Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

280080 VU MA-ERD-14 Aktuopaläontologie (PI) (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

ACHTUNG: Aufgrund der Corona-Pandemie und den Sicherheitsvorkehrungen der Universität Wien gibt es ein Alternativprogramm zum ursprünglichen Plan. Der Kurs findet demnach von 29. Juni bis 7. Juli als Laborkurs am Institut für Paläontologie der Universität Wien statt. Die erforderlichen Sicheheitsabstände können leicht eingehalten werden. Es wird an Material aus der Adria gearbeitet. Ein Abschlußbericht ist zu verfassen und an einem gesonderten Termin nach dem Kurs werden die Resultate der Arbeit präsentiert.

26. Juni - 5. Juli 2020
Blocklehrveranstaltung an der Nordadria (Friaul, Slovenien, Kroatien)
Vorläufiges Programm: Saline mit mikrobiellen Sedimenten (Savudrija), Strand mit Aufsammlung von Mollusken (Grado), Probennahme im Watt des Isonzodeltas mit Bootsfahrt (Sedimente, mikrobielle Matten, Lebensspuren, Mollusken), Auswertung von Proben im Labor im Isonzodelta, Rudistenriffe der Kreide (Karst), Kretazische Dinosaurierfundstelle an der Küste nahe Triest, Paläogene Karbonatplattformen mit Großforaminiferen (Karst), Eozäner Flysch (Küstenprofil zwischen Izola und Piran), Eozäne Methan-seep Ablagerungen (Buje, Kroatien). Geplant sind weiters Besuche des Istituto Nazionale di Oceanografia e di Geofisica Sperimentale (OGS) und der Grotta Gigante in Triest, und abschliessend der historischen Anlagen in Aquileja.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es werden aktuopaläontologische Prozesse untersucht. Methoden zur Evaluation von Einbettungsvorgängen, von Verteilungsmustern der Organismen und ihrer Überreste, und von Lebensspuren werden vorgestellt. Es werden Proben gesammelt, Faunen bestimmt und gezählt. Am Schluss werden Ergebnisse präsentiert und diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit im Gelände 30%
Bericht 40%
Abschlußpräsentation 40%

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit im Gelände, Abgabe eines schriftlichen Berichtes, Abschlußpräsentation vor der Gruppe.

Prüfungsstoff

Mitarbeit bei der gemeinsamen Erarbeitung des Geländebefundes.
Exkursionspunkte in eigenen Worten beschreiben und interpretieren. Präsentation der Ergebnisse der Probenauswertung aus dem Watt.

Literatur

Exkursionsführer, der zeitgerecht zur Verfügung gestellt wird

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Master WZB Biologie

Letzte Änderung: Fr 05.06.2020 11:29