Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

280081 VU MA-ERD-A-2 Angewandte Tektonik und Strukturgeologie - Gelände (PI) (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

INFO (01.11.2020): Aufgrund der aktuellen Covid-Situation findet die Veranstaltung zumindest im November ausschließlich digital statt!

Verpflichtende Anwesenheit am 07.10. zur Vorbesprechung von Inhalt und Ablauf der LV, insbesonders der Übungen/Exkursionen

Mittwoch 07.10. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 14.10. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 21.10. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 28.10. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 04.11. 15:15 - 17:00 Digital
Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 11.11. 15:15 - 17:00 Digital
Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 18.11. 15:15 - 17:00 Digital
Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 25.11. 15:15 - 17:00 Digital
Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 02.12. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 16.12. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 13.01. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 20.01. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II
Mittwoch 27.01. 15:15 - 17:00 Geol.-Praktikumsraum 2B201 2.OG UZA II

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden lernen, strukturgeologische Methoden in angewandten geologischen Problemstellungen zu verwenden. Die LV diskutiert geotechnische Anwendungen (Prognosen von Gebirgs- und Störungseigenschaften, Felsklassifikationen), hydrogeologische Anwendungen (Beschreibung und Eigenschaften von geklüfteten und gestörten Aquiferen), und die Verwendung strukturgeologischer Methoden in der Reservoirgeologie (Analyse von Kohlenwasserstoff-Speichergesteinen). Zusätzlich zu den bekannten grundlegenden strukturgeologischen Methoden (Teilnahmevoraussetzung: Strukturgeologie und Tektonik) werden weitere Analysen wie etwa die Bestimmung von Trennflächeneigenschaften und –dichte, die Charakterisierung von Störungen und Störungsgesteinen sowie strukturgeologische Bohrkernaufnahmen vorgestellt.
Im Rahmen der LV sind Übungen im OMV Kernlabor und die Besichtigung einer Tunnelbaustelle vorgesehen. Umfang, Inhalt und zeitliche Planung der Übungen / Exkursionen stehen jedoch unter Covid-19 Vorbehalt und müssen gegebenenfalls durch Übungen im Hörsaal ersetzt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

2 Schriftliche Leistungsfestellungen
Teilnahme an den Übungen/Exkursionen bzw. ersatzweise positiven Abschluss der Übungsbeispiele im Hörsaal

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

2 Schriftliche Leistungsfeststellungen zu je 35 Punkten, positiv ab 36 Punkten (Summe der Ergebnisse beider Tests)
Übungen/Exkursionen: Beurteilung der Lösungen von Übungsbeispielen, Exkursionsteilnahme (30 Punkte, positiv ab 16 Punkten)

Beide Teile der Leistungskontrolle müssen positiv sein

Notenschlüssel:
52 – 62 Punkte: Genügend; 62,5 - 75: Befriedigend; 75,5 – 87: Gut; 87,5 - 100: Sehr gut.

Prüfungsstoff

Vorlesungsinhalt

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.11.2020 13:49