Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

270036 VO+UE Physik für Chemiker (2012W)

7.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 27 - Chemie

Vorbesprechung, Einführung:
Di 02.10.2012. 08:00 bis 09:00 Uhr; Christian-Doppler-HS der Physik, Strudlhofgasse 4, 3. Stock.

Vorlesungsteil der LV:
Mo, Di, Do vom 29.10.2012 bis 31.01.2013, 08.00 bis 09.00; Christian-Doppler-Hs der Physik, Strudlhofgasse 4, 3. Stock.

Übungsteil der LV:
Beginn am 22.10.2012 bis 31.01.2013,
Di, Do 11:10-11:55, Carl Auer v. Welsbach HS, (HS I Chemie).
zusätzlich am 22.10., 23.10., 25.10.: 08:00-09:00, Christian Doppler HS der Physik.

Vom 04.10. an findet zu den Zeiten dieser Lehrveranstaltung das "Repetitorium mathematische Grundlagen der Physik" als Blocklehrveranstaltung statt.

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung:
http://homepage.univie.ac.at/andreas.pavlik/physik/

Eine vorherige Anmeldung ist für diese Lehrveranstaltung nicht vorgesehen.

Erster Termin: 02.10.2012.
Letzter Termin: 31.01.2013.

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kombinierte Lehrveranstaltung aus Vorlesung und Übungen zur Vertiefung. Die Inhalte beschränken sich auf diejenigen Gebiete, die von chemischen Prozessen weitgehend unberührt bleiben und zu deren Vermittlung Vorlesungsexperimente wesentlich sind, also: Mechanik, Schwingungen und Wellen, Elektrizität und Magnetismus, Optik; ebenfalls enthalten ist eine kurze Einführung in die Grundlagen der Quantenmechanik;
Vorkenntnisse: Mathematikkenntnisse aus der AHS sind hilfreich, das Mathematikrepetitorium zu Beginn des Semesters wird empfohlen;
Durchführung: Vortrag, Vorführung von Experimenten, aktive Mitarbeit der Studierenden beim Lösen von Verständnisaufgaben; In den Übungen: Vertiefung der mathematischen Methoden und des Vorlesungstoffs, Leistungskontrolle für die Übungen: schriftliche Tests; Sonstiges: Mitlernen während des Semesters begünstigt das Verständnis der aufbauend konzipierten Vorlesung und erleichtert das Stellen zusätzlicher Fragen am Ende der Vorlesungsstunden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung(LP): Mündliche Prüfung und schriftliche Tests.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnisse der Grundbegriffe und Methoden der klassischen Experimentalphysik, anschauliches Verstaendnis der wichtigsten Ergebnisse und des erforderlichen mathematischen Formalismus; mathematischen Formalismus und grundlegende Konzepte anwenden können.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Experimenten und Mitarbeit der Studierenden und Übungen

Literatur

Lehrbücher:
D. C. Giancoli, "Physik", Pearson Studium, 2009 (1640 Seiten);
D. Halliday, R. Resnik, J. Walker "Physik", Verlag Wiley-VCH, 2009 (1438 Seiten), auch als gekürzte Bachelor-Edition (2007, 928 Seiten);
P. A. Tipler, G. Mosca, "Physik für Wissenschaftler und Ingenieure", Spektrum Akademischer Verlag 2009 (1636 Seiten);
Kompakte Kurzreferenz: H. Stroppe, "Physik f. Stud.d.Natur-und Ingeneurwiss.", Verlag Hanser 2005 (548 Seiten);
Mathematische Methoden in der Physik: K. Weltner, Mathematik für Physiker, Bd. 1 und 2, 13.Aufl., Springer Berlin 2006.; M.-B. Kallenrode, Rechenmethoden der Physik, 2. Aufl., Springer Berlin 2005.; C.B. Lang und N. Pucker, Mathematische Methoden in der Physik, 2. Aufl. Spektrum, Akademischer Verlag, Heidelberg 2005.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Modul Physik

Letzte Änderung: Mi 19.08.2020 08:06