Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

267214 SE Begleitseminar zur Schulpraxis (2018W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 26 - Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Bartosch, Moodle
2 PH-NÖMayer, Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 16 Teilnehmer*innen
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

Keine online-Anmeldung möglich. Anmeldung zu diesem Seminar erfolgt gemeinsam mit dem 267 213 SE "Seminar zur Unterrichtsvorbereitung". Beachten Sie bitte das Informationsblatt auf der Homepage des SSC Physik.

Vorbesprechung: 03.10.18, 16:00-17:30 Uhr, Schulversuchspraktikum, Porzellang. 4, 1090 Wien

Do 14:00-17:00 Uhr; Beginn 04.10.18
Ort: Schulversuchspraktikum, Porzellang. 4, 1090 Wien

Gruppe 2

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

Keine online-Anmeldung möglich. Anmeldung zu diesem Seminar erfolgt gemeinsam mit dem 267 213 SE "Seminar zur Unterrichtsvorbereitung". Beachten Sie bitte das Informationsblatt auf der Homepage des SSC Physik.

Vorbesprechung: 03.10.18, 16:00-17:30 Uhr, Schulversuchspraktikum, Porzellang. 4, 1090 Wien

Termine:
Fr 09.11.18: 08:30-12:15 Uhr
Fr 16.11.18: 08:30-12:15 Uhr
Fr 23.11.18: 08:30-12:15 Uhr
Ort: 2500 Baden, Mühlgasse 67, Physiksaal, 1.Stock,Raum HOG 106
Weitere Termine in den Schulen.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Schulpraxis lernen die Studierenden die Berufswirklichkeit in unterschiedlichen Schulformen der Sekundarstufe kennen. Im Begleitseminar stehen die Planung von Unterricht sowie die Reflexion der gemachten Erfahrungen im Vordergrund. Fokussiert wird dabei auf das Einüben einer professionellen didaktischen Kommunikationskompetenz und einer reflexiven Haltung zum eigenen Unterricht.
Ziele:
Die Studierenden
• sind in der Lage fachliche Inhalte theoriegeleitet und auf Basis der gesetzlichen Anforderungen der Sekundarstufe für unterschiedliche Zielgruppen zielorientiert aufzubereiten und dabei fachspezifische Aspekte für die Lernenden individuell bedeutsam zu machen.
• kennen unterschiedliche Mittel methodischer und sozialer Gestaltung von Unterricht und wenden diese an.
• sammeln erste Erfahrungen mit förderlichen Methoden der Leistungsdiagnose, -feststellung und -beurteilung.
• kennen Kriterien, die Physikunterricht für Mädchen UND Burschen gleichermaßen bedeutsam machen und sind in der Lage dieses Wissen in Planung, Gestaltung und Reflexion von Unterricht einzubeziehen.
• können Unterricht mit unterschiedlichen Instrumenten beobachten und facettenreich dokumentieren.
• können fremdes und eigenes unterrichtliches Handeln reflektieren und die Reflexion an Literatur orientieren.
• können sachbezogen Feedback geben und kennen Strategien, um den Lernprozess zu steuern und ihren eigenen Unterricht zu evaluieren.
• können sich persönliche Ziele setzen und die eigene Entwicklung vor dem Hintergrund dieser Ziele reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, Vortrag, Portfolio

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit
Prozessprotokoll zu einer Lehrveranstaltung (10%)
Präsentation einer Unterrichtseinheit (20%)
Portfolio inkl. Schriftliches Feedback an zwei Kolleg_innen (60%)
Feedbackgespräch (10%)

alle Teilleistungen müssen positiv sein

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

wird im Seminar bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF PHYS 16

Letzte Änderung: Fr 10.01.2020 00:30