Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

270101 UE Analytisch-chemisches Praktikum (2021S)

10.00 ECTS (10.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Praktische Einführung in ein breites Spektrum instrumenteller analytischer Methoden. Praktische Anwendungen von verschieden analytisch-chemischen Methoden, analytischen Kenngrößen und Auswerteverfahren. Verfassen von Protokollen im Stil einer wissenschaftlichen Arbeit (Umgang mit den notwendigen Softwareprogrammen).

Vorbesprechung findet online statt, im Moodlekurs zur LV am 2.10. um 10:00 Uhr. Anwesenheitspflicht!

Weitere Details zu den Kurszeiten (8:30 bis 12:30, 13:00 bis 17:00 Uhr) und der Kurs-/Gruppeneinteilung erfolgt bei der Vorbesprechung.

NEUE REGELUNGEN BZGL. CORONASCHUTZMAßNAHMEN: Studierende als auch Lehrende bzw. die Prüfungsaufsicht einen müssen ab 22.4.21 negativen COVID-19-Test vorlegen, um an Lehrveranstaltungen oder Prüfungen vor Ort teilnehmen zu dürfen.

§ Diese Regelung tritt am Mittwoch 21.04.2021 um 0:00 in Kraft und gilt für alle LVen und Prüfungen, die bereits in Präsenz stattfinden oder bereits mit meiner Zustimmung als vor Ort stattfindend im u:find angekündigt wurden.

Bitte aktualisieren Sie hinsichtlich der Testpflicht die u:find Einträge und informieren Sie sowohl die Studierenden als auch die Lehrenden/Prüfungsaufsicht umgehend.

Bitte geben Sie Studierenden, die sich nicht testen lassen möchten, die Möglichkeit sich konsequenzlos von LVen bzw. Prüfungen abmelden zu können!

§ Lehrveranstaltungen bzw. Prüfungen, die bisher noch nicht angekündigt wurden, können frühestens 14 Tage nach Ankündigung im u:find beginnen bzw. stattfinden. Natürlich benötigen Sie auch weiterhin die Zustimmung der SPL, damit LVen bzw. Prüfungen in Präsenz vor Ort stattfinden können.

Der ehest mögliche Termin für NEU angekündigte vor-Ort-LVen/Prüfungen ist somit der 03.05.02021!

Wo kann man sich testen lassen?

§ Es stehen genügend Testkapazitäten für Lehrende und Studierende an der Fakultät für Chemie zur Verfügung. Für Studierende kann der Bedarf wie immer durch die LV-Leitung beim COVID-19-Krisenstab der Fakultät gemeldet werden (covid19.chemie@univie.ac.at). Die Testkits können inzwischen an allen Werktagen von 7:00 bis 9:15 abgeholt bzw. abgegeben werden.

§ Natürlich können Sie auch extern an Test teilnehmen. Hier der entsprechende Link für die Anmeldung: https://oesterreich-testet.at/

Wer überprüft was?

§ Wie beim Friseur müssen alle Studierende, bevor sie den Raum, in dem die LV oder Prüfung stattfindet, betreten, einen negativen COVID-19-Test vorlegen. Lehrende bzw. Prüfungsaufsicht sind verpflichtet sich zu vergewissern, dass die Tests aktuell sind und von der eintretenden Person sind. (PCR-Tests sind 72h gültig, Antigen-Tests nur 48h, gezählt wird ab Probennahme) Der Test selbst verbleibt bei den Studierenden.

§ ACHTUNG: Natürlich müssen Sie sich auch täglich die negativen COVID-19-Tests von Studierenden vorlegen lassen, die in Ihren Forschungslaboren an BA-, MA-Arbeiten oder Forschungspraktika arbeiten. Das schließt auch ERASMUS- und andere Austauschstudent*innen ein!

§ Lehrende und Prüfungsaufsicht müssen die eigenen negativen COVID-19-Tests 14 Tage aufbewahren. Sie sind auf Verlangen Ihrer Führungskraft auszuhändigen.

Natürlich bleiben alle COVID-19-Präventionsmaßnahmen an der Fakultät für Chemie in Kraft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung: Platzprüfung, Resultate der Beispiele, Protokolle, Zusatzaufgaben, mündliche Abschlußprüfung bei einem Professor der Analytischen Chemie

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In die Endbeurteilung fließt das Ergebnis der Vorbesprechungen der Beispiele, die Analysenergebnisse, die Qualität der Protokolle sowie das Abschlussgespräch ein. Für einen positiven Abschluss des Praktikums dürfen höchstens zwei Beispiele mit "nicht genügend" bewertet werden. Auf deren Themen wird dann im Abschlussgespräch gesondert eingegangen. Zudem führen "nicht genügend" bewertete Leistungen zur Verminderung der Note um einen Grad.

Der Antritt zum Abschlussgespräch ist verpflichtend.

Pro Beispiel sind 12 Punkte (3 P. auf die Platzprüfung, 6 P. auf das Ergebnis, 3 P. auf das Protokoll) maximal möglich plus 2 Zusatzpunkte. Zusätzlich gibt es auf das Abschlussgespräch 50 Punkte maximal.
3 Zusatzaufgaben sind verpflichtend zu absolvieren; bei miminimalem Aufwand sind dann max. 224 Punkte möglich (insgesamt bis zu 246 Punkte). Darüberhinaus können noch 11 x 2 Zusatzpunkte als Bonus angerechnet werden.

Prüfungsstoff

Skripten zum Praktikum und Unterlagen zur VO Analytische Chemie I

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA CH 12b

Letzte Änderung: Fr 16.04.2021 09:08