Universität Wien FIND

265004 VU Facetten d. Naturwissenschaften u. Wechselwirkung m. der Gesellschaft m. geschichtlichem Schwerpunkt (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Übersichtsdarstellung der Lehrveranstaltung.

Die U:SPACE-online-Anmeldung für die Studierenden, die im EC registriert sind, beginnt Di 03.10.17 um 20:00 Uhr und endet am Do 05.10.17 um 23.00 Uhr. Für alle anderen Studierenden, denen ihr Studienlan eine freie Wahl von LV erlaubt, zeitlich parallel dazu Anmeldung per E-Mail unter ec-nwdenken@univie.ac.at. Aufnahme nach Maßgabe des vorhandenen Platzes.

Aufnahmebestigung bis Fr 6.10. 18:00 per E-Mail.
Falls Sie als Entscheidungshilfe Unterlagen des Vorjahres einsehen wollen, bitte unter: viktor.groeger@univie.ac.at um Zugang ersuchen. Bald nach der Anmeldung finden Sie die Materialien zur LV auf der Moodle-Plattform der LV. Sie wird im Lauf der Vorlesung noch aktualisiert, wo nötig. Ein Studierendenforum wird dort auch eingerichtet.

Zur Übersicht des VVZ über das EC

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung Dienstag 03.10. 15:00 Christian-Doppler-HS, 3.Stock, Physik, Strudlhofgasse 4, 1090 Wien
Die Termine der LV in übersichtlicher Form

Übersicht über alle Termine des EC


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

VO-Teil Facetten der Naturwissenschaft:
Ziele:
Kenntnisse, Verständnis und Übersicht über Denkweisen und Methoden aus den behandelten naturwissenschaftlichen Gebieten. Stärkung von Methodenkompetenz und überfachlicher Kompetenzen wie z.B. komplexe Sachverhalte differenziert zu beurteilen und adäquat verbal beschreiben zu können.

Inhalte:
Raum, Zeit, Raumzeit; zwei Denkrevolutionen und methodische Fragen: Relativitätstheorie ; Kosmologie
Genetik: Wo die Information über das Lebendige steckt, wie sie kodiert ist, wie sie wirkt und welche Konsequenzen das hat.
Thermodynamik und Zeitrichtung: Wie man überraschend verlässliche Aussagen über die Eigenschaften von Systemen aus unvorstellbar vielen Teilchen erhält, und was sich aus der statistischen Natur der Beschreibung ergibt
Optik und moderne Gesellschaft
Gesellschaftliche Umwälzungen, die durch die Naturwissenschaft ausgelöst werden, am Beispiel der Geschichte der Geometrischen Optik.

Methode: Vorlesung und Diskussion

Zusatzthema zum selbständigen Erarbeiten 'Altersbestimmung mit der Radiokohlenstoffmethode': Unterstützung durch schriftliche Unterlagen und ein Exkursionsangebot auf freiwilliger Basis (VERA: Vienna Environmental Research Accelerator)

Thema Wechselwirkungen
Ziele:
VO: Es soll punktuell ein Einblick in die Wechselwirkungen zwischen naturwissenschaftlichem Denken und Gesellschaft gegeben werden
SE: Förderung und vertieftes Verständnis der Kontextualität (natur)wissenschaftlichen Denkens und der wissenschaftlichen Praxis.

Inhalte:
VO: Die Geschichte der Naturwissenschaften wird chronologisch betrachtet, insbesondere vom 16.Jh. bis zum 20.Jh., mit besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen Wechselwirkungen
SE: Im Seminarteil zur VO werden ausgewählte Fallbeispiele aus der Geschichte der Naturwissenschaften von der Antike bis in die Gegenwart in ihren historischen, philosophischen und kulturellen Kontexten diskutiert.

Methode: Vorlesung, Diskussion und Übungsteil

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Das gesamte EC ist absolviert, sobald die 3 LV (unter Berücksichtigung der Wahlmöglichkeiten unter den 5 angebotenen) absolviert sind.
Für die LV ist zuerst der Seminarteil abzuschließen. Die Anforderungen dafür sind Vorbereitung, durchgehende Anwesenheit, aktive Mitarbeit, ein Vortrag oder eine schriftliche Ausarbeitung zu einem vorgegebenen Thema nach Maßgabe der begrenzten Zeit.
Für eine entschuldigt versäumte Seminareinheit kann ein schriftlicher Beitrag als Ersatzleistung vorgeschrieben werden.
Danach ist eine mündliche Teilprüfung über die Vorlesungsteile der LV einschließlich des Ergänzungsthemas abzulegen. Ein Prüfer prüft dabei über sein Thema ausführlicher, über die anderen Inhalte einschließlich des Ergänzungsthemas 'Lebensdauerbestimmung mit der Radiokarbonmethode' unter Verwendung der 'Fremdthemenliste'.
Ein Text zum Ergänzungsthema wird vorbereitet und ist später zusammen mit der 'Fremdthemenliste' über Moodle zugänglich.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Facetten:
Kenntnisse, Verständnis und Übersicht über Denkweisen und Methoden aus den behandelten naturwissenschaftlichen Gebieten. Stärkung von Methodenkompetenz und überfachlicher Kompetenzen wie z.B. komplexe Sachverhalte zu erfassen, im Sinne analytischen Denkens differenziert zu beurteilen und adäquat verbal beschreiben zu können.

Wechselwirkungen:
VO: Es soll punktuell ein Einblick in die Wechselwirkungen zwischen naturwissenschaftlichem Denken und Gesellschaft gegeben werden
SE: Förderung und vertieftes Verständnis der Kontextualität (natur)wissenschaftlichen Denkens und der wissenschaftlichen Praxis.

Prüfungsstoff

Zur Leistungskontrolle der Vorlesungsteile und des Ergänzunssthemas finden Sie Inhalte auf der Moodle-Lernplattform.

Literatur

VO Wechselwirkungen: Stephen F. Mason, Geschichte der Naturwissenschaft in der Entwicklung ihrer Denkweisen (3.Aufl.), Verlag für Gedschichte d. Naturwiss. u. d. Technik, Bassum 1997, oder frühere Auflagen; engl. Orig.: A History of the Sciences, 1962)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MaP 3, LA-Ph71 fW

Letzte Änderung: Fr 16.02.2018 09:29