gelöstes Beispiel einen halben und für ein nicht oder falsch gelöstes Beispiel keinen. Die Abgabebeispiele tragen mit einer Gewichtung von 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssen für die Abgabebeispiele ist:
5 oder 6 Punkte: 1
4 Punkte: 2
3 Punkte: 3
2 Punkte: 4
weniger 2 Punkte: 5
Die Beurteilungskriterien für die Gesamtnote sind:
Die Anwesenheit in allen bis auf zwei Übungseinheiten ist Vorrausetzung für eine positive Beurteilung. Um den Kurs positiv zu absolvieren ist eine positive Beurteilung sowohl der Kreuzerlliste als auch der Abgabebeispiele notwendig. Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittel der Teilnoten (der Kreuzerlliste und der Abgabebeispiele). Es wird dabei kaufmännisch gerundet. Positive Tafelpräsentationen können einen Beitrag zur Rundung der Gesamtnote bilden.
Ein Beispiel: Eine Studierende hat 15 von 20 möglichen Beispielen angekreuzt und bei den Abgabebeispielen 3 Punkte erreicht. Das ergibt die Note 2 für die Kreuzerlliste und die Note 3 für die Abgabebeispiele. Ohne positive Tafelpräsentation ist die Gesamtnote gegeben durch 0.5*2+0.5*3=2.5 und somit gerundet auf die Note 3. Mit einer positiven Tafelpräsentation wird die Gesamtnote zur Note 2 abgerundet.

Prüfungsstoff

Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Gruppe 3

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung in der ersten Vorlesungseinheit (Montag, 04.03. um 10:45 Uhr im Christian-Doppler Hörsaal)! Anwesenheit bei diesem Vorbesprechungstermin ist für alle Teilnehmer verpflichtend um definitiv zu den Übungsgruppen zugelassen zu werden.

Montag 18.03. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 25.03. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 01.04. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 08.04. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 29.04. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 06.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 13.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 20.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 27.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 03.06. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Montag 24.06. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, den Stoff der Vorlesung zu vertiefen. Rechenübungen; Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für das positive Absolvieren dieser Übung dürfen maximal zwei Übungseinheiten verpasst werden. Die Anwesenheit wird mittels Unterschriftenliste überprüft.

Die Übungszettel werden über die Moodle-Lernplattform zur Verfügung gestellt (auch bereits vor der 1. Übungseinheit). Die Studierenden arbeiten die Beispiele aus und kreuzen die ausgearbeiteten Beispiele in einer Kreuzerlliste an (je Beispiel ein Kreuz). Ein Kreuz bei einem Beispiel bedeutet, dass der/die Studierende das Beispiel ausgearbeitet hat und in der Lage ist die schriftliche Ausarbeitung herzuzeigen und das Beispiel an der Tafel zu präsentieren. Das Ankreuzen von Beispielen wird bis zwei Stunden vor Beginn der Übungseinheit möglich sein. In der Übungsstunde wird eine Person aus der Gruppe derer, die das Beispiel gekreuzt haben, von den ÜbungsleiterInnen aufgerufen und präsentiert das Beispiel an der Tafel.
Weiters gibt es für festgelegte Übungseinheiten Abgabebeispiele. Diese müssen vorher vorbereitet und schriftlich abgegeben werden. Die Abgabe muss spätestens am Beginn der entsprechenden Übungseinheit erfolgen. Die Abgabebeispiele sind auf der Kreuzerlliste nicht ankreuzbar, da sie ohnehin von allen Teilnehmern abgegeben werden müssen.
Beachten Sie bitte, dass für die erste Übungsstunde (für die Montagsgruppen der 18.03.2019 und für die Donnerstagsgruppen der 21.03.2019) bereits Beispiele vorzubereiten sind.
Die Termine für die Abgabebeispiele sind:

Montagsgruppen (Gruppen 1-3):
25.03.2019, 08.04.2019, 29.04.2019, 13.05.2019, 03.06.2019, 24.06.2019
Donnerstagsgruppen (Gruppen 4-6):
28.03.2019, 11.04.2019, 02.05.2019, 16.02.2019, 06.06.2019, 27.06.2019

