Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

270144 UE Lehren und Lernen im Labor mit Schüler*innen (2020S)

4.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 27 - Chemie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 12 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine

Voraussichtl. letzte Semesterwoche
Der Termin zur verbindlichen Vorbesprechung wird zeitnah bekannt gegeben.

ACHTUNG:
Dies ist ein praktischer Kurs (Laborpraktikum) und kann nicht durch Home Learning ersetzt werden. Informationen folgen zeitnah.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden erlernen und üben die Durchführung von Schülerversuchen aus den Bereichen Allgemeine, Anorganische und Organische Chemie. Sie setzen sich fachbezogen und reflektiert mit dem didaktisch sinnvollen Einsatz von Schülerexperimenten auseinander.

Inhalte:
In dieser Lehrveranstaltung werden folgende Aspekte behandelt:
- Planung von schülergerechten Experimenten
- Durchführung von Schülerexperimenten und fachlich-didaktische Reflexion über diese
- Überarbeitung von durchgeführten Experimenten: Entwicklung und didaktische Optimierung von Schülerexperimenten
- Aufbereitung von geschlossenen Experimentieranleitungen im Hinblick auf den Grad der Öffnung im Experimentierprozesses der Schüler*innen
- Gegenseitiges Feedback zielgerichtet einsetzen

Methode:
Die Inhalte der Lehrveranstaltungen werden durch praktische Übungen, Diskussionen, mündliche Präsentationen und Gruppenarbeiten erarbeitet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle:
• Aktive Mitarbeit
• Qualität der Vorbereitung und Durchführung der Schülerversuche
• Führen eines Laborjournals
• fristgerechte Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung von Experimenten

Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch nach Abgabe des Prozessportfolios einladen, welches positiv zu absolvieren ist.

erlaubte Hilfsmittel:

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen:
Die Anwesenheit bei der Vorbesprechung zum Praktikum ist verpflichtend.
Anwesenheitspflicht: Regelmäßige und aktive Teilnahme wird ebenso wie das kontinuierliche Führen eines Laborjournals vorausgesetzt. Darüber hinaus müssen Schülerexperimente selbstständig geplant, vorbereitet und durchgeführt sowie im Hinblick auf ihren didaktisch sinnvollen Einsatz im Chemieunterricht weiterentwickelt und reflektiert werden.
Alle Teilleistungen müssen erfüllt werden.

Beurteilungsmaßstab
Folgende Teilleistungen tragen zur Note bei:
• Erstellen der Versuchsanleitungen: 25%
• Überarbeitung und Zusammenführen der Experimente zu einem Themenschwerpunkt: 10%
• Laborjournal: 25%
• Schriftliche Ausarbeitung: 40%

Prüfungsstoff

Der Inhalt aller Einheiten sind erforderlich, um alle Teilleistungen abzuschließen.

Literatur

Materialien werden ausgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF CH 17

Letzte Änderung: Mi 25.03.2020 10:28