Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

270027 VO Leitende Moleküle (2018W)

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 27 - Chemie

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: Montag, 01.10.2018 von 10:30-11:00 im Seminarraum 4 (Physikalische Chemie), Währinger Str. 42, Halbstock. Vorlesungs Termine nach Vereinbarung.

Montag 01.10. 10:30 - 11:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42 (Vorbesprechung)
Montag 08.10. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 15.10. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 22.10. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 05.11. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 12.11. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 19.11. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 26.11. 12:00 - 14:00 Seminarraum 4 Institut Physikalische Chemie HP Währinger Straße 42

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Erforschung der elektronischen Leitfähigkeit einzelner Moleküle, die zwischen zwei Metalloberflächen in sogenannten Nano-gaps adsorbiert sind, hat sich in den letzten 2-3 Jahrzehnten zu einem Gebiet mit rapide wachsender internationaler Forschungsaktivität entwickelt. Für die Beschreibung von solchen molekularen Nano-junctions ist eine enge Kooperation zwischen Theoretikern, die quantenmechanische Berechnungen der elektronischen Struktur durchführen, und Experimentatoren, die Methoden der Oberflächenphysik und Elektrochemie verwenden, eine Notwendigkeit. Die potentiellen Anwendungsmöglichkeiten, die von diesem Bereich der Grundlagenforschung ausgehen, reichen von der Nano-Elektronik bis zu Bio-Sensoren fuer die Medizin. In der molekularen Elektronik zum Beispiel geht man davon aus, durch eine Variation funktioneller Gruppen einzelner organischer Moleküle den Ladungstransport durch das Nano-gap derart beinflussen zu können, dass man daraus einen Transistor- oder Dioden-Effekt auf molekularem Massstab ableiten kann.
In dieser Vorlesung wird das Thema vor dem Hintergrund jüngster Entwicklungen in der Mikro-Elektronik eingefuehrt. Es werden die fundamentalen Transport-Regime für den Ladungstransport im Mikro- und Nano-Massstab diskutiert, und gängige experimentelle und theoretische Methoden des Fachbereichs vorgestellt. Besondere Betonung wird auf Beispiele aus der aktuellen Forschung gelegt, bei denen erst das Zusammenspiel von Theorie und Experiment es ermöglichte, die Leitfähigkeit einzelner Moleküle in Nano-gaps zu charakterisieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Einführung in die Grundlagen und aktuelle Forschung der Themenfelder Elektronentransport in Nano-Strukturen und molekulare Elektronik.

Prüfungsstoff

Literatur

Handout des Vortragenden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MC-3, PC-4

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:41