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilungskriterien für die Kreuzerlliste sind:
Ist ein Beispiel angekreuzt aber nicht vorbereitet oder kann nicht erklärt werden, werden für diesen Betrugsversuch fünf Kreuzerl abgezogen
Der Prozentsatz an angekreuzten Beispielen trägt mit 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssel für die Kreuzerlliste ist:
x≥80%: 1
70%≤x<80% 2
60%≤x<70%: 3
50%≤x<60%: 4
x<50%: 5

Die Beurteilungskriterien für die Abgabebeispiele sind:
Die Abgabebeispiele werden nicht mit Noten, sondern mit Punkten bewertet: Ist das Beispiel richtig gelöste, gibt es einen Punkt, für ein teilweise richtig gelöstes Beispiel einen halben und für ein nicht oder falsch gelöstes Beispiel keinen. Die Abgabebeispiele tragen mit einer Gewichtung von 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssen für die Abgabebeispiele ist:
5 oder 6 Punkte: 1
4 Punkte: 2
3 Punkte: 3
2 Punkte: 4
weniger 2 Punkte: 5

Die Beurteilungskriterien für die Gesamtnote sind:
Die Anwesenheit in allen bis auf zwei Übungseinheiten ist Vorrausetzung für eine positive Beurteilung. Um den Kurs positiv zu absolvieren ist eine positive Beurteilung sowohl der Kreuzerlliste als auch der Abgabebeispiele notwendig. Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittel der Teilnoten (der Kreuzerlliste und der Abgabebeispiele). Es wird dabei kaufmännisch gerundet. Positive Tafelpräsentationen können einen Beitrag zur Rundung der Gesamtnote bilden.

Ein Beispiel: Eine Studierende hat 15 von 20 möglichen Beispielen angekreuzt und bei den Abgabebeispielen 3 Punkte erreicht. Das ergibt die Note 2 für die Kreuzerlliste und die Note 3 für die Abgabebeispiele. Ohne positive Tafelpräsentation ist die Gesamtnote gegeben durch 0.5*2+0.5*3=2.5 und somit gerundet auf die Note 3. Mit einer positiven Tafelpräsentation wird die Gesamtnote zur Note 2 abgerundet.

Prüfungsstoff

Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Gruppe 4

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung in der ersten Vorlesungseinheit !

Donnerstag 21.03. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 28.03. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 04.04. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 11.04. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 02.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 09.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 16.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 23.05. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 06.06. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 13.06. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 27.06. 13:00 - 13:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

The goal is to deepen the understanding of the subjects of the lecture "Introductory Physics IV": Statistical and Condensed Matter Physics by means of solving exercises. By means of exercises, students shall become acquainted with concepts and methods taught in the concomitant lecture course.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In order to pass the exercise course, the students must not miss more than two exercise classes. The attendance is checked with a signature list.

The exercise sheets are spread via Moodle one week before the exercise class (also before the first class). The students prepare the exercises and tick the exercises on a list of crosses on Moodle (1 cross per exercise). With the tick of an exercise the students state that they have prepared the exercise and can show their written preparatory materials and are also able to present it on the blackboard. The ticking of exercises will be possible until two hours before the beginning of the exercise class. In the session, a student, who has made a cross for the exercise, is picked by the trainer and has to solve the exercise on the blackboard.

In addition, there are six exercises which have to be prepared at home and handed in in written form. These exercises have to be handed in at latest at the beginning of the exercise class. They are not part of the list of crosses since they are checked anyway.
Please note that for the first exercise class (on Monday the 18.03.2019 and Thursday the 21.03.2019 for the Monday and Thursday groups respectively) there will be already exercises to prepare!

