Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

280073 UE Umweltschadstoffe (AP0_28_04) (PI) (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

First meeting : Wednesday 03 October 2012. 13:15, 2C193

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

  • Mittwoch 03.10. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 10.10. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 17.10. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 24.10. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 31.10. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 07.11. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 14.11. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 21.11. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 28.11. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 05.12. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 12.12. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 09.01. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 16.01. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 23.01. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II
  • Mittwoch 30.01. 13:15 - 15:45 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Continuous assessment

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studienziele (AP0_28_04) (NPI + PI): Nach erfolgreichem Abschluß des Moduls können die Studierenden Schadstoffklassen, ihre richtlinien-relevanten Vertreter, sowie deren Quellen, Transport/Verteilung und Senken widergeben. Die Studierenden können Beispiele von kontaminierten Standorten und die Auswirkungen der Kontamination auf die Umwelt beschreiben. Sie sind in der Lage das substanzspezifische Verhalten der relevanten Schadstoffe in der Umwelt in Bezug auf Löslichkeit, Sorption, Komplexierung, Redoxverhalten und Abbau zu beschreiben und zwischen LNAPs, DNAPLs, Punkt- und diffusen Quellen zu unterscheiden. Sie sind in der Lage, die allgemein unterschiedlichen adversen Effekte bzw. die Toxizitäten der Schadstoffe in der Umwelt zu beschreiben.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 02.04.2022 00:25