Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

270153 VO Charakterisierung Anorganischer Materialien (2010W)

Methoden und Modellierung

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 27 - Chemie

Block: Mitte November - Jänner. Im Anschluß an die VO "Phasendiagramme"
Erster Termin: Di., 16.11.2010

Dienstag und Donnerstag von 16.15 bis 17.45, HS IV.

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gibt einen Überblick über die verschiedenen Methoden zur Charakterisierung anorganischer Materialien mit besonderem Schwerpunkt der Thermischen Methoden. Die klassischen dynamischen Methoden DTA (Differential Thermal Analysis), DSC (Differential Scanning Calorimetry) und TGA (Thermo Gravimetric Analysis) sowie deren Kombination mit Methoden zur Phasenanalyse wie Röntgenpulverdiffraktometrie, Metallographie (optische Mikroskopie) und EPMA (Electron Probe Microanalysis) werden im ersten Teil besprochen. Im zweiten Teil der Vorlesung werden die verschiedenen Methoden zur Messung thermodynamischer Eigenschaften anorganischer Festkörper vorgestellt. Dies umfasst Kalorimetrie, Dampfdruckmethoden und EMF (Electro Motoric Force) Messungen mit festen und flüssigen Elektolyten. Die kritische Evaluierung von Meßdaten, die Abschätzung von physikalischen Größen, sowie die thermodynamische Modellierung von Phasendiagrammen nach der CALPHAD-Methode werden im abschließenden Teil der Vorlesung behandelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden erlernen die theoretischen Grundlagen der wichtigsten Methoden zur Charakterisierung anorganischer Materialien und bekommen einen Überblick über experimentelle Techniken, Anwendungsmöglichkeiten und Dateninterpretation. Die thermodynamische Modellierung von Phasengleichgewichten wird vorgestellt.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MC-1

Letzte Änderung: Mi 19.08.2020 08:06