The dates for the exercises classes at which an exercise has to be handed in are:
Monday groups (groups 1-3): 25.03.2019, 08.04.2019, 29.04.2019, 13.05.2019, 03.06.2019, 24.06.2019
Thursday groups (groups 4-6): 28.03.2019, 11.04.2019, 02.05.2019, 16.02.2019, 06.06.2019, 27.06.2019

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

The grading for the list of crosses is as follows:
If an exercise has been crossed but not prepared or cannot be explained, then the student loses five crosses for cheating.
The percentage of crosses on the list contributes to 50% to the final grade and is determined according to the following scheme:
x≥80%: 1
70%≤x<80% 2
60%≤x<70%: 3
50%≤x<60%: 4
x<50%: 5

The grading for the hand-in exercises is as follows:
The trainer does not give a grade (1 to 5) for these exercises, but marks if they are ok (1 point), partially ok (1/2 point) or not done/not ok (0 points). These exercises contribute to 50% to the final grade and it is determined according to the following scheme:
5 or 6 points: 1
4 points: 2
3 points: 3
2 points: 4
less than 2 points: 5

The grading for the course is as follows:
The attendance in all but up to two classes is mandatory for a positive grade. In order to pass the course a positive grade in both the hand-in exercises and the list of crosses is required. The grades of the two parts are averaged and rounded half up. The final grade ca be affected by the blackboard presentations.

For example: A student has 15 of 20 crosses and 3 points for the homework. This results in grade “2” for the crosses and a grade “3” for the homework. Without any positive blackboard presentation the final grade is: 0.5*2+0.5*3=2.5 which is rounded to grade “3”. With a positive blackboard presentation the grade is rounded to “2”.

Prüfungsstoff

Exercises and problems related to the lecture "Introductory Physics IV": Statistical and Condensed Matter Physics

Gruppe 5

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung in der ersten Vorlesungseinheit (Montag, 04.03. um 10:45 Uhr im Christian-Doppler Hörsaal)! Anwesenheit bei diesem Vorbesprechungstermin ist für alle Teilnehmer verpflichtend um definitiv zu den Übungsgruppen zugelassen zu werden.

Donnerstag 21.03. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 28.03. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 04.04. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 11.04. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 02.05. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 09.05. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 16.05. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 23.05. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 06.06. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 13.06. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 27.06. 14:00 - 14:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, den Stoff der Vorlesung zu vertiefen. Rechenübungen; Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für das positive Absolvieren dieser Übung dürfen maximal zwei Übungseinheiten verpasst werden. Die Anwesenheit wird mittels Unterschriftenliste überprüft.

Die Übungszettel werden über die Moodle-Lernplattform zur Verfügung gestellt (auch bereits vor der 1. Übungseinheit). Die Studierenden arbeiten die Beispiele aus und kreuzen die ausgearbeiteten Beispiele in einer Kreuzerlliste an (je Beispiel ein Kreuz). Ein Kreuz bei einem Beispiel bedeutet, dass der/die Studierende das Beispiel ausgearbeitet hat und in der Lage ist die schriftliche Ausarbeitung herzuzeigen und das Beispiel an der Tafel zu präsentieren. Das Ankreuzen von Beispielen wird bis zwei Stunden vor Beginn der Übungseinheit möglich sein. In der Übungsstunde wird eine Person aus der Gruppe derer, die das Beispiel gekreuzt haben, von den ÜbungsleiterInnen aufgerufen und präsentiert das Beispiel an der Tafel.
Weiters gibt es für festgelegte Übungseinheiten Abgabebeispiele. Diese müssen vorher vorbereitet und schriftlich abgegeben werden. Die Abgabe muss spätestens am Beginn der entsprechenden Übungseinheit erfolgen. Die Abgabebeispiele sind auf der Kreuzerlliste nicht ankreuzbar, da sie ohnehin von allen Teilnehmern abgegeben werden müssen.
Beachten Sie bitte, dass für die erste Übungsstunde (für die Montagsgruppen der 18.03.2019 und für die Donnerstagsgruppen der 21.03.2019) bereits Beispiele vorzubereiten sind.
Die Termine für die Abgabebeispiele sind:

