Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

267000 SE Bachelorseminar (2021S)

Physikhistorische Geräte und Literatur als Quelle des Physikverständnisses

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Bachelorseminar wird digital mittels Videokonferenzen (BigBlueButton, Collaborate) gehalten.

  • Donnerstag 11.03. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 18.03. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 25.03. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 15.04. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 22.04. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 29.04. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 06.05. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 20.05. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 27.05. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 10.06. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 17.06. 13:15 - 14:45 Digital
  • Donnerstag 24.06. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist für alle teilnehmenden Studierenden, sich mit den
Sachgebieten, Methoden und den formalen Anforderungen für die Bachelorarbeit
auseinanderzusetzen. Es geht um physikhistorische Geräte und Literatur als Quelle des Physikverständnisses, wobei durchaus mit der heutigen Zeit verglichen werden kann. Grundsätzlich gibt es eine breite Palette an Themen.

Methode der Vermittlung der Studienziele: Vorträge des Lehrenden und der Studierenden,
Diskussionen, Besprechung historischer und aktueller Experimente, Fotos und Videos der physikhistorischen Sammlung sind verfügbar,
Unterstützung der eigenständigen Erarbeitung von Themen.
Pandemiebedingt wird das Bachelorseminar digital abgehalten. Mittels Moodle-Plattform werden die Videotools BigBlueButton oder Collaborate verwendet, je nach dem, welches Tool für die Zeit der Lehrveranstaltung besser funktioniert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit bei den Videokonferenzen, Kurzvorträge via Videokonferenz, schriftliche Ausarbeitung gestellter Aufgaben, Bachelorarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundsätzliche virtuelle Anwesenheitspflicht bzw. Teilnahmepflicht bei Videokonferenzen (Abwesenheit aufgrund triftiger Gründe kann entschuldigt werden), zwei Kurzvorträge, wobei
zumindest 50 % der erreichbaren Punkte zu erlangen sind. Positive Bachelorarbeit. In die Beurteilung gehen Mitarbeit, erster und zweiter Vortrag zu je 13,3 % ein und die Bachelorarbeit zu 60 %. Dies bedeutet eine Gewichtung der ersten drei gemittelten Kriterien zur Bachelorarbeit im Verhältnis 2:3.

Prüfungsstoff

Vorträge und Diskussionen, individuelle Bachelorarbeit.

Literatur

Wird in der LV bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF PHYS 17

Letzte Änderung: Fr 12.05.2023 00:22