Universität Wien FIND

280084 UE MA-ERD-17.1 Elementanalytik mit der Elektronenstrahlmikrosonde (PI) (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Blockkurs
Kurstermin 10.2. - 14.2. 2020
2C383 Mikrosondenlabor 2C383 Mikrosondenlabor

Montag 21.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum Geochemie 2C193 1.OG UZA II (Vorbesprechung)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden sind mit den physikalischen und chemischen Grundalgen der Elementanalytik mittels Elektronenstrahl vertraut. Sie kennen den Aufbau und die Funktionsweise der Elektronenstrahlmikrosonde. Die Studierenden können selbständig ein analytisches Problem formulieren und Messprotokolle erstellen mit denen dieses Problem an der Elektronenstrahlmikrosonde bearbeitet werden kann. Das erlernte Methodenrepertoire umfasst die qualitative Elementanalyse, bildgebende Verfahren wie die Er-stellung elektronenoptische Bilder und Elementverteilungsbilder sowie die quantitative Analyse unter Verwendung von Standardsubstanzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bewertet wird die individuell angelegte Anleitung zu den erarbeiteten Analyseverfahren und die Fertigkeiten im praktischen Umgang mit dem Gerät.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab:
Die Teilnehmerinnen müssen am Kursende in der Lage sein, selbständig die erarbeiteten Analyseverfahren am Gerät vorzuführen und analytische Aufgaben zu lösen.

In der LV herrscht Anwesenheitspflicht. Für einen positives Abschluss müssen mindestens 85% Anwesenheit nachgewiesen werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Modulziele: Die Studierenden sind mit den physikalischen und chemischen Grundlagen der Elementanalytik mittels Elektronenstrahl vertraut. Sie kennen den Aufbau und die Funktionsweise der Elektronenstrahlmikrosonde. Die Studierenden können selbständig ein analytisches Problem formulieren und Messprotokolle erstellen mit denen dieses Problem an der Elektronenstrahlmikrosonde bearbeitet werden kann. Das erlernte Methodenrepertoire

umfasst die qualitative Elementanalyse, bildgebende Verfahren wie die Erstellung elektronenoptische Bilder und Elementverteilungsbilder sowie die quantitative Analyse unter Verwendung von Standardsubstanzen.

Prüfungsstoff

Praxis der Elementanalytik + Kursunterlagen.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 27.09.2019 08:48