Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

270252 VO Metalle in der Medizin (2018W)

1.50 ECTS (1.00 SWS), SPL 27 - Chemie

An/Abmeldung

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Metallhaltige Therapeutika spielen in der Medizin eine zunehmende Rolle, nicht nur zur Substitution essentieller Metalle, die dann ihre Aufgaben vorwiegend als aktives Zentrum von Enzymen oder zum Transport kleiner Moleküle erfüllen, sondern auch zur Therapie von Erkrankungen. Die platinhaltigen Therapeutika zum Beispiel gehören heute zu den am meisten angewandten Tumortherapeutika. Jedes zweite in der klinischen Onkologie angewandte Therapieschema enthält eine Platinverbindung. Die chemischen Eigenschaften, Synthesemöglichkeiten und analytische Charakterisierung derartiger Wirkstoffe sowie deren Interaktion mit Biomolekülen gehören deshalb zu den wichtigsten Inhalten dieser Vorlesung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Abschlussprüfung, ca. 30 min.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Vorlesung soll zu einem besseren Verständnis der zentralen Rolle, die Metalle in der Natur und in der Anwendung als Pharmazeutika haben, führen und den Studierenden Einblicke in ein Feld geben, das auch von Seiten der Industrie eine immer größere Bedeutung erlangt.

Prüfungsstoff

Vorlesungsunterlagen

Literatur

Lehrbücher der Bioanorganischen Chemie und Koordinationschemie, ausgewählte aktuelle Publikationen aus diesem Bereich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AC-1, BC-2, CHE II-2

Letzte Änderung: Fr 26.07.2019 15:28