Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

270252 VO Metalle in der Medizin (2019W)

1.50 ECTS (1.00 SWS), SPL 27 - Chemie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 11.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 18.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 25.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 02.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 09.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 16.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 13.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 20.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42
Montag 27.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 4 Chemie HP Währinger Straße 42

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Metallhaltige Verbindungen spielen in der Medizin eine zunehmende Rolle, nicht nur zur Substitution essentieller Metalle, die dann ihre Aufgaben vorwiegend als aktives Zentrum von Enzymen oder zum Transport kleiner Moleküle erfüllen, sondern auch zur Diagnose und Therapie von Erkrankungen. Die platinhaltigen Therapeutika zum Beispiel gehören heute zu den am meisten angewandten Tumortherapeutika. Jedes zweite in der klinischen Onkologie angewandte Therapieschema enthält eine Platinverbindung. Die chemischen Eigenschaften, Synthesemöglichkeiten und analytische Charakterisierung derartiger Wirkstoffe sowie deren Interaktion mit Biomolekülen bilden daher einen Schwerpunkt dieser Vorlesung. Die Vorlesung soll zu einem besseren Verständnis der zentralen Rolle, die Metalle in der Natur und in der Anwendung als Pharmazeutika haben, führen und den Studierenden Einblicke in ein Feld geben, das auch von Seiten der Industrie eine immer größere Bedeutung erlangt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Abschlussprüfung, ca. 30 min., bei individuell mit LV-Leitung vereinbartem Termin
Update/COVID19: mündliche Prüfung per Videochat (Jitsi)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für das Erreichen einer positiven Note müssen 50% der Fragen zufriedenstellend beantwortet werden.

Prüfungsstoff

Vorlesungsunterlagen und alle in der Lehrveranstaltung durchgenommenen Inhalte.

Literatur

Um die obigen Lernziele zu erreichen, unterstützt folgende Literatur: Lehrbücher der Bioanorganischen Chemie und Koordinationschemie.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AC-1, BC-2, CHE II-2

Letzte Änderung: Mo 23.11.2020 11:08