Universität Wien FIND

270100 UE Anorganisch-chemisches Praktikum A (2019S)

Bioanorganische Chemie, Komplexchemie

6.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Termine werden individuell mit der Praktikumsleitung nach dem Zuteilungslauf vereinbart.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die teilnehmenden Studierenden werden direkt in die aktuelle wissenschaftliche Forschung am Institut für Anorganische Chemie eingebunden. Die Studierenden erwerben Kenntnisse bei der Synthese und Analytik spezieller Koordinationsverbindungen, die tumorhemmende Eigenschaften haben. Komplexe der folgenden (Übergangs)Metalle werden insbesondere untersucht: Pt, Ru, Rh, Os, Ga, Si, La, etc. Analytische und zellbiologische Fragestellungen können ebenfalls bearbeitet werden. Die Studierenden arbeiten zwei Wochen ganztägig in den Forschungslabors. Sprache: Deutsch oder Englisch.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung (IP): Mitarbeit, Laborarbeit, ständiger Kontakt und Austausch mit dem Betreuer und fristgerechte Abgabe eines Abschlussberichtes

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden arbeiten zwei Wochen ganztägig in den Forschungslabors und schreiben einen Abschlussbericht. Versäumte Tage/Halbtage können zeitnah nachgearbeitet werden. Es wird das praktische Arbeiten und der Abschlussbericht bewertet: Genügende praktische Durchführung, brauchbarer Abschlussbericht, Notenskala, 1-5. Der Abschlussbericht muss so rechtzeitig abgegeben werden, damit eine fristgerechte Noteneintragung möglich ist.

Prüfungsstoff

IP-Lehrveranstaltung, ständiger Austausch mit dem Betreuer, Inhalt der praktischen Arbeit und chemisches Basiswissen dazu.

Literatur

Lehrbücher der Bioanorganischen Chemie und der Koordinationschemie, ausgewählte aktuelle Publikationen aus diesem Bereich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AC-1, AC-2, BC-2, CHE II-2

Letzte Änderung: Mi 25.09.2019 11:28