Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290034 EX Humangeographische Exkursion - Inland: Das südliche Wiener Becken (2017W)

Entstehung, Transformation und Modernisierung eines alten Industrieraums

1.00 ECTS (0.50 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Freitag, 20. Oktober 2017
Buskosten EUR 20,00 pro Person


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Exkursion findet am Freitag, 20. Oktober 2017, statt. Die Exkursionsroute führt durch das Südliche Wiener Becken, einem alten Industrieraum im Südosten Niederösterreichs (Industrieviertel). Zunächst werden einige traditionelle Industriestandorte im mittleren Abschnitt des südlichen Wiener Beckens besucht, dann der Technopol und Innovationsknoten Wiener Neustadt und schließlich zwei industriell stark geprägte Alpentäler (Triesting-, Piestingtal). Dabei soll die Entstehung und Entwicklung unterschiedlicher wirtschaftsräumlicher Strukturen sowie deren aktuelle Transformation und Modernisierung vorgestellt werden. In diesem Zusammenhang wird auch die wichtige Rolle regionalpolitischer Interventionen detailliert dargestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abfassung eines schriftlichen Protokolls, Diskussionsleistung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kennenlernen der Strukturen und Transformationsprozesse in einem alten Industrieraum, Diskussion regionalpolitischer Strategien und Maßnahmen.

Prüfungsstoff

Routenführungen, Vorträge an ausgewählten Haltepunkten, Diskussion.

Literatur

Wird bei der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(B11-7.3 ) (MG3-EX) (MR7-EX) (L2-EX) (BA UF GW 18)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43