Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

270017 PR STEOP: Chemisches Grundpraktikum I - einführende Laborübungen (2020W)

5.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
STEOP

Erst nach positiver Absolvierung der Teilprüfung über Laborsicherheit sowie nachweislicher Teilnahme und positivem Abschlusstest des "Chemisches Grundpraktikum I - Proseminar" ändert sich der Status im UNIVIS von "angelegt" auf "angemeldet" nach Maßgabe der Laborplätze.

An/Abmeldung

Details

max. 180 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Achtung! Verpflichtende Selbstanmeldung auf Moodle!
Folgen Sie dem Link im Vorlesungsverzeichnis!

Vorbesprechung am Mittwoch, 7.10. um 17.00 Uhr online auf Moodle. (Anwesenheitspflicht)

Termine:
Laborsicherheit geblockt 20.10.-24.10. (Prüfung am Samstag)
Laborübungen in fünf Kursen zu je 10 Arbeitstagen zwischen 16.11. und 5.2.

Genau Termininformationen auf der e-learning Plattform Moodle im Dokument "Richtlinien und Zeitplan"


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Laborübungen mit einer als Vorlesungsblock gestalteten Einführung in die Laborsicherheit.
Ziel der Übung ist das Erlernen grundlegender experimenteller Techniken der Chemie und der Erwerb grundlegende Kenntnisse im sicheren Umgang mit Chemikalien und Laborgeräten. Anhand von 18 Beispielen werden grundlegende Konzepte und der Chemie vermittelt sowie das Verständnis der Reaktionen wichtiger Elemente und anorganischer Verbindungen vertieft.
Einführung in die grundlegenden Arbeitsmethoden im chemischen Labor; Kennenlernen der wichtigsten Reaktionstypen in der Chemie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung setzt sich zusammen aus der Erfüllung und der Qualität der praktischen Arbeit, der Bewertung der Protokolle sowie der abgelegten Teilprüfung über Laborsicherheit und der Abschlussprüfung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Zur Beurteilung werden herangezogen:
Laborsicherheitsprüfung bis 22 Pkte
Praktische Beispiele: 13 mal 6 Pkte
Theoretische Aufgaben: 5 mal 3 Punkte
Abschlussprüfung 60 Pkte
Gesamt: 175 Pkte maximal
Mindestkriterium sind a) bestandene Laborsicherheitsprüfung (12/22 Pkte) und b) 9 von 13 praktische Beispiele bestanden.

Notenschlüssel:
Punkte Note
152-175 sehr gut (1)
138-151,5 gut (2)
124-137,5 befriedigend (3)
110-123,5 genügend (4)
< 110 nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Stoff der Vorlesung über Laborsicherheit und der praktischen Arbeit im Laboratorium (Skriptum).

Literatur

Charles E. Mortimer, U. Müller: "Chemie", Thieme Verlag

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA CH 01, UF CH 01

Letzte Änderung: Mi 16.09.2020 10:29