Montagsgruppen (Gruppen 1-3):
25.03.2019, 08.04.2019, 29.04.2019, 13.05.2019, 03.06.2019, 24.06.2019
Donnerstagsgruppen (Gruppen 4-6):
28.03.2019, 11.04.2019, 02.05.2019, 16.02.2019, 06.06.2019, 27.06.2019

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilungskriterien für die Kreuzerlliste sind:
Ist ein Beispiel angekreuzt aber nicht vorbereitet oder kann nicht erklärt werden, werden für diesen Betrugsversuch fünf Kreuzerl abgezogen
Der Prozentsatz an angekreuzten Beispielen trägt mit 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssel für die Kreuzerlliste ist:
x≥80%: 1
70%≤x<80% 2
60%≤x<70%: 3
50%≤x<60%: 4
x<50%: 5

Die Beurteilungskriterien für die Abgabebeispiele sind:
Die Abgabebeispiele werden nicht mit Noten, sondern mit Punkten bewertet: Ist das Beispiel richtig gelöste, gibt es einen Punkt, für ein teilweise richtig gelöstes Beispiel einen halben und für ein nicht oder falsch gelöstes Beispiel keinen. Die Abgabebeispiele tragen mit einer Gewichtung von 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssen für die Abgabebeispiele ist:
5 oder 6 Punkte: 1
4 Punkte: 2
3 Punkte: 3
2 Punkte: 4
weniger 2 Punkte: 5

Die Beurteilungskriterien für die Gesamtnote sind:
Die Anwesenheit in allen bis auf zwei Übungseinheiten ist Vorrausetzung für eine positive Beurteilung. Um den Kurs positiv zu absolvieren ist eine positive Beurteilung sowohl der Kreuzerlliste als auch der Abgabebeispiele notwendig. Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittel der Teilnoten (der Kreuzerlliste und der Abgabebeispiele). Es wird dabei kaufmännisch gerundet. Positive Tafelpräsentationen können einen Beitrag zur Rundung der Gesamtnote bilden.

Ein Beispiel: Eine Studierende hat 15 von 20 möglichen Beispielen angekreuzt und bei den Abgabebeispielen 3 Punkte erreicht. Das ergibt die Note 2 für die Kreuzerlliste und die Note 3 für die Abgabebeispiele. Ohne positive Tafelpräsentation ist die Gesamtnote gegeben durch 0.5*2+0.5*3=2.5 und somit gerundet auf die Note 3. Mit einer positiven Tafelpräsentation wird die Gesamtnote zur Note 2 abgerundet.

Gruppe 6

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung in der ersten Vorlesungseinheit!
Anwesenheit bei diesem Vorbesprechungstermin ist für alle Teilnehmer verpflichtend um definitiv zu den Übungsgruppen zugelassen zu werden.

Donnerstag 21.03. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 28.03. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 04.04. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 11.04. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 02.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 09.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 16.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 23.05. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 06.06. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 13.06. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien
Donnerstag 27.06. 15:00 - 15:45 Erwin-Schrödinger-Hörsaal, Boltzmanngasse 5, 5. Stk., 1090 Wien

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist es, den Stoff der Vorlesung zu vertiefen. Rechenübungen; Beispiele und Problemstellungen zur VO "Einführung in die Physik IV": Statistische Physik und Physik der Kondensierten Materie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Übungszettel werden über die Moodle-Lernplattform zur Verfügung gestellt (auch bereits vor der 1. Übungseinheit). Die Studierenden arbeiten die Beispiele aus und kreuzen die ausgearbeiteten Beispiele in einer Kreuzerlliste an (je Beispiel ein Kreuz). Ein Kreuz bei einem Beispiel bedeutet, dass der/die Studierende das Beispiel ausgearbeitet hat und in der Lage ist die schriftliche Ausarbeitung herzuzeigen und das Beispiel an der Tafel zu präsentieren. Das Ankreuzen von Beispielen wird bis zwei Stunden vor Beginn der Übungseinheit möglich sein. In der Übungsstunde wird eine Person aus der Gruppe derer, die das Beispiel gekreuzt haben, von den ÜbungsleiterInnen aufgerufen und präsentiert das Beispiel an der Tafel.
Weiters gibt es für festgelegte Übungseinheiten Abgabebeispiele. Diese müssen vorher vorbereitet und schriftlich abgegeben werden. Die Abgabe muss spätestens am Beginn der entsprechenden Übungseinheit erfolgen. Die Abgabebeispiele sind auf der Kreuzerlliste nicht ankreuzbar, da sie ohnehin von allen Teilnehmern abgegeben werden müssen.
Beachten Sie bitte, dass für die erste Übungsstunde (für die Montagsgruppen der 18.03.2019 und für die Donnerstagsgruppen der 21.03.2019) bereits Beispiele vorzubereiten sind.
Die Termine für die Abgabebeispiele sind:

