Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

280091 VO+PR MA-ERD-17.8 Aktive Tektonik (PI) (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update zu den Modalitäten der LV (24.03.2020)

1. Elearning: Aufgrund der Regelungen der Universität Wien wird der Vorlesungsteil der LV auf elearning umgestellt - Nachrichten dazu folgen per email.

2. Geländeübungen: Die Durchführung der für Anfang Juli 2020 geplanten Exkursion und Geländeübungen ist aus heutiger Sicht mehr als fraglich. Exkursion / Übung sind zwar eine wichtiger Teil der LV, aber, anders als etwa Kartierungsübungen im Bacchelor-Studium, keine Voraussetzung für den weiteren Studienverlauf. Sie können daher nach Ansicht von Univie auch entfallen. Ich werde mich trotzdem bemühen, die Exkursion / Übung abzuhalten – möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt in der vorlesungsfreien Zeit, etwa im September.

3. Prüfungsmodalitäten: Die Abschlussmodalitäten der LV bleiben vorläufig aufrecht – positiver Abschluss erfordert die Prüfungen für Vorlesungsteil und Teilnahme an Exkursion / Geländeübung. Ob die schriftlichen Prüfungen wie üblich abgehalten werden können, verschoben werden müssen, oder von Univie andere Prüfungsformen vorgeschrieben werden, ist derzeit unklar. Ich empfehle jedoch, sich für die vereinbarten Teilprüfungstermine vorzubereiten. Sollte keine Geländearbeit möglich sein, müsste die Abschlussmodalität pragmatisch angepasst werden.

Donnerstag 02.07. 09:00 - 10:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden kennen die wesentlichen Methoden zur Identifizierung und Quantifizierung aktiver Deformation und verstehen die grundlegenden Prozesse und Phänomene von seismotektonischen Prozessen. Sie überblicken die rezente globale Plattentektonik und haben vertiefte Kenntnisse über die aktive Tektonik Europas, insbesondere des mediterranen und alpin-pannonisch-karpatischen Raums.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vorlesungsteil: 2 Schriftliche Leistungsfeststellungen zu je 30 Punkten (60 Punkte insgesamt).
Beurteilung der Geländeübungen: Präsentation der Erkenntnise, Feldbuch-Beauty-Contest (40 Punkte).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vorlesungsteil positiv ab 31 von 60 möglichen Punkten.
Geländeübungen positiv ab 21 Punkten.
Beide Teile müssen positiv beurteilt sein.

Prüfungsstoff

Gesamter Vorlesungsinhalt

Literatur

Vorlesungsunterlagen und Literaturvorschläge werden in Moodle veröffentlicht.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21