Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

280139 UE MA-ERD-W-3.20 Angewandte Kristallstrukturbestimmung (PI) (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Di 08:00 - 12:00
2B382
Vorbesprechung: 05.10.2021, 9:00 Uhr


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Achtung: Grundlagenkenntnisse der Röntgenbeugung werden vorausgesetzt!
Empfohlene Teilnahmevoraussetzungen:
MA-ERD-M-3, MA-ERD-W-2.9: Kristallographie
MA-ERD-M-5, MA-ERD-W-2.11: Diffraktionsmethoden
Inhalte:
Syntheseexperimente zur Herstellung geeigneter anorganischer und/oder metallorganischer kristalliner Phasen; Auswahl und Präparation von Einkristallen und Vorbereitung für Einkristall-Röntgenbeugungsmessungen; Ermittlung von Zellparametern aus Kurzmessungen zur Suche in Strukturdatenbanken; vollständige Röntgenbeugungsmessungen von geeigneten Einkristallen und entsprechende Datenaufbereitung; Anwendung von Programmen (i.w. SHELX) zur Ermittlung eines Strukturmodells und Programmen zur Kristallstrukturverfeinerung; Anleitung zu kritischer Interpretation von Verfeinerungsergebnissen; Möglichkeiten geeigneter grafischer Darstellung der Kristallstrukturen; Erstellung von Datensets zur Einreichung in Datenbanken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle der LV erfolgt zum überwiegenden Teil (2/3) über die Beurteilung von Protokollen, in denen die Studierenden die in den jeweiligen Übungseinheiten durchgeführten experimentellen Arbeiten, Strukturlösungs- und Verfeinerungsabläufe sowie (gegebenenfalls) die erzielten Ergebnisse aufbereiten und zusammenfassend darstellen sollen. Generell besteht in den Übungen Anwesenheitspflicht; ein gewisses Ausmaß an Fehlstunden - und damit fehlenden Protokollen - wird jedoch toleriert, geht aber zu einem kleineren Anteil (1/3) in die Beurteilung der LV ein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Achtung: Grundlagenkenntnisse der Röntgenbeugung werden vorausgesetzt und stellen die Mindestanforderungen dar!
Modulziele:
Die Studierenden haben grundlegende praktische Fertigkeiten für Einkristallstrukturuntersuchungen geeignete Kristallproben auszuwählen, zu präparieren und die Messung von Röntgenbeugungsintensitäten am Einkristalldiffraktometer durchzuführen. Sie erlernen die Anwendung der verschiedenen Methoden zur Strukturlösung wie auch Strukturverfeinerungen praktisch durchzuführen und die Ergebnisse der Modellanpassungen kritisch zu interpretieren bzw. für wissenschaftliche Darstellungen aufzubereiten.
Beurteilungsmaßstab:
Die Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit der zu führenden Protokolle sowie die aktive Mitarbeit und Anwesenheit bilden die Grundlagen des Beurteilungsmaßstabs der LV.

Prüfungsstoff

Literatur

deutschsprachig:
Massa, W.: Kristallstrukturbestimmung. Springer Spektrum

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 30.09.2021 13:30