Montagsgruppen (Gruppen 1-3):
25.03.2019, 08.04.2019, 29.04.2019, 13.05.2019, 03.06.2019, 24.06.2019
Donnerstagsgruppen (Gruppen 4-6):
28.03.2019, 11.04.2019, 02.05.2019, 16.02.2019, 06.06.2019, 27.06.2019

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilungskriterien für die Kreuzerlliste sind:
Ist ein Beispiel angekreuzt aber nicht vorbereitet oder kann nicht erklärt werden, werden für diesen Betrugsversuch fünf Kreuzerl abgezogen
Der Prozentsatz an angekreuzten Beispielen trägt mit 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssel für die Kreuzerlliste ist:
x≥80%: 1
70%≤x<80% 2
60%≤x<70%: 3
50%≤x<60%: 4
x<50%: 5

Die Beurteilungskriterien für die Abgabebeispiele sind:
Die Abgabebeispiele werden nicht mit Noten, sondern mit Punkten bewertet: Ist das Beispiel richtig gelöste, gibt es einen Punkt, für ein teilweise richtig gelöstes Beispiel einen halben und für ein nicht oder falsch gelöstes Beispiel keinen. Die Abgabebeispiele tragen mit einer Gewichtung von 50% zur Gesamtnote bei. Der Notenschlüssen für die Abgabebeispiele ist:
5 oder 6 Punkte: 1
4 Punkte: 2
3 Punkte: 3
2 Punkte: 4
weniger 2 Punkte: 5

Die Beurteilungskriterien für die Gesamtnote sind:
Die Anwesenheit in allen bis auf zwei Übungseinheiten ist Vorrausetzung für eine positive Beurteilung. Um den Kurs positiv zu absolvieren ist eine positive Beurteilung sowohl der Kreuzerlliste als auch der Abgabebeispiele notwendig. Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittel der Teilnoten (der Kreuzerlliste und der Abgabebeispiele). Es wird dabei kaufmännisch gerundet. Positive Tafelpräsentationen können einen Beitrag zur Rundung der Gesamtnote bilden.

Ein Beispiel: Eine Studierende hat 15 von 20 möglichen Beispielen angekreuzt und bei den Abgabebeispielen 3 Punkte erreicht. Das ergibt die Note 2 für die Kreuzerlliste und die Note 3 für die Abgabebeispiele. Ohne positive Tafelpräsentation ist die Gesamtnote gegeben durch 0.5*2+0.5*3=2.5 und somit gerundet auf die Note 3. Mit einer positiven Tafelpräsentation wird die Gesamtnote zur Note 2 abgerundet.

Information

Literatur

Pfeiler: Experimentalphysik Band 6 – Statistik, Festkörper, Materialien
Berkeley Physik Kurs Bd. 5: Statistische Physik
Reif: Statistische Physik und Theorie der Wärme
Gross & Marx: Festkörperphysik
Demtröder: Experimentalphysik 3 - Atome, Moleküle und Festkörper
Ibach & Lüth: Festkörperphysik

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

P11, LA-Ph212(3)

Letzte Änderung: Fr 26.07.2019 11:48