Universität Wien FIND

280023 VU BA_ERD_18 Petrologie der kristallinen Gesteine (PI) (2019S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 06.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 13.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 19.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 20.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 26.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 27.03. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 02.04. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 03.04. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 09.04. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 10.04. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 30.04. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 07.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 08.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 14.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 15.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 21.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 22.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 28.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 29.05. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Dienstag 04.06. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 05.06. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II
Mittwoch 12.06. 13:15 - 15:30 Eberhard Clar Saal Geologie 2B204 2.OG UZA II

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Die Studierenden sind in der Lage, die stöchiometrische und chemische Variabilität von Mineralen und Mineralassoziationen durch Anwendung von graphischen und algebraischen Methoden darzustellen. Sie können grundlegende magmatische und metamorphe Bildungsprozesse und - Bedingungen als Ausdruck der mineralogischen und chemischen Zusammensetzung von Gesteinen erkennen. Darüber hinaus können sie kristalline Gesteine als thermodynamische Systeme in ihrer Abhängigkeit von Druck, Temperatur und Zusammensetzung auffassen und die auftretenden Elementverteilungen zwischen den Gesteinsbestandteilen genetisch interpretieren. Durch parallel laufende Übungen wurden sie befähigt, mit analytischen Daten umzugehen und die oben genannten Kompetenzen quantitativ umzusetzen.

Teil A: Zunächst wird eine Einführung in die theoretischen Grundlagen jeweils mit Anwendungen gegeben:
Stöchiometrie: Anwendung Ableiten von Reaktionen, Berechnen von Modalbestand aus Gesamtchemie, Berechnen des normativen Mineralbestandes, Lesen von Phasendiagrammen
Thermodynamik: Anwendung: Geothermobarometrie, Elementverteilung, Verstehen von Phasendiagrammen, Phasendiagrammprojektionen, Phasendiagrammschnitte
Kinetik: Verständnis von chemischen Zonierungen und Reaktionsgefügen

In den Teilen B und C werden die petrologischen Grundlagen auf metamorphe und auf magmatische Gesteine angewendet.

Teil B: Petrologie der Metamorphite

Teil C: Petrologie der Magmatite

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

3 schriftliche Teilleistungen (je 60 Minuten)
TL 1: 03.4.2019 Grundlagen der Petrologie
TL 2: 15.5.2019 Petrologie der metamorphen Gesteine
TL 3: 12.6.2019 Petrologie der magmatischen Gesteine

Nachbesserungsmöglichkeit für eine der drei Teilleistungen
TL W: 5.7.2019, 13:15, Raum 2B204
Die in der zu ersetzenden Teilleistung erbrachten Punkte werden durch die in TL W erbrachten Punkte ersetzt, unabhängig davon ob daraus eine Verbesserung oder eine Verschlechterung der Gesamtleistung erwächst.

Für die Teilnahme an TL W ist eine schriftliche Anmeldung unter Angabe der zu ersetzenden Teilleistung via e-mail an rainer.abart@unnivie.ac.at bis spätestens 1.7. erforderlich. Ohne fristgerechte Anmeldung ist eine Teilnahme an TL W nicht möglich.

Bei den Teilleistungen sind als Hilfsmittel Taschenrechner erlaubt.

Den Studierenden obliegt die Prüfung der Kollisionsfreiheit dieser Termine mit anderen Studienaktivitäten unmittelbar nach ihrer Bekanntmachung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Teilleistung 1 zählt 34 Punkte die Teilleistugnen 2 und 3 zählne je 33 Punkte. Für einen positiven Abschluss der LV müssen kumulativ mindestens 50 Punkte erreicht werden.
Unbegründete Abwesenheit bei einer Teilleistung wird jeweils mit 0 Punkten bewertet. Nur in begründeten Ausnahmefällen kann ein separater Ersatztermin für eine versäumte Teilleistung vereinbart werden.

Prüfungsstoff

Vorlesungsstoff + Inhalte der Übungen

Literatur

Vorlesungsunterlagen + Literaturhinweise in den Unterlagen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 05.03.2019 21:48