Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

267212 PR Schulversuchspraktikum B (2021S)

4.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: Mo 01.03.2021, 13:15 Uhr

Die Vorbepsrechung findet online statt. Angemeldete Studierende erhalten eine Woche vor Beginn der Lehrveranstaltung via Mail und im Moodle-Kurs weitere Informationen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an die Lehrveranstaltungsleiterin. Die Anwesenheit an der Vorbesprechung ist verpflichtend.

Die Lehrveranstaltung wird entsprechend der jeweils aktuellen Covid-Richtlinien zum Teil in Präsenz und zum Teil online stattfinden.

Aktualisierung: Aufgrund der derzeitigen Vorgaben findet die Lehrveranstaltung bis einschließlich 12.04. ausschließlich online statt.

Anmeldung zum Schulversuchspraktikum B und Begleitseminar dazu:

Mit dem erfolgreichen Abschluss des SVP A und des Begleitseminars melden wir Sie automatisch für das SVP B und das Begleitseminar im folgenden Semester an. Gruppentausch ist möglich. Teilen Sie uns bitte frühzeitig mit, wenn Sie NICHT für das SVP B im Folgesemester angemeldet werden wollen. Für einen Platz im SVP B und Begleitseminar in einem späteren Semester wenden Sie sich bitte frühzeitig (Jänner für das SoSe, August für das WiSe) bei Prof. Hopf.

Montag 08.03. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 15.03. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 22.03. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 12.04. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 19.04. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 26.04. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 03.05. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 10.05. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 17.05. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 31.05. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 07.06. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 14.06. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10
Montag 21.06. 14:15 - 16:30 Schulversuchspraktikum 3; Porzellangasse 4, Zwischengeschoß ZG10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung werden experimentelle Lernumgebungen zu den Inhaltsbereichen Elektrizitätslehre (inklusive Magnetismus), Optik und moderne Physik didaktisch rekonstruiert, um Lernprozesse in der Sekundarstufe I+II zielorientiert zu initiieren.
Ziele.
Studierende …
• kennen zentrale physikalische Konzepte sowie typische Lernendenvorstellungen, Schwierigkeiten und Fehler zu den Inhaltsbereichen Elektrizitätslehre (inklusive Magnetismus), Optik und moderne Physik.
• kennen relevanter Versuche (Demonstrationsversuche, Schülerversuche, Simulationen, IBEs, etc.) der Sekundarstufe I+II zu den Themen Elektrizitätslehre (inklusive Magnetismus), Optik und moderne Physik
• können schultypischen Geräte routiniert und sicher handhaben.
• können Versuche oder Simulationen passend zu angestrebten Lernzielen und Kompetenzbereichen auswählen und lernwirksam in den Unterricht einbinden.
• können die Lernwirksamkeit von Experimenten und Simulationen auf Basis der Erkenntnisse fachdidaktischer, empirischer Forschung reflektieren.
• können in entsprechenden Unterrichtsszenarien die Rolle des Experiments oder der Simulation im physikalischen Erkenntnisgewinn rekonstruieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wöchentlich wird eine Aufgabe bearbeitet. Ihre fachliche und didaktische Vorbereitung (elaboriertes Schulwissen der physikalischen Grundlagen, Kenntnis der passenden Lernendenvorstellungen) wird in Form einer ausgearbeiteten Grobplanung zu Beginn des Praktikumstages mit Ihnen besprochen. Die Protokolle umfassen eine Beschreibung der wichtigsten durchgeführten Experimente, der Key Ideas, Ziele und Schülervorstellungen sowie didaktische Überlegungen zum Einsatz der Experimente und Simulationen im Hinblick auf ihren Einsatz im Unterricht. Ein Abschlussgespräch (anhand eines selbst aufzubauenden Experimentes) erfolgt nur, wenn sich die Lehrenden aufgrund der beobachteten Leistungen im Praktikum kein sicheres Bild über Ihren Leistungsstand machen können.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Gesamtbeurteilung setzt sich aus folgenden Teilleistungen zusammen:
Grobplanung: max. 3 P je Praktikumstermin
Praktikumsaufgaben vorbereiten, durchführen, protokollieren: max. 4 P je Praktikumstermin
Mitarbeit in Präsenz oder über ein Konferenztool: max. 2 P je Praktikumstag

Alle Teilleistungen werden getrennt bewertet. 60 % der erreichbaren Punkte müssen bei jedem Teil erreicht werden, um eine positive Gesamtnote zu erhalten.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird im Praktikum bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF PHYS 13

Letzte Änderung: Mo 15.02.2021 14:29