Universität Wien FIND

270312 VO Toxikologie (2021S)

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 27 - Chemie
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Online, Freitag 11:15 bis 12:00


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Aufgaben, Erkenntnisquellen der ToxikologieKrebs und Ernährung, Lebensstil Makrobestandteile von Lebensmitteln (Protein, Fett, Kohlenhydrate), Genussmittel (Alkohol, Tabak). VerunreinigungenRückstände. Schadstoffe, die bei Behandlung/Zubereitung von Lebensmitteln enstehen ("cooked food mutagens")Zusatzstoffe Fremdstoffmetabolismus, toxikologische Testverfahren Akute Wirkungen Chronische Wirkungen Mehrstufenkonzept der Krebsentstehung, Wirkungen von gentoxischen und nicht-gentoxischen kanzerogenen Substanzen. Konzepte zur Festlegung von Grenzwerten für Lebensmittel, EU-Positivliste für Aromastoffe. Fall(Substanz)beispiele: Bakterielle Toxine, Mykotoxine, Saccharin, Dioxine, PAK, Nitrat/Nitrit, Nitrosamine, Acrylamid, heterozyklische Amine, hormonell-wirksame Substanzen ("endocrine-disruptors"), Aromastoffe, Metalle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung aus offenen Fragen. Beachten Sie bitte die Aktualisierung September 2021 ! (Aufgrund der aktuellen Coronakrise werden die Klausurtermine als digitale Onlineprüfung angeboten. Der Prüfungsbogen ist zum Downloaden und am Ende der Prüfung muss er wieder hochgeladen werden.
Prüfungsstoff ist der Stoff des aktuellen SS2020 .
Zum Ablauf:
Achtung: Es gelten die Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis. Die Prüfung ist von den Studierenden selbständig und ohne Hilfe Dritter zu schreiben.
Die abgegebene Prüfung kann einer Plagiatsprüfung (Turnitin) unterzogen werden und innerhalb der Beurteilungsfrist von vier Wochen kann auch stichprobenartig ein mündliches Nachfragen zum Stoffgebiet der Prüfung vorgenommen werden (Plausibilitätsprüfung).
Weitere Details werden rechtzeitig bekanntgegeben.)
Aktualisierung September 2021:
Die Prüfung wird schriftlich vor Ort abgehalten. Es wird offene Fragen geben, die handschriftlich zu beantworten sind. Der Prüfungsbogen wird direkt im Hörsaal zur Verfügung gestellt. Hilfsmittel sind keine erlaubt. Die Prüfung ist von den Studierenden selbständig und ohne Hilfe Dritter zu schreiben.
Zum Bestehen sind 50% der Punkte zu erreichen.
Beachten Sie für den Zugang zur Prüfung das Einhalten der geltenden COVID-19 Regeln.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung von Grundkenntnissen über Gesundheitsschäden durch Lebensmittelverunreinigungen und - zusatzstoffe. Es werden Kenntnisse über Wirkmechanismen von Chemikalien (Schaden, hazard), über die Risikoermittlung (Wahrscheinlichkeit ihres Eintritts; risk) sowie des Risikomangements (Festlegung von Grenzwerten zum Schutz des Konsumenten) vermittelt.Erforderliche Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Zellbiologie, Physiologie, Chemie

Prüfungsstoff

Siehe Inhalte

Literatur

Teaching materials: powerpoint files; publications (usually reviews), textbook chapters (own text), appropriate monographs (e.g. IARC)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA CH 19, UF CH 11

Letzte Änderung: Di 14.09.2021 16:09